Von Homberg nach Baunatal

Tischtennis: Verpflanzte Damen peilen nach Oberliga-Meisterschaft mittelfristig die 2. Liga an

Baunatal. Während die Homberger Tischtennis-Ära zu Ende geht, bahnt sich knapp 30 Kilometer weiter nördlich eine neue an. Die Damen-Mannschaft der HTS wechselt nach Baunatal und spielt unter dem Dach der Eintracht in der kommenden Saison in der Oberliga.

Nicht ohne Unterstützung aus der Schwalm-Eder-Kreisstadt, denn so ganz will sich Volker Koch, der ehemalige HTS-Manager, dann doch nicht zurückziehen. Koch, der 54-jährige Macher des Homberger Fräuleinwunders mit zweimaligem Erstliga-Aufstieg und Europapokalsieg (2006), hat Gefallen an dem Baunataler Projekt gefunden.

 

Die Oberliga-Meister: Hinten von links: Gabriele Neumann , Alex Galic und Laura Volkmann . Vorn von links: Trainer Vladimir Kaprov, Xu Yan und Alena Lemmer . Foto: Kasiewicz


Das ist bereits angeschoben, in dem die Eintracht-Talente in dieser Saison als Homberger TS in der Oberliga spielen konnten, so dass der Weg nach ganz oben nun nicht ganz so weit ist. "Wir werden uns zusammensetzen und über eine Zusammenarbeit sprechen", bestätigt Norbert Buntenbruch, Betreuer und Eintracht-Abteilungsleiter in Personalunion.

Die Kooperation ist wohl zum gegenseitigen Nutzen, verfügt doch Volker Koch über excellente Drähte nach Fernost. Ihm war auch der kurzfristige (und letztlich spielentscheidende) Einsatz von Yan Xu im Gipfeltreffen gegen Salmünster zu verdanken. Und die 23-jährige ehemalige Nationalspielerin von Singapur wollte nach ihrem eindrucksvollen Gastspiel keineswegs ausschließen, dass sie in der nächsten Saison fest bei der Eintracht anheuert. Als neue Nummer eins ist aber auch Yin Na (zuletzt in Schwabhausen) im Gespräch - ebenfalls eine ehemalige Hombergerin.

In Homberg war trotz des Gewinns der Oberliga-Meisterschaft der Jubel gedämpft. Schließlich ist eine Meisterschaft ohne Aufstieg nicht mal die Hälfte wert. Aber eben auch nicht wertlos. "Ein kleiner Trost", war für Buntenbruch der erste Platz der Homberger TS in der Tischtennis-Oberliga schon, möglich gemacht durch einen hart erkämpften 8:6-Sieg gegen Aufsteiger TTC Salmünster. Und "ein Signal nach außen", dass da eine Mannschaft, künftig unter dem Dach von Eintracht Baunatal, hoch, ganz hoch hinaus will.

Der Aufstieg in die Regionalliga - in dieser Spielzeit durch den vorausgegangenen HTS-Rückzug aus der 2. Liga unmöglich gemacht - soll schon in der nächsten Saison nachgeholt werden. Um dann "nach zwei bis drei Jahren" (Buntenbruch) die 2. Liga anzupeilen.

Ehrgeizige Pläne, deren personelle Basis schon fast gelegt ist. Buntenbruch baut fest auf die Eigengewächse Alex Galic, Alena Lemmer und Janina Ciepluch (rückt auf), deren Talent noch lange nicht ausgeschöpft ist. Dazu kommt als erster Neuzugang Lisa-Maylin Vossler, die Nummer eins der hessischen Jugendrangliste, vom Regionalligisten Watzenborn/Steinberg. Gesucht wird noch eine spielstarke Nummer eins. Laura Volkmann verlässt das Team wohl Richtung Schwarza. "Wir wollen mittelfristig in die 2. Liga. Das Potenzial ist da", erklärt auch Trainer Vladimir Kaprov.

Von Ralf Ohm (HNA)

 

<<< Übersicht der Mitteilungen

Tischtennis Baunatal - News ZUGABE | Mitteilungen

< zurück
nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Sonntag, 31.07.2016 4:24 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick | Impressum | Kontakt