Volkmann verdient sich ein Sonderlob

Oberliga Damen: Homberger TS siegt zwei Mal

Homberg. Die Homberger TS eilt in der Tischtennis-Oberliga der Damen weiter von Sieg zu Sieg. Erst fertigte der Tabellenzweite im kurzfristig vorgezogenen Spiel den TTV Richtsberg auswärts mit 8:1 ab, dann folgte ein 8:2-Heimerfolg gegen den PSV Zeulenroda. "Wir konnten die Spiele noch klarer gestalten als in der Hinrunde", freute sich Gabriele Neumann.

Hombergs Mannschaftsführerin hatte daran einen großen Anteil. Denn in der Vorserie gab sie noch drei Partien ab - diesmal gewann sie alle Einzel und bleibt in der Rückrunde ungeschlagen.

Beim Tabellensechsten in Richtsberg bogen die Kreisstädterinnen bereits über die Doppel auf die Siegerstraße ein. Galic/Volkmann hielten Schneider/Aeberhard (11:5, 11:6, 11:7) ebenso in Schach wie Lemmer/Neumann das TTV-Duo Knierim/Schulze (11:5, 11:7, 7:11, 11:7). Richtig umkämpft waren dann vor allem drei Einzel. Laura Volkmann unterlag unglücklich mit 11:9, 8:11, 12:14 und 7:11 gegen Sylvia Schneider, ehe sich Gabriele Neumann in Geduld üben musste. Denn der Fünfsatz-Krimi (11:4, 7:11, 11:4, 5:11, 11:7) dauerte so lange wie parallel Alena Lemmer (3:0 gegen Melanie Schulze) und Alex Gajic (3:0 gegen Schneider) zusammen brauchten.

 

Nervenstärke bewies Laura Volkmann, die gegen Aeberhard 1:2 nach Sätzen zurücklag und sich mit zweimal 11:6 nach einer tollen Aufholjagd doch noch behaupten konnte. Der Rest war Formsache für die HTS-Asse. Alex Gajic bezwang Aeberhard in vier, Alena Lemmer Sabine Knierim in drei Sätzen.

Während die Hombergerinnen auswärts vier Mal zu null siegten, gelang ihnen dieses Kunststück im Heimspiel in Baunatal gegen Zeulenroda sogar fünf Mal. Ein Sonderlob verdiente sich Laura Volkmann: "Sie hat vor allem gegen Abwehr stark gespielt und toll gekämpft", sagte Gabriele Neumann. Wichtig war der 3:2-Erfolg Volkmanns gegen Kulbaken Fajzulin, sonst hätte die HTS mit einem 2:2-Auftakt leben müssen. Denn die Doppel (3:2 für Gajic/Lemmer gegen Brösicke/Schädlich, 2:3 für Volkmann/Neumann gegen Fajzulin/Berner) endeten Unentschieden. Anschließend musste lediglich Gajic gegen Fajzulin (0:3) mit einer Niederlage leben.

Denn Lemmer (3:0 gegen Schädlich, 3:0 gegen Berner), Neumann (3:0 gegen Berner, 3:0 gegen Schädlich), nochmals Volkmann (3:0 gegen Brösicke) zeigten ihren Gegnerinnen, die doch ohne Sandra Mikulasch angereist waren, die Grenzen auf. Da Alex Gajic zudem zum Auftakt gegen Brösicke (11:6, 11:9, 9:11, 11:6) erfolgreich war, konnten sich einmal mehr alle HTS-Akteurinnen in die Siegerliste eintragen.

Von Sebastian Schmidt

 

<<< Übersicht der Mitteilungen

Tischtennis Baunatal - News ZUGABE | Mitteilungen

< zurück
nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Sonntag, 31.07.2016 4:24 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick | Impressum | Kontakt