Rückrunde 2011/2012

13. Spieltag

Beirksliga Herren
GSV - SV  Nothfelden  8 : 8

Am letzten Samstagabend waren die Spieler des SV Nothfelden zu Gast in Großenritte. In der Hinrunde mussten wir in Nothfelden eine herbe 1:9 Niederlage hinnehmen und wollten uns heute dafür revanchieren.
Die Doppel starteten hierfür bereits gut. Sven und Martin sowie Patrick und André (spielte heute für Matthias; danke für deinen Einsatz) konnten ihre Doppel 3:1 bzw. 3:0 gewinnen. Helmut und Stefan waren leider mit 0:3 chancenlos gegen Wagner / Kissling.
 
Im Anschluss verlor Sven sein Einzel gegen Bielefeld und auch Stefan musste Wagner zu dessen 3:0 Sieg gratulieren. Mit seinem klaren 3:0 Sieg gegen Hertel sorgte Martin dafür, dass Nothfelden nicht enteilt und glich zum 3:3 aus. Patrick verlor leider sein Spiel gegen Kissling, doch Helmut sorgte gegen Röhrig in einer sehr spannenden Partie wieder für den Ausgleich, den André gegen Loose mit einem 3:0 Sieg in einem tollen Spiel gegen Loose in unsere Führung umwandelte. Nach dem ersten Durchgang zeichnete sich bereits eine sehr spannende und enge Partie ab; das sollte sich im zweiten Durchgang nicht ändern.
Sven begann gegen Wagner. Es war ein hart umkämpftes 5 - Satz Match, bei dem Sven im 5. Satz mit -7 verlor. Auch Stefan konnte gegen Bielefeld heute nicht gewinnen und verlor das teilweise sehr gute Spiel mit 1:3. Nun war es wieder an Martin, den Ausgleich herzustellen. In einer tollen Partie und mit guter Strategie gelang ihm ein deutlicher 3:0 Sieg. Leider konnte Patrick im Anschluss nicht punkten und verlor in einer bis zum Ende spannenden Partie mit vielen genialen Ballwechseln 1:3. Helmut konnte anschließend Gegen Loose einen tollen 3:1 Sieg einfahren und auch André ging als Sieger gegen Röhrig glatt mit 3:0 vom Tisch. Mit einem 8:7 gingen wir in das Schlussdoppel.
Leider waren Sven und Martin hier chancenlos und unterlagen klar mit 3:0 Wagner und Kissling. Am Ende gab es ein verdientes Unentschieden. Den Abend ließ man bei dem ein oder anderen Bier ausklingen. Die Punkte im Einzelnen: Schneider/Krug, Dietrich/Talmon, Krug (2), H. Kramm (2), Talmon (2) (MaKru)

1. Kreisklasse Herren
TSV Rothwesten I - GSV IV  9 : 1
GSV IV - KSV Auedamm IV   1 : 9

Wenig zu bestellen hatte die 4. Mannschaft in ihren beiden Abschlusspartien gegen starke Gegner. Die Ehrenzähler erspielten Jens Hansen (in Rothw.) und Alexander Schramm. Die Mannschaft beendet die Saison auf dem 11. Tabellenplatz und hält somit die Spielklasse.

 

2. Kreisklasse Herren
TuSpo Rengershausen IV - GSV V  9 : 4

Mit nur drei Stammspielern antretend war nach der Vorrundenniederlage nicht mehr zu erwarten, zumal die Gastgeber erstmals in der Rückserie in Bestbesetzung aufliefen. Jeder gab sein Bestes, der ein oder andere Punkt wäre noch möglich gewesen, doch letztlich hatten sich die Gastgeber den Sieg verdient. Die Fünfte beendet damit eine durchwachsene Saison auf dem 6. Tabellenplatz (von 13) mit 19:25 Punkten.
Punkte: Barth/Wagner, A., Andreas Wagner (2), Helmut Wagner.

3. Kreisklasse Herren
TSV Vellmar II - GSV VI   9 : 1

Im ersten von drei (!) Wochenspielen galt es die Überlegenheit der Gastgeber anzuerkennen. Den Siegpunkt spielte Wilfried Rudolph ein.

GSV VI - OSC Vellmar IV  9 : 1
Mit dem OSC hatte man es wie im Folgespiel mit einem Tabellennachbarn zu tun. Wer jedoch erwartet hatte, dass sich ein spannendes Match entwickelt, sah sich getäuscht. Bei den Gästen machen sich offenbar Auflösungserscheinungen breit, sie traten mit nur vier Spielern an, so dass bei guten Leistungen in den ausgespielten Partien ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden konnte.
Punkte: Rudolph/Hansen, Schade/Becker, Matthias Schade, Gerhard Eskuche, Wilfried Rudolph und Volker Hansen; 3 kampflos.

 
FSK Lohfelden V - GSV VI 3 : 9
Im Abschlussspiel überrascht vor allem die Höhe des Sieges. Offenbar inspiriert von dem Vorabenderfolg konnte die blendende Motivation in Siegpunkte umgesetzt werden. Bemerkenswert, dass von fünf Fünfsatzspielen vier von den Eintrachtlern gewonnen wurden. Nach den Doppelpunkten von Rudolph/Hansen und Eskuche/Borneis (je 5. Satz) folgten 7 Einzelpunkte, dabei ragten Matthias Schade im vorderen Paarkreuz sowie Wilfried Rudolph in der Mitte mit je zwei Siegen heraus. Die weiteren Punkte spielten Volker Hansen, Hans-Werner Becker und Hans-Jürgen Borneis ein. Damit verbesserte sich die Mannschaft zum Abschluss auf den 11. Tabellenplatz.

12. Spieltag

Bezirksliga Herren
TSV Wenigenhasungen - GSV      9 : 5
Ziel erreicht - Abstiegsgespenst gebannt!

In einem kampfbetonten Spiel mussten wir leider Wenigenhasungen den Sieg überlassen. Allein die Tatsache, dass 3 Spiele im 5. Satz mit Verlängerung verloren wurden zeigt auf, dass das Spiel mit einem Quäntchen Glück eine andere Wendung hätte nehmen können.
Auch unsere Doppelstärke konnten wir bei diesem Gegner nicht in Gänze ausspielen.
Die Punkte holten: Kramm/Kramm , Mihr, Schneider, Herbold und Stefan Kramm.
Auch wenn wir dieses Spiel verloren haben, haben wir unser Minimalziel erreicht (Klassenerhalt) und uns von Platz 10 zur Halbserie bereits jetzt schon auf den 5. Platz mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gekämpft. Jetzt gilt es, sich frühzeitig über die Ziele für die nächste Saison zu unterhalten und passende Maßnahmen einzuleiten.


nach oben

11. Spieltag

Weibliche Jugend - Hessenmeister 2011/12

TSV Grävenwiesbach - GSV    0 : 6
TG Oberjosbach - GSV    2 : 6
TTC Florstadt - GSV    1 : 6

Innerhalb von nur 5 Stunden absolvierte die weibliche Jugend der Eintracht ihre letzten 3 (drei) Saisonspiele in Folge und holte sich 6:0 Punkte.
 

Der souveräne Hessenmeister der Saison 2011/12 der weiblichen Jugend heißt zum dritten mal nach 2007/08 und 2008/09 GSV Eintracht Baunatal, womit sich die Mannschaft mit Sarah-Carina Grede, Katharina Farber, Julia Ruhnau, Jennifer Seifert, Sonja Bonn und Laura Grede direkt für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, die am 23. und 24. Juni 2012 in Nassau/Rheinland-Pfalz ausgetragen werden, qualifizieren konnte.
Mit 24:0 Punkten und einem Spielverhältnis von 72:6 Spielen, setzte sich das Team der Eintracht eindrucksvoll gegen die Konkurrenz aus Florstadt, Oberjosbach und Grävenwiesbach ungeschlagen und ohne Punktverlust durch ... mehr

2. Kreisklasse Herren
TSV Ihringshausen V - GSV V  4 : 9

Die unmittelbar vor den Eintrachtlern platzierten Gastgeber hatten im vorderen Paarkreuz zu ersetzen, die Großenritter ebenso, die Voraussetzungen waren also ausgeglichen. Demnach überrascht der jederzeit ungefährdete Sieg in dieser Höhe. Norbert Buntenbruch, bereits im Doppel mit Gibhardt erfolgreich, gewann in starker Manier beide Einzel an Brett eins. Doppel 3, Wagner,H./Eskuche , sowie Jürgen Gibhardt, Tobias Kilian, Andreas Wagner und Helmut Wagner in den Einzeln gewannen ihre Spiele zur klaren 8:2 Führung, bevor die Fuldataler auf 4:8 verkürzten. Der gut aufgelegte Andreas Wagner gewann dann allerdings im mittleren Paarkreuz in seinem zweiten Einzel zum doppelten Punktgewinn.

TSV Heckershausen II - GSV V   9 : 1
Bei den zur Rückrunde personell verstärkten Gastgebern (3.) stand die 6. Mannschaft auf verlorenem Posten, einige Partien konnten ausgeglichen gestaltet werden, doch teils nach Führung ging der Sieg jeweils an die Ahnataler. Helmut Wagner erspielte den Ehrenzähler.

 

Hessenliga Damen
MTV Unterrieden - GSV II 2 : 8

Obwohl das Quartett des MTV Unterrieden bereits vor der Partie gegen den Tabellendritten GSV Eintracht Baunatal II als sicherer Absteiger feststand, wehrten sich die Gastgeberinnen bei ihrer 2:8 Niederlage verzweifelt bis zum letzten Ballwechsel. Die Großenritter Spitzenspielerin Lidiia Iermeichuk, die mit 12:0 Spielen als einzige Liga-Spielerin in der Rückrunde unbezwungen blieb, als auch Julia Ruhnau mit je zwei Einzelerfolgen legten den Grundstein zum verdienten Baunataler Erfolg, den Iermeichuk/Ruhnau im Doppel, und Carina Wachenfeld mit zwei und Gabriele Neumann mit einem Einzelerfolg komplettierten.

Bezirksliga Damen
GSV III - TUS Meimbressen I   2 : 8

Die 3. Damenmannschaft musste sich dem Meister und Aufsteiger klar geschlagen geben. Aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses hätte auch ein Sieg nicht den begehrten 2. Tabellenplatz (Relegation) ermöglicht. Die beiden Siege erspielten das Doppel Lange/Partnerin sowie ein Einzel.

1. Kreisklasse Herren
TSG Kassel III - GSV III   1 : 9

Problemlos wurden in Niederzwehren die Punkte eingefahren von: Günther/Delpho, Schmidt/Hartmann, Rudolf Lemmer (2), Willi Günther, Heinz Schmidt, Reinhold Höhn, Eric Delpho und Erwin Hartmann.

TSV Guntershausen I - GSV III   5 : 9
Die Gastgeber stemmten sich gegen die besser platzierten Großenritter, doch am Ende gewann im Stadtderby der Favorit. Günther/Delpho, Schmidt/Hartmann in den Doppeln sowie der wie immer stark spielende Rudolf Lemmer (2), Reinhold Höhn, Heinz Schmidt, Eric Delpho (2) und Erwin Hartmann siegten für den GSV.

 
GSV III - SV Nordshausen I   9 : 6
Die sich weiterhin in guter Spiellaune präsentierenden Eintrachtler (Tabellendritter) ärgerten die Nordshäuser (Tabellenzweiter) mit diesem knappen Erfolg. Grundstein waren zunächst zwei Doppelsiege (Lemmer/Höhn, Schmidt/Hartmann), auf die in den Einzeln aufgebaut werden konnte. Je zwei Siege steuerten Reinhold Höhn, Heinz Schmidt und Erwin Hartmann (Bild) bei, Eric Delpho war einmal erfolgreich.
3. Kreisklasse Herren
GSV VI - FSV Bergshausen III  9 : 5

Dieser Sieg gegen die im vorderen Mittelfeld rangierenden Gäste um Oldtimer Willi Bode muss als faustdicke Überraschung vermeldet werden. Nach 2:1 Doppelführung zog die Mannschaft auf 6:2 davon, bevor die Gäste auf 6:5 verkürzen konnten. Doch man ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und siegte auch in den letzten drei Partien. Auffällig, dass allein drei Spieler acht Punkte einspielten: Wilfried Rudolph, Volker Hansen und Siegfried Fanasch gewannen je beide Einzel, Rudolph/Hansen auch im Doppel ebenso wie Fanasch zusammen mit Eskuche. Matthias Schade war zudem im vorderen Paarkreuz erfolgreich.

10. Spieltag

Regionalliga Damen
GSV - TTF Frankenthal 8 : 1
Bericht und Bilder siehe hier

Hessenliga Damen
GSV II - TTC Schönstadt  8 : 6

Mit einem knappen 8:6 Erfolg revanchierte sich der GSV Eintracht Baunatal II gegen den TTC Schönstadt für die 5:8 Vorrundenniederlage und sicherte sich vorzeitig den dritten Tabellenplatz. Bis zum 4:4 war die Begegnung vollkommen ausgeglichen, ehe das hintere Paarkreuz der Eintracht durch zwei Siege erstmals einen Vorsprung erspielen konnte und diesen bis zum Schluss auch nicht mehr hergab.

 
Die stärksten Akteurinnen der Eintracht waren einmal mehr Lidiia Iermeichuk im vorderen und Sarah-Carina Grede im hinteren Paarkreuz, die ihre 6 Einzelbegegnungen alle zu ihren Gunsten entscheiden konnten und somit wesentlich an dem Erfolg beteiligt waren.
Neumann/Wachenfeld im Doppel und Carina Wachenfeld im Einzel erspielten die beiden noch fehlenden Punkte zum Gesamtsieg. Hessenliga Damen

Bezirksliga Damen
GSV III - TV Westuffeln I             7 : 7

Die Partie der Eintracht-Damen als Tabellenzweiter gegen den Vierten wurde den Ansprüchen gerecht, sie stand ständig auf des Messers Schneide; allein acht Matches gingen in den 5. Satz. Keiner der Mannschaften gelang es, sich abzusetzen, so dass das Spiel mit einer gerechten Punkteteilung endete.
Punkte: Seling/Schmitt, Brigitte Seling (2), Karin Lange (2), Martina Schmitt sowie ein weiteres Einzel.

SV Helsa I - GSV III                     8 : 5
Mit dieser Niederlage gegen den Verfolger verloren die GSV-Damen auch ihren 2. Platz mit Anspruch auf Relegation bei noch einem ausstehenden Spiel gegen den Tabellenführer Meimbressen (2 Punkte besser). Die beiden führenden Teams haben jeweils noch zwei Spiele zu bestreiten, es bleibt also spannend.
Die Gastgeberinnen behielten die Punkte zu Hause, die fünf GSV-Siege durch Lange/Partnerin, Karin Lange (2), Ingrid Ewald sowie eine weitere Spielerin reichten leider nicht zum zählbaren Erfolg.

Bezirksoberliga Schüler
GSV I - TSV Marbach I 3 : 6
Punkte: Jamie Schütz (2), Tilen Galic.

GSV I - SC RW Riebelsdorf I 3 : 6
Punkte: Schütz/Galic, Jamie Schütz (2).

GSV I - TTF Knüll Oberaula 6 : 1
Punkte: Schütz/Galic, Steinberg/Hornung, Jamie Schütz (2), Lisa Steinberg, Tilen Galic.

Kreisliga Schüler
TSV Heiligenrode - GSV II 6 : 2
Punkte: Pascal Hornung, Sarah Bartelmei.

 

Bezirksliga Herren
GSV I - TSV Immenhausen I             9 : 5

Gegen die im hinteren Mittelfeld platzierten Gäste startete der GSV blendend mit dem Gewinn sämtlicher Doppel zum 3:0. Die Führung wurde in den Einzeln kontinuierlich ausgebaut (8:1), doch der Siegpunkt wollte zunächst  nicht gelingen: 4 Einzel in Folge gingen an Immenhausen, bevor der stark aufspielende Routinier Helmut Kramm endlich den Sack zu machte.
Punkte: Mihr/Krug, Schneider/Talmon, Kramm/Kramm, Sven Schneider, Stefan Kramm, Martin Krug, Helmut Kramm (2), Andre Talmon.

GSV I - TSV Breuna I         9 : 4
Zum fälligen Serienspiel trat die Eintracht komplett gegen den TSV Breuna an. Ziel war es mit weiteren 2 Punkten den Klassenerhalt zu sichern. Durch viele knappe Spiele gelang es nach drei Stunden die zwei Punkte zu holen! Der Auftakt gelang und der GSV führte nach den Doppeln mit 3:0. Wie schon im letzten Spiel läuft es mit den Doppeln momentan hervorragend. Der Erste Durchgang endete mit 7:2.

Matthias Mihr, Stefan Kramm, Martin Krug und Patrick Dietrich konnten ihre Spiele gewinnen. Die beiden letzten Punkte mussten jedoch noch erkämpft werden. Mihr konnte sein Spiel mit knappen Sätzen 3:1 gewinnen und die beiden folgenden Spiele gingen an die Gäste. Den letzten Punkt holte Krug in einem spannenden Spiel gegen Mohr bei dem er schon mit 2 Sätzen zurücklag und sich dann Satz für Satz steigerte. Am anderen Tisch hatte Dietrich sein Spiel bereits gewonnen, welches leider nicht mehr in die Wertung kam. Fazit: Ein guter Start mit drei gewonnenen Doppeln und anschließend einer geschlossenen Mannschaftsleistung. So kann man in der Bezirksliga bestehen! (MaMi)

1. Kreisklasse Herren
GSV IV - TSG Kassel II              5 : 9

Einige ansprechend Partien waren leider zu wenig, am Ende hatten die Gäste aus Niederzwehren (7.) die Nase vorn. Die fünf Zähler spielten das Doppel Schramm/Engel sowie Jens Hansen, Alexander Schramm, Thomas Weide und Klaus Guth ein.

Grün-Weiß Kassel I - GSV IV              9 :2
Ohne zwei Stammspieler stand die Vierte gegen die noch Aufstiegshoffnung hegenden jungen Kasseler auf verlorenem Posten. Letztlich wurde man etwas unter Wert geschlagen, konnte doch Alexander Schramm nach sehenswertem Spiel (5. Satz 10:12) gegen Adam nicht den Matchball setzen. So gelangte Thomas Weides zweiter Sieg gegen Märgner leider nicht mehr in die Wertung. Die beiden Siege erspielten das Doppel Schramm/Weide sowie der gut aufgelegte Mannschaftsführer Thomas Weide im Einzel.

2. Kreisklasse Herren
GSV V - TSG Eschenstruth III                 0 : 9

Die 5. Mannschaft hatte die deutliche Überlegenheit des verlustpunktfreien Spitzenreiters anzuerkennen.

3. Kreisklasse Herren
GSV VI - SV Kaufungen V                  8 : 8

Gegen den Tabellenvorletzten wurde ein Sieg angepeilt, doch am Ende durften sich die Spieler über das Remis freuen. Zwar gingen die Eintrachtler zunächst mit 3:1 in Führung (Doppel Rudolph/Hansen, Becker/Borneis, Gerhard Eskuche), doch anschließend wurden in Folge sieben Spiele zum schier aussichtslosen 3:8 Rückstand verloren. Doch die Sechste bewies Moral und gewann jetzt sämtliche Partien (Volker Hansen, Siegfried Fanasch, Hans-Werner Becker, Hans-Jürgen Borneis sowie im Schlussdoppel Rudoph/Hansen 3:0) zum Unentschieden; ein kurioser Spielverlauf.


nach oben

9. Spieltag

Hessenliga Damen
TSV Heiligenrode - GSV II   8 : 2
Mit einem überraschend deutlichen 8:2 Sieg gegen den GSV Eintracht Baunatal II baut der TSV Heiligenrode seinen Vorsprung in der Damen Hessenliga auf uneinholbare 7 Punkte aus, womit ihnen der Relegationsplatz um den Aufstieg in die Oberliga bereits 2 Spieltage vor Saisonende nicht mehr zu nehmen ist. In der einseitigen Partie, in der die Gäste wiederum nicht in Bestbesetzung antreten mussten, vermochte es lediglich Lidiia Iermeichuk mit ihren beiden 3:1 Einzelsiegen im Spitzenpaarkreuz gegen Scheiding und Tschunichin dem TSV Paroli zu bieten. Carina Wachenfeld konnte eine 2:1 Satzführung nicht nach Hause bringen und unterlag gegen Jana Schorstein nur knapp in 5 Sätzen. Die Zähler für die Niestetalerinnen errangen Scheiding/Groß, Tschunichin/Schorstein, Stefanie Scheiding und Diana Tschunichin (je 1), sowie Julia Groß und Jana Schorstein (je 2).

Bezirksklasse Damen
GSV III - TSV Breitenbach 8 : 1
Gegen den Tabellenvorletzten aus Schauenburg fuhr die Mannschaft einen ungefährdeten Sieg ein. Es punkteten Lange/Partnerin, Seling/Schmitt, Brigitte Seling (2), Karin Lange, Martina Schmitt und 2 weitere Einzel (siehe Bild rechts).

 
 

1. Kreisklasse Herren
GSV III - TSG Wattenbach 5 : 9

Die 3. Mannschaft musste überraschend den Gästen (9.) beide Punkte überlassen. Nach 1:2 Rückstand in den Doppeln (Delpho/Schramm) siegten nur noch Rudolf Lemmer, Reinhold Höhn, Eric Delpho und Erwin Hartmann.

GSV IV - TSG Kassel II 5 : 9
Gegen die in der Tabelle etwas besser platzierten Gäste reichte es leider nicht zum zählbaren Erfolg. Die Siegpunkte spielten das Doppel Schramm/Engel sowie in den Einzeln Jens Hansen, Thomas Weide, Klaus Guth und Alexander Schramm ein.

2. Kreisklasse Herren
OSC Vellmar III - GSV V 9 : 4

Nach dem glatten Vorrundenerfolg (9:1) stand den Eintrachtlern diesmal eine andere Mannschaft gegenüber. Da man selbst nicht in Bestbesetzung antreten konnte, kam die Niederlage nicht ganz unerwartet, jedoch verlor man nach umkämpften Matches (fast 3 Stunden Spielzeit) am Ende unter Wert. Punkte: Buntenbruch/Barth, Wagner,H./Rudolph, Norbert Buntenbruch und Tobias Kilian.

Kreisliga Schüler
VfB Eberschütz - GSV 0 : 6

Punkte: Pascal Hornung/Abdulkadir Kilicaslan, Johann Gleichner/Tim Milbrandt sowie je ein Einzel.


8. Spieltag

Hessenliga Damen
NSC Watzenborn-Stbg. III - GSV II        8 : 6
Im Verfolgerduell beim NSC Watzenborn-Stbg. III , verabschiedet sich der GSV Eintracht Baunatal II durch eine 6:8 Niederlage endgültig um das Rennen auf den Relegationsplatz zum Aufstieg in die Oberliga. Eine 6:5 Führung durch die Erfolge von Iermeichuk/Neumann (1), Lidiia Iermeichuk (3), Gabriele Neumann (1) und Madeleine Buntenbruch (1) reichte der Eintracht nicht zu einem Punktgewinn in einer Partie auf Augenhöhe, in der beide Teams nicht in Bestbesetzung antreten konnten.

Bezirksliga Damen
GSV III - TSV Hombressen              8 : 4
Die 3. Damenmannschaft gelangte zu dem erhofften Sieg, tat sich anfangs jedoch schwer, denn in den Doppeln geriet sie überraschend 0:2 in Rückstand. Die Gäste bauten ihren Vorsprung zunächst auf 4:2 aus, bevor der Eintracht-Express ins Rollen kam: Sämtliche folgenden Einzel wurden für den GSV siegreich gestaltet.
Es punkteten Brigitte Seling (3), Karin Lange, Ingrid Ewald sowie eine weitere Spielerin (3).

1. Kreisklasse Herren
OSC Vellmar II - GSV IV                     9 : 2

Die Gastgeber traten gegenüber der Vorrunde verstärkt an, so dass es für die Eintracht kein erfreulicher Abend wurde. Die Ehrenzähler erspielten das Doppel Schramm/Engel sowie Thomas Weide im hinteren Paarkreuz

 

Bezirksliga Herren
TSG Sandershausen II : GSV 4 : 9

Gegen die hinter uns stehenden Sandershäuser wollten wir unbedingt punkten, zumal wir mit den ersten Sechs antreten konnten. Sandershausen musste einen Spieler im vorderen Paarkreuz ersetzen. Der Auftakt geriet nach Maß mit dem Gewinn aller drei Doppel. Dabei mussten Stefan und Helmut über 5 Sätze gehen. Nach dem ersten Einzeldurchgang sah das Bild dann schon wieder anders aus: lediglich Matthias (12:10 im 5. Satz) und Helmut (13:11 im 4. und 15:13 im 5. Satz) konnten punkten. Alle anderen Einzel gingen in 4 Sätzen verloren.
Bei 5:4 Führung ging dann aber plötzlich alles: Matthias, Sven und Stefan gewannen in 4 Sätzen und Martin machte den Sack mit dem einzigen 3-Satz-Sieg des Tages zu! Mit diesem Sieg erreichten wir nun den 6. Platz, 4 Punkte vor dem Relegationsplatz. Spannend wird die Serie dennoch bleiben: alle Mannschaften am Tabellenende punkten! (HeKra)

 
1. Kreisklasse Herren
FSK Lohfelden IV - GSV III 5 : 9

In Lohfelden fuhr die 3. Mannschaft trotz Ersatzgestellung den erwarteten Sieg ein, begünstigt allerdings dadurch, dass die Gastgeber mit nur fünf Spielern antreten konnten. Nach 2:1 in den Doppeln (Höhn/Hartmann, Günther/Delpho) siegten in den Einzeln Reinhold Höhn, der starke Eric Delpho (2), Erwin Hartmann und Norbert Buntenbruch.

7. Spieltag

Regionalliga Damen
TTC HS Schwarza - GSV 2 : 8
Ohne Alena Lemmer, Lisa-Maylin Vossler und Janina Ciepluch, die alle drei an dem DTTB Endranglistenturnier TOP12 der Jugend und Schülerinnen in Erkelenz anzutreten hatten und ohne Xu Yan, die nach ihrem 3-wöchigen Gastspiel mit 5 Einsätzen wieder in ihre Heimat nach Singapur zurück geflogen ist, fuhr der bereits feststehende Meister der Damen Regionalliga GSV Eintracht Baunatal beim Tabellenfünften TTC HS Schwarza, der ebenfalls nicht in Bestbesetzung antreten konnte, wiederum einen deutlichen 8:2 Erfolg ein.
Viktorija Stirbyte, die sich in der Ersten inzwischen festgespielt hat, glänzte dabei ebenso mit 2 Einzelerfolgen im hinteren Paarkreuz, wie die beiden Stammspielerinnen Ievgeniia Vasylieva und Alex Galic an Brett eins und zwei gegen Jacqueline Schneider und die Baunatalerin Laura Volkmann. Ersatzspielerin Gabriele Neumann, die ihre erste Einzelbegegnung, nach der Eingangsdoppelniederlage von Galic/Stirbyte, mit Pech im fünften Satz mit 9:11 abgeben musste, blieb es beim Stande von 7:2 überlassen mit einem 3:1 Satzerfolg den Siegpunkt einzuspielen. Das Eintracht-Quartett brennt nun auf ihren letzten Einsatz in der Regionalliga am 17.03.12 um 15:00 Uhr auf die Revanche für die einzige Saisonniederlage aus dem letzten Vorrundenspiel gegen den Tabellenzweiten TTF Frankenthal. Nur mit einem Sieg möchte sich die Eintracht aus der Regionalliga Richtung 2. Bundesliga verabschieden und den Fans endlich einmal ein paar spannende Matches präsentieren.

1. Kreisklasse Herren
PSV Grün-Weiß Kassel II - GSV III   1 : 9
Beim bisher sieglosen Schlusslicht hatte die 3. Mannschaft leichtes Spiel: Nach dem Gewinn sämtlicher Eingangsdoppel (Günther/Delpho, Lemmer/Höhn, Schmidt/Hartmann) wurde anschließend lediglich ein Einzel den Gastgebern überlassen. Die Einzelpunkte erspielten Rudolf Lemmer (2), Willi Günther, Reinhold Höhn, Heinz Schmidt und Eric Delpho.

2. Kreisklasse Herren
TSV Rothwesten II - GSV VI   9 :2
Bei den Fuldatalern, lediglich zwei Plätze besser rangierend, verlor die Sechste überraschend klar. Lediglich das Doppel Schade/Becker sowie Matthias Schade im Einzel sorgten für Großenritter Siege.

Kreisliga Schüler
TSV 03 Hümme - GSV II   0 : 6
Leichtes Spiel für unsere Jüngsten beim Tabellenletzten. In nicht einmal 40 Minuten waren die 6 Siegerpunkte eingespielt.
Punkte: Doppel Pascal Hornung/Johann Gleichner, Abdulkadir Kilicaslan/Sarah Bartelmei sowie je ein Einzel.

 
Der erkrankten Carina Wachenfeld wünschen wir "gute Besserung"!  
Hessenliga Damen
GSV II - KSG Haunedorf   8 : 4

Mit einem feinen 8:4 Erfolg revanchierte sich die Eintracht-Reserve aus Großenritte für die 5:8 Vorrundenniederlage bei der KSG Haunedorff an eigenen Tischen. Stirbyte/Ruhnau und Neumann/Wachenfeld legten mit zwei Doppelsiegen gleich zu Beginn der Begegnung bereits den Grundstein für den Sieg. Die immer noch ungeschlagene Viktorija Stirbyte mit drei, sowie je einem Erfolg von Gabriele Neumann, Carina Wachenfeld und Julia Ruhnau komplettierten die Revanche, womit die Eintracht ihren 2. Tabellenplatz verteidigen konnte.

Eine Woche später wurde der Sieg durch einen selbst verursachten Fehler aus der TT-Wettspielordnung in eine 0:8 Niederlage durch die Klassenleiter umgewandelt, womit die Aufstiegsmöglichkeiten auf null gesunken sind.

Kasseler Spvgg. Auedamm - GSV II   8 : 2
Mit 8:2 revanchierte sich der Spitzenreiter Kasseler Spvgg. Auedamm in der Damen-Hessenliga für die bis dato einzige Saisonniederlage aus der Vorrunde gegen den GSV Eintracht Baunatal II. Gegenüber den Kasselerinnen, die wie gewohnt komplett angetreten waren, konnten die Baunatalerinnen mit Gabriele Neumann nur noch eine Spielerin aus dem Vorrundenerfolg entgegen setzen. Neben dem Neuzugang Lidiia Iermeichuk, die trotz Knöchelverstauchung ihre beiden Einzel im Spitzenpaarkreuz für den GSV entscheiden konnte, musste die Eintracht mit Brigitte Seling und Karin Lange gleich 2 Ersatzspielerinnen aus der 3. Mannschaft aufbieten.
Nach den beiden knappen Fünfsatzsiegen im Eingangsdoppel für den KSV, war der Widerstand des Tabellendritten gebrochen und außer den beiden Niederlagen gegen Iermeichuk, gingen alle weiteren Partien durch Katja und Tochter Tabea Heidelbach (je 1), sowie Margret Söthe und Hanna Giebl (je 2) klar in drei Sätzen an den Tabellenführer.

 


nach oben

6. Spieltag

Bezirksliga Damen
GSV III - TSV Ihringshausen III  8 : 5

Die 3. Damenmannschaft bestätigte mit diesem Erfolg ihre gute Saisonform und rangiert derzeit mit 19:7 Punkten auf dem 2. Tabellenplatz. Herausragend spielten Brigitte Seling und Karin Lange (Bild) mit je drei Einzelsiegen, die weiteren Punkte erspielten Martina Schmitt sowie das Doppel Seling/Schmitt.
 

1. Kreisklasse Herren
GSV III - SVH Kassel IV 8 : 8

In einer sehr spannenden Partie trennten sich die Tabellennachbarn (4. bzw. 5.) mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Der GSV ging in den Doppel mit 2:1 in Führung (Lemmer/Höhn, Günther/Delpho), konnte sich in den Einzeln jedoch nicht absetzen. Nach Siegen von Rudolph Lemmer (2) und Willi Günther im vorderen Paarkreuz sowie Heinz Schmidt (2) in der Mitte führte die Mannschaft schließlich mit 7:6, bevor die letzten beiden Einzel in deren starken hinteren Paarkreuz den Gästen zur Führung überlassen werden musste. Dem nervenstarken Doppel 1 Lemmer/Höhn blieb es im Schlussspiel vorbehalten (3:1), das verdiente Remis sicher zu stellen.

 

Bezirksoberliga Schüler
GSV I - TTC Lax Bad Hersfeld I   3 : 6

Punkte: Schütz/Tschunichin, Jamie Schütz (2).

GSV I - TTC Weiterode I   5 : 5
Punkte: Schütz/Steinberg, Jamie Schütz (2), Tilen Galic (2).

Kreisliga Schüler
GSV II - TSV Heiligenrode  2 : 6

Punkte: Pascal Hornung und Johann Gleichner.

 
3. Kreisklasse Herren
GSV VI - Spielverein 06 Kassel I  5 : 9

Leider reichte es wieder einmal nicht nach teils guten Leistungen zu einem zählbaren Erfolg. Zwar ging die Mannschaft nach den Doppeln mit 2:1 in Führung (Rudolph/V. Hansen, Eskuche/Fanasch), doch in den Einzeln siegten lediglich der gut aufgelegte Wilfried Rudolph (Bild) (2) sowie Hans-Werner Becker.

5. Spieltag

Regionalliga Damen
TTF Oranien Frohnhausen - GSV 0 : 8
TTC Langen - GSV 0 : 8
GSV - DJK Blau-Weiß Münster 8 : 0

Berichte siehe hier

Damen - Hessenliga
GSV II - KSG Haunedorf 8 : 4

Mit einem feinen 8:4 Erfolg revanchierte sich die Eintracht-Reserve aus Großenritte für die 5:8 Vorrundenniederlage bei der KSG Haunedorff an eigenen Tischen. Stirbyte/Ruhnau und Neumann/Wachenfeld legten mit zwei Doppelsiegen gleich zu Beginn der Begegnung bereits den Grundstein für den Sieg.
 
Die immer noch ungeschlagene Viktorija Stirbyte (Bild) mit drei, sowie je einfem Erfolg von Gabriele Neumann, Carina Wachenfeld und Julia Ruhnau komplettierten die Revanche, womit die Eintracht ihren 2. Tabellenplatz verteidigen konnte.

Bezirksoberliga Schüler
GSV I - TSV Besse I   4 : 6

Mit nur 3 Spielern hatte die Eintracht kaum eine Chance auf einen Punktgewinn gegen den Nachbar aus Edermpnde.
Punkte: Schütz/Tschunichin, Jamie Schütz (2), Tilen Galic.

 

1. Kreisklasse Herren
TSV Heckershausen I - GSV III 9 : 5

Beim starken Tabellenzweiten hatte die Dritte leider das Nachsehen. Die Gastgeber zogen auf 7:2 davon, bevor im 2. Durchgang wenigstens noch drei Einzel siegreich gestaltet werden konnten.
Punkte: Lemmer/Höhn, Rudolf Lemmer (2), Willi Günther und Reinhold Höhn.

TuSpo Rengershausen III - GSV III 5 : 9
Im Stadtderby legten die Doppel (Günther/Delpho, Höhn/Weide, Schmidt/Hartmann) mit drei Siegen den Grundstein zum Erfolg. Die Führung konnte durch die Einzelerfolge von Reinhold Höhn (2), Heinz Schmidt, Thomas Weide und Erwin Hartmann (2) bis zum Schluss gehalten werden.

TuSpo Waldau II - GSV IV  2 : 9
Beim Schlusslicht fuhr die 4. Mannschaft einen ungefährdeten Sieg ein.
Punkte: Dorschner/Wagner H., Schramm/Engel, Hansen, J./Guth, Jens Hansen (2), Stefan Dorschner, Alexander Schramm, Klaus Guth und Helmut Wagner.

GSV IV - SV Kaufungen III  7 : 9
Bei einer Niederlage wäre die Mannschaft in den Abstiegsstrudel gezogen worden, so dass der Sieg gegen den Tabellennachbarn doppelt zählt. Zugeben muss man, dass er begünstigt wurde durch den Ausfall eines Spielers der Gäste während der Partie, so dass zwei Spiele, darunter das Schlussdoppel, kampflos an den GSV gingen.
Punkte: Dorschner/Schramm, Weide/Wagner A., Stefan Dorschner (2), Jens Hansen, Alexander Schramm (2), Thomas Weide und Klaus Guth.


4. Spieltag

Eintracht rückt der Meisterschaft immer näher

Erstmal in dieser Saison trat die Eintracht in Bestbesetzung mit ihrer Nr. 1 Xu Yan aus Singapur (Foto) an und landete zwei glatte 8:0 Siege an ihrem Doppelspieltag in der Regionalliga.

 

 
Regionalliga Damen
GSV - TTC G.-W. Staffel 8 : 0

In der ersten Begegnung am Vormittag empfing die Eintracht vor rund 50 Zuschauern die Gäste vom TTC G.-W. Staffel, die ohne ihre Nr. 3 und mit einer verletzten T. Ströher im hinteren Paarkreuz angereist waren. Damit hatte der GSV bereits 2 Punkte kampflos im Sack.

Nach 1 1/2 Jahren Spielpause hatte Xu Yan im ersten Satz des Eingangsdoppel gemeinsam mit Ievgeniia Vasylieva noch erhebliche Probleme, wieder in ihr Spiel zu kommen, welches jedoch von Ballwechsel zu Ballwechsel besser wurde, sodass der 5. Satz mit 11:5 klar an die Baunatalerinnen ging. In ihren zwei Einzelbegegnungen beherschte sie ihre beiden Gegnerinnen Brück und Textor nach belieben und bis auf einen verlorenen Satz gegen die Gästespielerinnen, beherschte sie ihre Gegnerinnen nach belieben und zeigte den zahlreichen und begeisterteten Zuschauern ihr ganzes Repertour.
Vasyieve hatte es gegen die starke Nr. 1 der Gäste Textor da schon erheblich mehr Probleme und siegte erst im Entscheidungssatz mit 11:6. Besser lief es da schon gegen Brück, die sie in 3 Sätzen klar beherschte. Den noch fehlenden 8. Punkt erspielte Alex Galic, die mit ihrer Abwehr spielenden Gegnerin Nies keinerlei Probleme hatte und glatt mit 3:0 gewinnen konnte.

GSV - TTC Mülheim-Urmitz 8 : 0
Der Gegner vom TTC Mülheim-Urmitz trat ebenfalls ohne ihre Nr. 1 und 3 nicht in Bestbesetzung an und so konnte die Eintracht auch am Nachmittag mit 8:0 einen Kantersieg vor sogar 60 Zuscheuern landen. Yan/Vasylieve, Galic/Lemmer, Xu Yan (2), Ievgeniia Vasylieva (2), Alex Galic (1) und Alena Lemmer (1) beherschten auch die Mülheimer nach belieben und verwandelten nach nur 80 Spielminuten den letzen Matschball zu Gunsten der Eintracht.

Die ärgsten Verfolger aus Frohnhausen und Frankenthal mussten sich vor Wochenfrist in ihrer Begegnung die Punkte teilen. Frankenthal verlor an diesem Spieltag in Saarlouis und Frohnhausen ließ einen Punkt in Schwarza liegen, sodass der Eintracht in der kommenden Begegnung am nächsten Wochenedne mit einem Sieg in Frohnhausen die Meisterschaft bei 6 Punkten Vorsprung kaum noch zu nehmen sein wird.

2. Kreisklasse Herren
SV Kaufungen IV - GSV V   6 : 9

Auch ohne einen Stammspieler muss die Niederlage gegen die im hinteren Tabellenfeld rangierenden Kaufunger als Überraschung gesehen werden. Mit Verspätung aufgrund noch laufender Jugendspiele, deshalb bestand kaum Möglichkeit zum Einspielen, begann das Spiel in kalter, grenzwertig beleuchteter Halle negativ: Alle Doppel gingen an die Gastgeber als auch das erste Einzel: 0:4. Dieser Rückstand war nicht wett zu machen. Zwar kamen in jedem Durchgang aus jedem Paarkreuz drei Einzel für die Eintracht, doch das reichte nicht zum zählbaren Erfolg.
Punkte: Kurt Weber (2), Andreas Wagner (2) und Helmut Wagner (2).

 

 

Hessenliga Damen
TSC Freigericht - GSV 1 : 8

Die Reserve des GSV Eintracht Baunatal revanchierte sich für den verlorenen Punkt beim 7:7 aus der Vorrunde mit einem eindrucksvollen 8:1 Erfolg beim südhessischen TSC Freigericht. Jedoch machten es die Gastgeberinnen der Eintracht dabei auch nicht all zu schwer, als sie ohne ihre Nr. 2 und mit einer verletzten Nr. 1 antreten mussten. Neben den 3 kampflosen Punkten, sorgten Neumann/Wachenfeld mit einem Fünfsatzsieg, die einzige weiterhin ungeschlagene Viktorija Stirbyte mit einem glatten 3:0, die erst 11-jährige Sarah-Carina Grede in einem grandiosen Spiel gegen Bianca Hüttl, sowie Carina Wachenfeld mit einem Fünfsatzsieg, mit dem sie sich für ihre Fünfsatzniederlage in der ersten Begegnung revanchieren konnte, für die noch fehlenden Punkte.

Bezirksliga Herren
VfB Eberschütz - GSV 7 : 9

In einem hochdramatischen und kampfbetonten Spiel, konnten wir durch unseren 9:7 Erfolg weitere 2 Punkte zum Klassenerhalt einfahren. Patrick, der privat verhindert war, wurde durch Ralf vertreten, somit wurden das Doppel 1 mit Matthias und Martin aufgestellt. Im Anfangsdoppel gingen wir mit 2:1 in Führung, wobei lediglich die eben erwähnten ihr Spiel nicht nach Hause bringen konnten. Das vordere Paarkreuz schloss sich hier mit 2 gewonnenen Spielen zum Zwischenstand von 4:1 an.
Das mittlere und hintere Paarkreuz konnte mit spannenden und sehr knappen Spielen nur mit Martin einen Punkt erlangen. Zwischenstand 4.5 Die zweite Runde begann wie die erste so, dass Sven, Matthias und Martin ihre Spiele gewannen und zum Punktestand von 4:8 erhöhten. Leider gingen die nächsten Einzel wiederum weg so, dass das Enddoppel mit Matthias und Martin den Sieg gegenüber Eberschütz sichern mussten. 7:9 Spiele, 32:30 Sätze, 572.579 Bälle, Spielbeginn: 17:30 Uhr - Spielende: 22:10 Uhr !
Die Einladung nach dem Spiel zu Würstchen und Bier wurde selbstverständlich von unserer Mannschaft gern angenommen. Punkte: Schneider Sven/Herbold, Ralph (1), Mihr Matthias/Krug, Martin (1), Kramm Stefan/Kramm Helmut (1) Mihr Matthias (2), Schneider Sven (2) und Krug Martin (2). (Svesch)

1. Kreisklasse Herren
FSV Bergshausen II - GSV IV  9 : 6

Der Gastgeber (Tabellenvorletzter) konnte im Rückspiel eine ganz andere (und deutlich bessere) Mannschaft aufbieten. An Pos. 1+2 sind sie nun excellent besetzt. Wir spielten mit einer Ersatzgestellung. Es entwickelte sich kein hochklassiges, aber meist spannendes Match. Im Doppel siegten lediglich Schramm/Engel (bei Niederlagen von Hansen/Guth und Dorschner/Buntenbruch) und wir liefen nach der Nullnummer am PK 1 einem schon beachtlichen Rückstand hinterher. Immerhin konnten wir durch Siege von M. Engel, A. Schramm und N. Buntenbruch zum 4:4 ausgleichen. Neben dem fast chancenlosen PK 1 war es der unbequem zu spielende Schneider, der an Pos. 6 für zwei souveräne Siege der Gastgeber sorgte. Damit war die Messe fast gelesen, denn die beiden Erfolge von M. Engel und K. Guth brachten nur noch ein wenig Ergebniskosmetik. Die Niederlagen waren oft deutlich, was im Satzergebnis von 24:34 seinen Ausdruck findet. Nun ja, wir waren dabei - beim ersten Saisonsieg der Bergshäuser...

2. Kreisklasse Herren
GSV V - Dynamo Windrad Kassel I   1 : 9

Nicht viel zu berichten gibt es von dieser Partie gegen den Tabellendritten, die wie in der Vorrunde deutlich verloren wurde. Zwar waren nicht wenige Matches umkämpft, doch letztlich setzten sich überwiegend die Gäste durch, Kurt Weber erspielte den Ehrenzähler an Brett 1.

Kreisliga Schüler
GSV II - VfB Eberschütz I 5 : 5

Punkte: Pascal Hornung (2), Jan Baumann (2) und Sarah Bartelmei.


nach oben

3. Spieltag

Hessenliga Damen
GSV II - TTC Bottenborn 8 : 0

Deutlicher als erwartet und als es der wahre Spielverlauf auch wiedergibt, setzte sich der GSV Eintracht Baunatal gegen den stark abstiegsgefährdeten TTC Bottenborn mit einem 8:0 Kantersieg an eigenen Tischen durch und verteidigt seinen 2. Tabellenplatz. Die Eintracht, die ohne ihre Nr. 2 antreten musste lag mit deutlichen Siegen von Stirbyte/Ruhnau und Neumann/Wachenfeld im Doppel, als auch Viktoria Stirbyte und Gabriele Neumann in den ersten Einzeln zwar schnell mit 4:0 in Front, jedoch waren die anschl. Begegnungen von allen 4 Spielerinnen hart umkämpft und konnten erst im 5. Satz zugunsten der Großenritterinnen Carina Wachenfeld und Ersatzspielerin Julia Ruhnau, sowie Viktoriya Stirbyte und Gabriele Neumann in ihren zweiten Begegnungen entschieden werden.

1. Kreisklasse Herren
GSV III - SV Kaufungen II   9 : 0

Die Eintrachtler als Vierter gegen den Tabellendritten aus Kaufungen: Da muss man über die Höhe des Sieges staunen, auch wenn die Mannschaft nach dem Rückzug der 2. Mannschaft durch R. Höhn verstärkt ist.
Punkte: R. Lemmer/Höhn, Günther/Delpho, Schmidt/Hartmann sowie jeder Spieler ein Einzel.

TSV Ihringshausen IV - GSV III  7 : 9
Bei den in der hinteren Tabellenregion angesiedelten Fuldatalern tat sich die 3. Mannschaft aufgrund ihrer Unterlegenheit im vorderen Paarkreuz wesentlich schwerer. Nach nur einem Doppelsieg geriet die Mannschaft mit 1:4 in Rückstand, kämpfte sich anschließend zur Führung (5:4) und hielt diese bis zum 8:7. Höhn/Schramm hatten sodann im entscheidenden Schlussdoppel keine Mühe (3:0) , die beiden Punkte einzufahren.
Punkte: Höhn/Schramm, Eric Delpho (2), Heinz Schmidt (2), Alexander Schramm und Erwin Hartmann (2).

GSV IV - KSV Baunatal II    3 : 9
Gegen die in dieser Saison noch ungeschlagenen Gäste präsentierte sich die Vierte in guter Verfassung im Blick auf die noch kommenden Aufgaben. Viele Matches gingen in den 5. Satz, drei konnten erfolgreich durch das Doppel Schramm/Engel sowie die Einzel von Thomas Weide und Klaus Guth abgeschlossen werden. Dennoch hatte man am Ende die Überlegenheit des KSV anzuerkennen.

2. Kreisklasse Herren
GSV V - SV Helsa II   9 : 1

Nach den guten Rückrundenergebnissen der Gäste gingen die Eintrachtler mit Respekt in die Partie gegen den Tabellenletzten. Mit konzentrierter Leistung wurde ein glatter Sieg eingefahren, lediglich Doppel 3 überließ man Helsa.
Punkte: Buntenbruch/Gibhardt, Barth/Kilian, Norbert Buntenbruch (2), Daniel Barth, Jürgen Gibhardt, Tobias Kilian, Andreas Wagner, Helmut Wagner.

SVH Kassel V - GSV V  7 : 9
Beim SVH siegte die 5. Mannschaft - wie in der Vorrunde - knapp mit 9 : 7. Zunächst sah es nach einem deutlicheren Erfolg aus, denn über 2:1 in den Doppeln führte man schließlich 8 : 7. Doch in den letzten drei Einzeln konnten die Gastgeber verkürzen, so dass es im Schlussdoppel dem Doppel 1 des GSV, Weber/Buntenbruch, vorbehalten blieb, den knappen Sieg in fünf Sätzen sicher zu stellen. Stark präsentierte sich Kurt Weber zudem an Brett 1 mit je zwei Einzelerfolgen, ebenso Daniel Barth an Brett 3.
Punkte: Weber/Buntenbruch (2), Wagner A./Wagner H., Kurt Weber (2), Norbert Buntenbruch, Daniel Barth (2), Helmut Wagner.

3. Kreisklasse Herren
GSV VI - KSV Auedamm VI   5 : 9

Beim Tabellenführer errang die 6. Mannschaft ein gutes Ergebnis, mehr konnte man nicht erwarten. Es punkteten das Doppel Eskuche/Fanasch und in den Einzeln Gerhard Eskuche, Siegfried Fanasch, Wilfried Rudolph und Siegfried Fanasch.

Bezirksoberliga Schüler
TSV Heiligenrode I - GSV I   6 : 2

Punkte: Dennis Tschinichin/Tilen Galic, Jamie Schütz.

Kreisliga Schüler
GSV II - TSV Hümme I    6 : 1

Punkte: Hornung/Bartelmei, Kilicaslan/Grobecker, Pascal Hornung (2), Fabian Grobecker, Tim Milbrandt mit seinem ersten Einsatz für die Eintracht.

 
Bezirksliga Herren
GSV - TTC Burghasungen II 9 : 7
 
Am heutigen Sonntagmorgen wollten wir uns bei den Gästen aus Burghasungen für die herbe Hinspielniederlage (0:9) revanchieren. Heute ohne Ersatz und mit der neuen Mannschaftsaufstellung waren wir voller Hoffnung, dass es aus unserer Sicht besser laufen wird als das Hinspiel.
So starteten Matthias und Patrick mit einer tollen Leistung gegen Richter/Siegmund und gewannen am Ende mit 3:1 Sätzen. Auch das neue Doppel Sven/Martin, die gegen das erste Doppel der Gäste antraten, gewannen glatt mit 3:0 gegen Plaß/Griese, wobei die einzelnen Sätze mit -13, -8 und -12 doch sehr knapp waren. Stefan und Helmut verloren Ihr Doppel leider in drei Sätzen, sodass wir nach den Doppeln mit 2:1 in Führung gingen.
Diese sollte durch Matthias auch weiter ausgebaut werden. Durch sein permanent druckvolles Spiel eingeleitet mit guten Aufschlägen gewann Matthias in 3:0 Sätzen. Sven musste gegen den unangenehm und sicher spielenden Plaß antreten und sich in vier Sätzen geschlagen geben. Stefan (Bild) spielte parallel gegen Thordsen, den er nach einem wirklich tollen Match mit 3:1 Sätzen bezwingen konnte. Ausschlaggebend für den Sieg war eine tolle Form von Stefan, der durch permanentes Attackieren Thordsen keine Chance ließ. Auch Martin konnte im Anschluss nach tollem Spiel in drei Sätzen gegen Richter gewinnen. Im dritten Satz holte er einen 1:8 Rückstand auf, um am Ende mit 11:9 zu gewinnen.
Zwischenstand: 5:2
Patrick spielte im Anschluss gegen T. Siegmund und gewann deutlich in drei Sätzen, wobei er mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel gefunden hat und die Punkte selber diktierte.
Leider erging es Helmut im Anschluss an dieses Spiel weniger gut, denn er musste gegen M. Siegmund antreten. Dieser war heute wieder sehr sicher und so musste Helmut seinem Gegner nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren.
Nach dem ersten Durchgang führten wir überraschend mit 6:3.
Leider begann der nächste Durchlauf weniger gut, da sowohl Matthias 0:3 gegen Plaß und Sven 1:3 gegen Griese verlor. Beide fanden nicht richtig in ihr Spiel und mussten sich geschlagen geben. Überraschend gut war im Anschluss wieder Stefan, der ein tolles Match gegen Richter spielte und hierbei deutlich und souverän mit 3:1 Sätzen gewann. Erneut war die Sicherheit im Angriff der Schlüssel zu seinem Erfolg. Martin fand im Anschluss gegen Thordsen kein Mittel und verlor klar mit 0:3. Auch Patrick musste sich gegen M. Siegmund überraschend deutlich mit 0:3 geschlagen geben, sodass die letzten beiden Spiele über Sieg, Niederlage oder Unentschieden entscheiden mussten. Helmut gewann sein Einzel mit 3:0 Sätzen gegen T. Siegmund und sicherte uns so durch ein engagiertes Spiel mindestens ein Unentschieden. Matthias und Patrick spielten im Schlussdoppel gegen Plaß / Griese und machten beiden ein sehr gutes Spiel. Patrick überzeugte mit guter Quote sowohl bei Vorhand- als auch bei Rückhandangriffen. Matthias spielte gewohnt stark mit welchen Rückhandtopspin und Vorhand“fackeln“, die die Physik das ein oder andere Mal ausser Kraft zu setzen schienen. Am Ende dieses Doppels stand ein 3:1 Sieg für die Eintrachtler – der Sieg war perfekt.
Den Samstagmittag ließen wir im Anschluss gemütlich mit den Gästen ausklingen und freuten uns über die geschlossene Mannschaftsleistung.
Die Punkte im einzelnen: Mihr/Dietrich (2), Schneider/Krug, Mihr, Kramm S. (2), Krug, Dietrich, Kramm H. (MaKru)

Bezirksliga Herren
TSV Hümme - GSV 9 : 2

Am Sonntag den 22.01.2012 spielten wir auswärts gegen den TSV Hümme. Nach einem guten Rückrundenauftakt hofften wir auch hier zu Punkten. Leider ging unser Plan mit den Doppeln nicht auf. Es spielten die Doppel: Matthias Mihr/ Patrick Dietrich, Helmut Kramm/ Stefan Kramm und Martin Krug/ Andre Talmon.
Nachdem wir die Doppel verloren hatten holte Stefan Kramm (Bild) mit einem klaren Sieg über Christ den ersten Punkt für die Baunataler. Leider verlor Matthias nach einem starken Spiel gegen Huth im 5. Satz. Den letzten Punkt holte für die Eintracht Martin Krug, der auch mit drei klaren Sätzen über Fischer siegte. (SteKra)


2. Spieltag

Bezirksklasse Damen
SV Kaufungen I - GSV III   3 : 8

Beim Tabellenschlusslicht lag man nach den Doppeln überraschend 0.2 zurück, doch sodann besann sich die Mannschaft auf ihre Stärken und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein. Brigitte Seling präsentierte sich in Vorrundenform mit drei Einzelsiegen, die weiteren Zähler spielten Ingrid Ewald (2) und Martina Schmitt ein (ferner 2 weitere Einzel).

1. Kreisklasse Herren
GSV IV - TSV Heiligenrode III   6 : 9

Gegen den Tabellensechsten wäre auch ohne zwei Stammspieler (J. Hansen, Engel) ein Überraschungspunkt möglich gewesen: Bei 5:4 Führung nach dem 1. Durchgang folgten vorentscheidend vier Einzelsiege für die Gäste (5:8) an Brett 1-4, ein Sieg im hinteren Paarkreuz reichte leider nicht zum ersehnten Schlussdoppel. Dennoch eine ansprechende Leistung, auf der sich aufbauen lässt.
Punkte: Dorschner/Schramm, Guth/Buntenbruch, Alexander Schramm, Klaus Guth, Daniel Barth, Norbert Buntenbruch.

 
2. Kreisklasse Herren
SV Nordhausen II - GSV VI   9 : 1

Beim Tabellenführer war Sechste ohne Chance, Wilfried Rudolph durfte den Ehrenzähler einspielen.

GSV VI - TSV Ihringshausen VI   7 : 9
Eine hervorragende Mannschaftsleistung wurde leider nicht belohnt, denn das entscheidende Schlussdoppel verloren Rudolph/V. Hansen äußerst unglücklich im 5. Satz mit 10:12! Dabei waren die Gäste als Dritter der Tabelle klarer Favorit. Nach 2:2 Zwischenstand ging der GSV im 1. Durchgang sogar mit 5:4 in Führung, bevor Ihringshausen in Runde 2 vier Einzel in Folge für sich entscheiden konnten (5:8), also ein ähnlicher Spielverlauf wie in der Partie der 4. gegen Heiligenrode. Die Mannschaft gab dennoch nicht auf und verkürzte im hinteren Paarkreuz auf 7:8, bevor man ohne Fortune den letzten zu vergebenden Punkt den Fuldatalern zu überlassen hatte.
Punkte: Rudolph/Hansen, Matthias Schade, Wilfried Rudolph, Siegfried Fanasch (2) und Hans-Werner Becker (2).

1. Spieltag

1. Damen - Regionalliga
Einen erfolgreichen Rückrundenstart legte der GSV Eintracht Baunatal in der Damen-Regionalliga mit 2 deutlichen Siegen hin und machte die bisher einzige Niederlage im letzten Vorrundenspiel vorerst vergessen.
 

GSV - TTSV Saarlouis-Fraulautern II 8 : 2
In der Auftaktbegegnung gegen den letztjährigen Dritten der Liga TTSV Saarlouis-Fraulautern II siegte die Eintracht mit dem gleichen Resultat wie schon in der Hinrunde beim Gegner mit 8:2.

Beide Eingangsdoppel mit Vasylieva/Vossler und Galic/Lemmer konnten die Baunatalerinnen nach einem etwas nervösen Beginn mit jeweils 3:1 Sätzen für sich entscheiden. Ievgeniia Vasylieva baute die Führung mit einem ungefährdeten Sieg auf 3:0 aus. Die am Rücken verletzte Alex Galic unterlag fast kampflos gegen die Nr. der Saarländerinnen, die hierdurch auf 3:1 verkürzen konnten. Alena Lemmer, Lisa-Maylin Vossler und Vasylieva in ihrem 2. Match ließen die Gegnerinnen jedoch nicht lange hoffen und bauten die Führung auf 6:1 aus. Galic musste auch in ihrem 2. Spiel ihren Rückenschmerzen Tribut zollen und konnte ihrer Gegnerin lediglich nur 1 Satz abnehmen. Alex Galic wurde gleich nach der Begegnung in ein Krankenhaus nach Kassel zur Untersuchung gefahren. Schließlich waren es Lemmer und Vossler, die mit zwei 3:0 Erfolgen den Sack zum 8:2 Sieg zumachen konnten. Fotos vom Spieltag hier

TSV Langstadt - GSV 1 : 8
In der zweiten Wochenendbegegnung musste die Eintracht mit Vossler, Ciepluch und der angeschlagenen Galic beim Tabellenschlusslicht TSV Langstadt gleich auf 3 Stammspielerinnen verzichten. Neben Ievgeniia Vasylieva und Alena Lemmer sprangen hierfür mit Viktorija Stirbyte und Gabriele Neumann zwei Spielerinnen der Reservemannschaft ein. Aber auch diese Schwächung steckte das Eintracht-Quartett gut weg und siegte deutlich mit 8:1, wobei Neumann den Südhessinnen den Ehrenpunkt gönnte. Mit nun 20:2 Punkten führen die Baunatalerinnen weiterhin die Tabelle vor dem TTF Frankenthal mit 18:4 Punkten an.

4. Herren - 1. Kreisklasse
FTN 2. - GSV 4. 9:4

Bereits im ersten Rückrundenspiel bekamen wir unsere Grenzen aufgezeigt. Wir können nur hoffen, daß wir in den mindestens drei entscheidenden Spielen alle topfit sind und das Minimalziel erreichen. Gegen FTN holten sich Hansen/Guth, S. Dorschner, M. Engel und T. Weide ihren kleinen persönlichen Erfolgserlebnisse. (Mengel)

1. Jugend/ weibl . - Hessenliga
GSV - TG Oberjosbach 6 : 0
Wie schon in der Vorrunde zweimal, so bezwang auch diesmal unser weibliche Nachwuchs, der mit Sarah Grede, Julia Ruhnau, Jennifer Seifert (nur Doppel), Sonja Bonn und Laura Grede antrat, die Schülerinnen der TG Oberjosbach in nur 45 min. Spielzeit mit 6:0.

1. Schüler - Bezirksoberliga
GSV - FSK Lohfelden 6 : 1
Mit einen deutlichen 6:1 Sieg startet die 1. Schüler, die mal wieder komplett antreten konnte, in die Rückrunde. Schütz/Steinberg, Tschunichin/Galic, Jamie Schütz 2, sowie Lisa Steinberg und Tilen Galic holten die Punkte.

 
1. Herren - Bezirksliga
TSV Breitenbach III - GSV 8 : 8

Das erste Serienspiel in neuer Besetzung. Nach einigen Emails mit Breitenbach wegen deren Hallenproblemen wurde in Martinhagen gespielt. Es spielten Matthias Mihr, Sven Schneider, Stefan Kramm, Patrick Dietrich, Helmut Kramm und Ralph Herbold. Damit ergaben sich folgende neue Doppelpaarungen: Mihr/Dietrich, Schneider/Herbold und Kramm/Kramm. Nachdem Mihr/Dietrich nach 10:6 Führung im 5. Satz noch verloren hatten wurden die beiden anderen Doppel mit jeweils 3:0 gewonnen!
 
Das erste Paarkreuz spielte 1:1 - Schneider souverän mit 3:0 und Mihr, der nicht richtig ins Spiel fand verlor 3:1. In der Mitte holte Dietrich nach spannendem Spiel gegen Schmidt einen Punkt, während S. Kramm gegen Krause das Nachsehen hatte. Das hintere Paarkreuz hatte in der ersten Runde die spannendsten Spiele. Herbold bezwang Reuber in 4 Sätzen wobei er einen Satz mit 18:16 gewinnen konnte. H. Kramm verlor unglücklich mit 14:12 im 5. Satz wobei 4 Sätze in der Verlängerung entschieden wurden! Zwischenstand 5: 4 für die Eintracht. Die Zweite Runde eröffnete Mihr mit einem knappen Sieg gegen Wenderoth (15:13 im 5.). Schneider verlor in fünf Sätzen gegen einen starken Dung. In der Mitte wurden beide Spiele abgegeben. S. Kramm nach gutem Start im 4. Satz und Dietrich mit 14:12 im 5. Nun Breitenbach mit 7:6 in Führung.
H. Kramm und Herbold konnten nach spannenden Spielen den wichtigen 7. und 8. Punkt beitragen. Leider wurde das Schlussdoppel im 5. Satz verloren. Fazit: Ein Sieg wäre möglich gewesen, das erreichte Unentschieden gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aber als achtsamer Erfolg zu werten. (MaMi)

2. Damen - Hessenliga
GSV - Kasseler Spvgg. Auedamm II
Zum Rückrundenstart der Damen-Hessenliga gewann die Reserve des GSV Eintracht Baunatal gegen eine ersatzgeschwächte zweite Mannschaft der Kasseler Spvgg. Auedamm deutlich mit 8:1. Stirbyte/Grede 1, Neumann Wachenfeld 1, Viktorija Stirbyte 2, Gabriele Neumann 1, Carina Wachenfeld 2 und Sarah Grede 1, erzielten die Punkte für die Eintracht. Für den KSV konnte Heike Heidelbach den Ehrenpunkt erringen.

3. Damen - Bezirksklasse
TSG Sandershausen I - GSV III                       8 : 5

Der Papierform nach (5. gegen 2.) hätte das Ergebnis eigentlich umgekehrt lauten müssen, doch in der Rückrunde werden die Karten neu gemischt. Zum Start fing sich die 3. Damenmannschaft in Sandershausen eine Niederlage ein, das vordere Tabellenfeld rückt näher zusammen. Bei 5:6 Zwischenstand hoffte man noch, doch leider gingen die beiden letzten Einzel an die Gastgeberinnen.
Punkte: Lange/Partnerin, Karin Lange, Brigitte Seling, Laura Grede sowie ein weiteres Einzel.

TuSpo Rengershausen II - GSV III                  7 : 7
Im Stadtderby wurde nichts verschenkt, gekämpft wurde um jeden Satz. Karin Lange sicherte bei 6:7 im Abschlussspiel wenigstens das Remis (15:13 im 4. Satz); überhaupt war sie mit drei Einzelsiegen sowie im Doppel erfolgreichste Spielerin des Abends für den GSV, also für vier Punkte verantwortlich. Weitere Siege: Brigitte Seling (2) sowie ein weiteres Einzel.


Zum Archiv der Spielberichte aus vergangenen Serien geht es hier


< zurück
nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Sonntag, 31.07.2016 4:24 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick | Impressum | Kontakt