Erster Sieg für Homberg

Galic und Co. gewinnen in Mühlhausen mit 8 : 2

Ihren ersten Sieg in der Tischtennis-Oberliga der Damen feierte das neu formierte Quartett der Homberger TS mit einem 8:2 beim PSV Mühlhausen. Lediglich in den Doppeln schaffte es das nicht in Bestbesetzung antretende Schlusslicht (ohne Julia Hentrich und Anja Baier) die Begegnung offen zu halten. Denn das Homberger Spitzendoppel Galic/Lemmer musste sich mit 2:3 gegen das stärkste PSV-Duo Giese/Rost geschlagen geben. Wobei das bestens eingespielte Doppel schon mit 2:1-Sätzen auf Erfolgskurs zu sein schien, ehe ihre Gegnerinnen mit 11:9 und 11:5 noch die Wende schafften.

 


Den 1:1-Ausgleich stellten Volkmann/Neumann mit einem 3:1-Erfolg gegen die beiden Ersatzspielerinnen Schröter/Schieke her.

Den zweiten Zähler gab Gabriele Neumann gegen die Nummer drei Sandra Schröter ab, der sie mit 11:6, 6:11, 5:11, 8:11 unterlag und dabei zum Schluss bei zahlreichen Netz- und Kantenbällen ihrer Kontrahentin nicht vom Glück begünstigt war. Neumanns zweites Einzel war dann jedoch gegen Vanessa Schieke mit 3:0 eine klare Angelegenheit. Zudem unterstützte die erfahrenste HTS-Akteurin auch ihre Teamkollegin Laura Volkmann hinter der Bande. Was nötig war, als diese im ersten Satz mit 16:18 gegen Olga Giese den Kürzeren zog. Die taktischen Tipps führten schließlich zu einem 11:4, 11:2, 11:8-Erfolg für die Ex-Caldenerin. "Es war wichtig, dass Laura etwas zurückhaltender und mit mehr Spin agiert", lobte Neumann ihre Mitspielerin. Die zeigte auch in ihrem zweiten Einzel gegen Mühlhausens Nachwuchstalent Marie Rost mit einem 3:0 eine ausgezeichnete Leistung am Spitzenbrett.

HTS-Talent Alena Lemmer spielte in beiden Einzeln im unteren Paarkreuz äußerst souverän. Sie ließ zunächst Vanessa Schieke mit 11:5, 11:2, 11:2 nicht die Spur einer Chance und verwies auch Schröter mit 11:8, 11:7, 11:7 in die Schranken.

Am härtesten umkämpft war das Top-Duell von Alex Galic (3:1 gegen Giese), in dem die beste Thüringerin durch einen mit 12:10 gewonnen zweiten Satz noch einmal für Spannung sorgte. Gegen die Nummer zwei Rost hatte die junge Slowenin zuvor klar mit 3:0 gewonnen. Damit blieb Galic auch im fünften Einzel der Saison unbezwungen. Die HTS verbesserte sich mit nun 3:1-Zählern auf den fünften Tabellenplatz und muss kommendes Wochenende erneut auswärts (in Zeulenroda und bei Auedamm Kassel) antreten. (zrh)

 

<<< Übersicht der Mitteilungen

Tischtennis Baunatal - News ZUGABE | Mitteilungen

< zurück
nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Sonntag, 31.07.2016 4:24 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick | Impressum | Kontakt