Deutsche Jugendmeisterschaften

3. Platz im Doppel und 5. Platz im Einzel für Alena Lemmer

Ohne einen einzigen Satzverlust setzte sich die 14-jährige Alena Lemmer vom Zweitligisten GSV Eintracht Baunatal in der Vorrundengruppe bei den Deutschen Individualmeisterschaften der Jugend (U18), die am 28./29.04.12 in Neckarsulm ausgetragen wurden, gegen ihre Kontrahentinnen mit 3:0 Spielen und 9:0 Sätzen eindrucksvoll durch.
Im Achtelfinale traf Lemmer auf die 3 Jahre ältere Lokalmatadorin Lisa Mayer, die sie mit 4:2 Sätzen bezwingen konnte. Mit der Jugend-Europameisterin Nina Mittelham traf Lemmer im Viertelfinale auf ihre Düsseldorfer Internatspartnerin. Mit der ein Jahr älteren Jugend-Nationalspielerin wird sich Lemmer auch in den nächsten Jahren immer wieder heiße Duelle um die vorderen Plätze in Europa bei der Jugend liefern müssen.


Heuer hatte es noch nicht gereicht, und so unterlag Lemmer in 6 Sätzen mit -5, 9, -6, -5, 9 und -5 an der späteren Jugend-Vizemeisterin, die wiederum im Endspiel an der letztmals teilnehmenden 18-jährigen Ausnahmespielerin Patrissa Solja glatt mit 0:4 Chancenlos war.
Mit dem 5. Platz konnte die Baunatalerin dennoch sehr zufrieden sein. War sie doch unter den letzten 8 Spielerinnen die jüngste Akteurin, die es in's Halbfinale geschafft hatten.

Die Deutschen Meisterinnen im Schülerinnen-Doppel Lemmer/Yuan Wan mischte auch bei den "Großen" richt gut mit und holte sich die Bronzemedaille, nachdem sie Mantz/Mantz im Achtelfinale nach 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 bezwingen konnten und Lehmann/Neumaier mit 3:0 keine Chance ließen und in das Halbfinale einziehen konnten. Gegen die beiden 18-jährigen Gegnerinnen Becker/Mayer konnten mit -9, -9 und -7 die Sätze zwar knapp gehalten, aber keiner siegreich abgeschlossen werden, was dem Duo die verdiente Bronzemedaille einbringen sollte. Auch hier setzte sich die Profispielerin Solja an der Seite von Theresa Kraft klar durch, um hier ihren 2. Titel zu gewinnen.

Mit der 17-jährigen Lisa-Maylin Vossler, die den GSV Eintracht Baunatal verlässt und in der kommenden Spielrunde für den Regionalligisten TTC G.-W. Staffel aufschlagen wird, ging eine zweite Nordhessische Spielerin an den Start.
Ihre Vorrundengruppe konnte auch Vossler mit 3:0 Spielen und 9:1 Sätzen souverän beenden um in die 1. Hauptrunde einziehen zu können, wo sie auch gleich die 12-jährige Jennie Wolf mit 3:1 aus den Turnier werfen konnte. In einem knappen Achtelfinalspiel kam jedoch für Vossler das Aus, nachdem sie gegen Do Thi, Huong über die volle Distanz ging und in 7 Sätzen die nur ganz knapp Unterlegene war.
Nach einem 3:2 Doppelsieg im Achtelfinale verzichteten Vossler/Liedmeier auf die Auseinandersetztung gegen die späteren Deutschen Meister Solja/Kraft, und gaben die Partie kamplos ab.

Alle Ergebnisse und mehr hier

 

< zurück
nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Sonntag, 31.07.2016 4:24 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick | Impressum | Kontakt