Eine kleine Stärkung: Vor dem ersten Doppel genehmigten sich die HTS-Asse Laura Volkmann (links) und Alena Lemmer einen Snack. Als Resultat durften beide zwei Einzelsiege und jeweils einen Erfolg im Doppel bejubeln. Foto: Kasiewicz
 

Volkmann nimmt Tipps gern an

Tischtennis-Oberliga: Homberger TS feiert souveränen 8:2-Heimsieg gegen Heuchelheim - kaum Zuschauer

Homberg. Die neu formierte Homberger TS hat in der Tischtennis-Oberliga der Damen ein erfolgreiches Heimdebüt gefeiert und gewann mit 8:2 gegen die TSF Heuchelheim. Dabei wirkten die Gastgeberinnen fast wie eine kleine Familie.

"Ich könnte die Oma meiner Mitspielerinnen sein", witzelte Gabriele Neumann. Die Linkshänderin, deren Ehrung für 40 Jahre als Tischtennisspielerin für eine Partie in Baunatal verschoben wurde, ist dabei nicht nur Mannschaftsführerin, sondern auch Motivatorin für ihre mitunter noch zurückhaltenden Mitspielerinnen. So schaffte sie es, mit Laura Volkmann beim Auftaktdoppel einen 1:2-Rückstand gegen Weber/Müller in einen 3:2-Sieg umzuwandeln. Da waren Galic/Lemmer längst fertig und hatten Koster/Englisch mit 3:0 (12:10, 11:7, 11:3) in die Knie gezwungen.


"Das war eine tolle Leistung. Ich bin sehr zufrieden", sagte ein äußerst entspannter HTS-Abteilungsleiter Volker Koch. Allein, dass gerade einmal ein Dutzend Zuschauer den Weg in die Osterbachhalle gefunden hatte, war ein Wermutstropfen. Denn die HTS-Anhänger bekommen diese Saison wohl nur noch gegen die SG Rodheim (22. November, Großsporthalle) und den TTV Richtsberg (28. November, Osterbachhalle) die Chance, das Quartett vor Ort unter die Lupe zu nehmen. Danach finden die Heimspiele in Baunatal statt, wo alle vier Spielerinnen auch leben.

Extrem lebhaft verliefen die ersten Einzel. Alena Lemmer trieb beim 3:0 (11:4, 11:7, 11:6) Pia Englisch mit ihrer kurzen Rückhand schier zur Verzweiflung. Parallel machte sich Neumann hingegen das Leben unnötig schwer. Nach einer 2:0-Satzführung unterlag sie im Duell der Linkshänderinnen gegen Susan Koster, die damit ihren ersten Saisonsieg feierte. Und entsprechend selbstbewusst gegen Lemmer auftrat und prompt im ersten Durchgang 7:1 führte. Doch das Top-Talent ließ sich nicht beirren und gewann mit 3:1 (11:13, 11:9, 11:6, 13:11).

Ebenso stark trumpfte Laura Volkmann auf, die die Nummer eins der Gäste, Antje Müller, mit 3:0 und Jasmin Müller mit 3:1 von der Platte fegte. Lediglich Alex Gajic patzte anfangs gegen Müller (1:3), um sich nach einem nüchternen Auftritt gegen Weber mit 3:0 zu behaupten. Den entscheidenden achten Zähler zum vierten Saisonsieg besorgte schließlich Gabriele Neumann. Die ersten beiden Sätze gewann sie jeweils mit 11:8 gegen Englisch. Dann wurde es etwas spannend, weil der dritte Durchgang in der Verlängerung an Neumann ging (12:10). Lobende Worte fand sie dennoch ausschließlich für ihre jungen Mitstreiterinnen. "Es macht einen Riesenspaß mit den Mädels. Sie haben viel mehr Talent als ich es je hatte und ich versuche ihnen zu helfen, noch besser zu werden".

Von Sebastian Schmidt

 

<<< Übersicht der Mitteilungen

Tischtennis Baunatal - News ZUGABE | Mitteilungen

< zurück
nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Sonntag, 31.07.2016 4:24 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick | Impressum | Kontakt