Ab in den Südwesten: Lisa-Maylin Vossler reist mit dem Eintracht-Express nach Saarlouis und Frankenthal

 
Baunataler Tischtennis-Damen in Saarlouis und Frankenthal vor harten Prüfungen

Meilensteine für den GSV

Auf dem Weg zur Meisterschaft in der Tischtennis-Regionalliga stehen die jungen Damen der Baunataler Eintracht vor einem Meilenstein. In den beiden letzten Vorrundenspielen gastieren die Großenritter am Samstagabend um 19:00 Uhr beim TTSV Saarlouis-Fraulautern und zur Sonntagsmatinee um 10:30 Uhr bei der TTF FRankenthal.

Nehmen die bislang ungeschlagen durch die Serie eilenden Eintracht-Talente auch diese beiden hohen Auswärtshürden, dann wird ihnen die Meisterschaft und der Aufstieg in die 2. Bundesliga kaum noch zu nehmen sein.


Allerdings wird die Reserve des Bundesligisten TTSV Saarlouis-Fraulautern, die in der abgelaufenen Saison als Tabellendritter die Regionalliga-Saison abschließen konnte, hinter dem morgigen Gegner TTF Frankenthal nicht nur der schwerster Konkurrent um die Meisterschaft werden, es ist auch der mit knapp 400 km am fern gelegenste Gegner. Die Saarländerinnen haben mit Jasna Rather, Danielle Konsbruck, Nikola Neu, Vinita Schlink und Katharina Palm nicht einen Schwachpunkt in ihren Reihen und alle Akteurinnen erspielten sich in der letzten Saison hoch positive Bilanzen. Auch wenn sie in der lfd. Saison bereits 6 Punkte durch starke Ersatzgestellungen abgeben mussten, sind die Saarländerinnen nicht zu unterschätzen. Daher ist in dem Samstagabendspiel mit einem engen Spielausgang zu rechnen.

Ausgeschlafen (in der Jugendherberge Weinheim) und ohne lange Anreise geht es 2 Tage vor Nikolaus zur letzten Partie der Vorrunde zum Rheinland-Pfälzischem TTF Frankenthal, die in der abgelaufenen Saison mit dem 8. Tabellenplatz zwar auf die Relegationsspiele um den Klassenerhalt verzichteten, aber kurioserweise dennoch in der Liga verbleiben durften. Denn: Die 2. Mannschaft erreichte in der darunter liegenden Oberliga den 2. Platz und durch den Verzicht des Meisters ist die Mannschaft quasi aufgestiegen. Mit Natascha Gwosdz und Sarah Veith sind vom letztjährigen Team der 1. Damen lediglich 2 Spielerinnen im Team verblieben. Im vorderen Paarkreuz hat sich Frankenthal mit Jana Schneider vom Zweitligisten DJK Offenburg (als ehemaliger Bundesligatrainer agierte hier vor 9 Jahren noch der GSV- Trainer Vladimr Kaprov) und Elisabeth Bittner vom Oberligisten TTC Willstätt verstärken können. Nach dem bisherigen Saisonverlauf dürften die Frankenthalerinnen neben Saarlouis Fraulautern wohl der größte Brocken um den Titelgewinn werden, womit der Eintracht hier ein schweres Wochenende bevorsteht.

Sonntagsspiel ohne Alena Lemmer
Alena , die heutige Nr. 1 der Schülerinnen im Deutschen Tischtennisbund und die Nr. 3 Europas, ist von Günter Jauch und RTL an diesem Tag zur Live-Show " 2011! Menschen, Bilder, Emotionen " (Sonntag, 20:15 Uhr live auf RTL) eingeladen und wird deshalb im letzten Spiel nicht mit von der Partie sein können.

Übersicht der Mitteilungen

< zurück
nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Sonntag, 31.07.2016 4:24 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick | Impressum | Kontakt