Freuen sich auf das Spitzenspiel am Sonntag gegen Reichelsheim um 11:00 Uhr vor heimischer Kulisse in der Großenritter Langenberg-Sporthalle Foto: Kasiewicz

Gipfel der Ungeschlagenen in Baunatal

Oberliga: Homberg gegen Reichelsheim Außenseiter und gegen Richtsberg Favorit

Der Spielplan macht's möglich: Zum Hinrunden-Finale in der Tischtennis-Oberliga der Damen hat die Homberger TS, ebenfalls noch ungeschlagen, den verlustpunktfreien TTC Reichelsheim (So. 11 Uhr) zu Gast.

Nicht in Homberg, sondern erstmals in den Langenberg-Sporthalle in Baunatal-Großenritte, wo der Tabellendritte auf eine gebührende Fanunterstützung hofft, zumal parallel die 1. Damen der Eintracht ihr Derby in der Verbandsliga gegen Ihringshausen auszutragen hat. Als Bonbon noch obendrauf wird den Zuschauern das Herren-Bezirksligaderby Eintracht Baunatal vs. KSV Auedamm geboten.


Der Kontrahent aus Reichelsheim mit 4 Ausländerinnen bestückt, gilt als großer Meisterschaftsfavorit und hatte den Vorteil, mit fünf Heimspielen in Folge in die Saison starten zu können. Ob die Odenwälderinnen, die 14:0-Punkte auf ihrem Konto haben, auch als Tabellenführer anreisen, entscheidet sich am Vorabend.
Denn dann müssen die Reichelsheimer Damen beim Spitzenreiter und dritten Titelkandidaten TTC Salmünster (15:1-Punkte) erstmals richtig Farbe bekennen. Dort hatten die Hombergerinnen (13:1-Punkte) zum Saisonstart ein wertvolles Remis erreicht.

Die Zusammenstellung des Reichelsheimer-Quartetts macht deutlich, dass die Südhessen den Sprung in die Regionalliga fest im Visier haben. Olga Dzelinska (14:0-Siege), Nela Sipkova (13:1) und Andrea Bajerova (12:0) bilden ein Trio der Extraklasse. Katharina Bosliakov (3:2) fällt als Nummer vier jedoch deutlich ab. Beeindruckend ist auch die 12:2-Doppelbilanz der Gäste.

Somit gehen die Kaprov-Schützlinge trotz ihrer bisher überzeugenden Vorstellungen als Außenseiter in dieses Spitzenspiel. Die HTS-Einzelbilanzen von Alex Galic (14:3), Laura Volkmann (10:5), Alena Lemmer (14:1) und Gabriele Neumann (5:9) sowie 12:2 im Doppel sprechen aber für ein packendes Duell auf Augenhöhe, in dem die Entscheidung über die Herbstmeisterschaft fallen dürfte.

Favorisiert ist die HTS zuvor in der Samstagsbegegnung (Beginn 15 Uhr) gegen den TTV Richtsberg, die in der Homberger Osterbach-Halle ausgetragen wird. "Wenn wir nahtlos an die gute Form der letzten Spiele anknüpfen können, sollten wir gegen Richtsberg beide Punkte holen", vertraut Mannschaftsführerin Gabriele Neumann auf die Stärke ihres Teams. Die Marburgerinnen kommen als Tabellenvierter mit 8:6-Punkten und zeigten im letzten Auswärtsspiel (8:6 in Rodheim), dass sie auch an fremden Tischen gewinnen können. Stärkste Akteurin des TTV ist Emiliya Mihaylova, die 11:8-Einzelsiege erkämpfte. Dahinter agieren die erfahrene Sylvia Schneider sowie Neuzugang Theresa Eismann (von Langenbieber) und Nicole Aeberhardt. (zrh)

 

<<< Übersicht der Mitteilungen

Tischtennis Baunatal - News ZUGABE | Mitteilungen

< zurück
nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Sonntag, 31.07.2016 4:24 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick | Impressum | Kontakt