Erfolge 2007
Hessenliga-Spieltag am 25.11.07 in Baunatal

 

Gut besuchter Hessenligaspieltag in Baunatal
Bei dem am 25.11.07 in unser Langenberg-Sporthalle durchgeführten Hessenligaspieltag, war eine hervorragend hergerichtete und gut gefüllte Sporthalle zu verzeichnen. Neben den 54 Aktiven hatten rund 50 Zuschauer und Betreuer den Doppelspieltag, an dem gleichzeitig das Bezirksoberligaspiel unser 1. Herren gegen TSG Sandershausen (5:9) stattfand, verfolgt.
Die Eintracht-Mädchen traten im 1. Spiel um 13:00 Uhr gegen den Tabellenletzten TGS Langenhain an. Das Spiel endete erwartungsgemäß in gut 1 Stunde mit 6:0 für den GSV.
Im 2. Spiel, gegen den bisherigen Tabellenführer SV Ober-Kainsbach (11:1 Punkte), benötigten die GSV-Mädels (10:0 Punkte) mindestens ein Unentschieden, um die Odenwälderinnen vom 1. Tabellenplatz zu verdrängen und somit vorzeitig, vor dem lezten Spieltag am 01.12.07 in Nidderau (Tabellenvorletzter) die Herbstmeisterschaft zu sichern.

Vollkommen überraschend ging die Eintracht durch die Erfolge in den beiden Eingangsdoppeln A. Lemmer/J. Ruhnau und M. Buntenbruch/K. Farber, sowie den Einzelsiegen im vorderen Paarkreuz durch Alena Lemmer und Julia Ruhnau mit 4:0 in Führung. Im hinteren Paarkreuz erwiesen sich die Ober-Kainsbacherinnen heute jedoch besser besetzt und konnten durch die 1. Saisonniederlage von Madeleine Buntenbruch und der Niederlage von Katharine Farber auf 4:2 herankommen. Vorne spielte der GSV dann durch den Erfolg von Alena Lemmer und der 5-Satz Niederlage von Julia Ruhnau 1:1, sodass wir mit 5:3 in Front lagen und das Remis schon sicher in der Hand hatten. Im hinteren Paarkreuz kämften die Eintracht-Girls dann um den Sieg. Madeleine konnte den 1. Satz zwar noch knapp gewinnen, aber in den Sätzen 2,3 und 4 unterlag sie jeweils in der Satzverlängerung. Katharina Farber führte sogar nach Sätzen mit 2:0, konnte aber ihren und den damit verbundenen Mannschaftssieg nicht nach Hause bringen, sodass am Ende mit 21:17 Sätzen für die Eintracht das 5:5 als etwas unglücklich zu bezeichnen ist. Dennoch kann die Mannschaft auf die gezeigten Leistungen stolz sein und sich über die vorzeitig errungene Herbstmeisterschaft freuen.
Um 17:00 musste die Eintracht dann noch ein Nachholspiel gegen den Tabellenfünften TuS Hausen, einem Stadtteil von Frankfurt durchführen. Ausgerechnet das bisher ungeschlagene Doppel Madeleine Buntenbruch/Katharina Farber überließ dabei den Südhessinnen beim 6:1 Erfolg den Ehrenpunkt.
Ein besonderer Dank geht an die vielen Helferinnen und Helfer, die zum gelingen der tollen Veranstaltung beigetragen haben!

Bilder gib's in unser Fotogalerie

Der HNA Bericht vom 27.11.07

Der Sporthallenaufbau in graphischer Darstellung

Und so sah es unser Gegner (entnommen der Homepage des SV Ober-Kainsbach):

 
Die Kleinste war wieder die Größte
Eine lange Anfahrt von 250 km hatte die weibliche Tischtennisjugend des SV Ober-Kainsbach hinter sich, als sie, zusammen mit den anderen 9 Mannschaften der Hessenliga, in Baunatal bei Kassel eintrafen.
Zwei Spiele standen für sie auf dem Programm, und um 13 Uhr standen sie gegen die Mädchen vom Nidderauer TTC an den Platten. Ohne Probleme gewannen die beiden Doppel Nina Lannert /Elisabeth Schäfer (3:1) und Svenja Kolb /Sabrina Riedmaier (3:0) ihre Spiele. Und auch die Einzelbegegnungen von Nina Lannert (3:0), Jasmin Keil (3:1), Elisabeth Schäfer (3:1) und Sabrina Riedmaier (3:0) waren schnell abgehakt.

Das zweite Spiel gegen die Angstgegnerinnen vom GSV Eintracht Baunatal sollte ein Highligt des Tages werden, das auch zahlreiche Zuschauer von dem in der gleichen Halle stattfindenden Herren-Bezirksoberligspiel abzog. Vor allem die erst 10-jährige Alena Lemmer stahl den 5-7 Jahre älteren Gegnerinnen mit ihrem Können die Schau.
Vielleicht sind die Odenwälderinnen die ersten Spiele zu vorsichtig angegangen, denn nach den beiden Doppeln (beide 0:3) und den ersten beiden Einzeln (beide 1:3) lagen sie 0:4 im Rückstand. Aber ein Satzgewinn gegen das kleine Tischtennis-Wunder gab wohl das Signal, dass auch diese Gegnerinnen verwundbar sind. In einem kampfbetonten Spiel gewann Nina Lannert ihr Spiel in drei Sätzen, daneben Svenja Kolb in einem emotionsgeladenen Match in vier Sätzen. Auch Elisabeth Schäfer konnte Alina Lemmer nicht bremsen, die auf 5:2 erhöhte. Danach erkämpfte sich Jasmin Keil in fünf Sätzen einen Sieg, und Nina Lannert gab noch eins drauf und gewann ihr zweites Einzel in vier Sätzen. Nun waren gute Nerven gefragt. Unentschieden oder Niederlage? In einem begeisternden, spannungsgeladenen Spiel gewann Svenja Kolb im fünften Satz mit 11:3 auch ihr zweites Spiel und sicherte den Ober-Kainsbacherinnen das 5:5 unentschieden. Zwar haben sie den ersten Tabellenplatz an Baunatal abgegeben, aber für die Begegnung in der Rückrunde haben sie sich einiges vorgenommen.

<< zurück zur Übersicht Erfolge 2007

Tischtennis Baunatal - News

< zurück
nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Sonntag, 31.07.2016 4:24 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick | Impressum | Kontakt