Vorrunde 2012/2013

13. Spielwoche

Bezirksklasse Damen
GSV IV - TV Westuffeln I 4 : 8

Im Verfolgerderby hatten sich an diesem Abend die Eintrachtlerinnen der Überlegenheit der Gäste zu beugen; sicherlich etwas enttäuschend, denn diese verdrängten das GSV-Team damit vom 2. Tabellenplatz. Die Siege von Lange/Partnerin im Doppel sowie Brigitte Seling, Martina Schmidt sowie einer weiteren Spielerin reichten leider nicht zum zählbaren Erfolg.

TSG Wattenbach II - GSV IV 2 : 8
Bei dem mit nur drei Spielerinnen antretenden Tabellenvorletzten wurden zum Halbrundenabschluss problemlos beide Punkte nach Großenritte eingefahren. Somit schließt die Mannschaft auf dem 3. Tabellenplatz mit 12:4 punktgleich mit dem Zweiten Westuffeln. Für drei Punkte war Karin Lange verantwortlich: neben zwei Einzeln im Doppel; Brigitte Seling und eine weitere Spielerin gewannen ein Spiel; 3 weitere Punkte kampflos.

2. Kreisklasse Herren
GSV IV - TSV Hassia Gottsbühren II (Pokal) 4 : 0
Die 4. Mannschaft gab sich gegen die Gäste aus dem Altkreis Hofgeismar keine Blöße und erreichte ohne Probleme die nächste Pokalrunde.
Punkte: Eric Delpho, Thomas Weide, Stefan Dorschner sowie im Doppel Delpho/Weide.

GSV IV - SV Kaufungen III 9 : 4
Ungefährdet blieben die Punkte im bei den Eintrachtlern. Nach den Doppeln Delpho/Weide, Dorschner/Guth punkteten in den Einzeln Eric Delpho, Alexander Schramm, Thomas Weide, Stefan Dorschner (2), Matthias Engel und Klaus Guth.

GSV IV - OSC Vellmar III 9 : 0
Die Vierte beendete die Vorrunde mit einem Kantersieg und sicherte sich damit die Tabellenführung mit 20 : 2 Punkten vor Landwehrhagen (19 : 3).
Punkte: Delpho/Weide, Schramm/Engel, Guth/Barth sowie jeder Spieler ein Einzel.

3. Kreisklasse Herren
GSV VI - TV Simmershausen I (Pokal) 2 : 4

Die 6. Mannschaft hatte trotz 2:0 Führung (Matthias Schade, Gerhard Eskuche) gegen die Fuldataler das Pokalaus zu ertragen.

SV Kaufungen V - GSV VI 2 : 9
In Kaufungen fuhr die 6. Mannschaft einen klaren Sieg ein und bestätigte damit ihre gute Vorrundenleistung, abgeschlossen auf dem 7. Tabellenplatz (9:11). Bereits mit dem Gewinn aller Eingangsdoppel (Schade/Becker, Rudolph/Hansen, Eskuche/Fanasch) wurde der Grundstein zum Erfolg gelegt, in den Einzeln gewannen Matthias Schade (2), Wilfried Rudolph, Volker Hansen, Gerhard Eskuche und Siegfried Fanasch.

3. Kreisklasse Schüler
SV Helsa I - GSV II 9 : 1

Ehrenzähler durch Tim Milbrandt.

 

Bezirksliga Herren
GSV I - SV Nothfelden I 8: 8

Ohne Stammspieler Krug, dafür mit Routinier Tonn aus der 2. Mannschaft, ging es in das letzte Vorrundenspiel gegen Nothfelden. In einem ausgeglichenen Match waren es die Spieler an Brett 4-6, Ulrich Kempe, Patrick Dietrich und Wilfried Tonn, die mit je zwei Einzelsiegen allein sechs Punkte einspielten, zudem war Tonn zusammen mit Stefan Kramm im Doppel erfolgreich; ferner an Brett 1 Matthias Mihr einmal. Im Schlussdoppel zeigten sich leider die Gäste überlegen (1:3). Die Mannschaft schließt vor der Weihnachtspause die Halbserie mit 13:9 auf einem guten 4. Tabellenplatz ab.


Prost auf den erfolgreichen Vorrundenabschluss: W. Tonn
 
Kreisliga Herren
FSV Bergshausen I - GSV II 2 : 9

Ohne unsere Nr. 1 Sven Schneider mussten wir in Bergshausen antreten was sich jedoch als unproblematisch erwies, da auch die Nr. 1 der Bergshäuser verletzungsbedingt nicht antreten konnte und seine Spiele kampflos abgeben musste. So fuhren wir letztlich einen ungefährdeten Sieg ein. Die Punkte zum klaren Sieg erspielten Herbold/Höhn, Talmon/Schmidt, Tonn/von Bose sowie in den Einzeln Herbold (2), Tonn (2), Talmon sowie unser überzeugender Ersatzmann Heinz Schmidt. (mvb)

TuSpo Waldau I - GSV II 7:9
Nach einem Katastrophen Start mit einem 1:6 Rückstand, danach erst ging ein Ruck durch die Mannschaft, wir konnten das Spiel noch drehen und in einen Sieg umwandeln. Matchgewinner war das 3.Paarkreuz mit Matthias von Bose und Reinhold Höhn, die alle 4 Punkte holten. Die restlichen Punkte steuerten Sven Schneider, Ralph Herbold und Wilfried Tonn mit je einem Sieg bei, sowie das Doppel Sven Schneider/Andre Talmon mit 2 Punkten. Fazit: schlechter Auftakt gutes Ende. (wt)

Vorrunde der 2. Herren
Entgegen den Planungen, dass wir nach der letztjährigen Auflösung unserer Mannschaft in der 1.Kreisklasse antreten müssen, sind wir in der Kreisliga gestartet.
Und dies überaus erfolgreich.
Obwohl wir wiedermal die nachfolgenden Mannschaften um reichlich Ersatzgestellungen bitten mussten, haben wir lediglich gegen Wellerode eine Niederlage hinnehmen müssen und wir können die Vorserie mit einem dritten Platz beenden. (RaHe)

3. Kreisklasse Herren
TuSpo Rengershausen IV - GSV V (Pokal) 3 : 4

In Rengershausen stand die 5. Mannschaft kurz vor dem Pokalaus, doch Tobias Kilian schaffte im letzten Einzel nervenstark gegen Dombrowe den Siegpunkt. Die weiteren Punkte erspielten Daniel Barth (2) und noch einmal Tobias Kilian.


nach oben

12. Spielwoche

Hessenliga Damen
GSV II - VFL Lauterbach 8 : 1

Die Zweitligareserve des GSV Eintracht Baunatal machte in ihrem letzten Vorrundenspiel in der Damen-Hessenliga gegen die Gäste vom VFL Lauterbach beim 8:1 Sieg kurzen Prozess und stellt mit 18:0 Punkten die Herbstmeisterschaft sicher. Iermeichuk/Neumann, Stirbyte/Grede im Doppel sowie Viktorija Stirbyte, Lidiia Iermeichuk und Sarah Grede, die mit 13:0 Spielen unbezwungen die Vorrunde beendete machten mit je zwei Einzelerfolgen den verdienten Gesamtsieg der Eintracht perfekt, wobei lediglich Mannschaftskapitän Gabriele Neumann bei ihrer Fünfsatzniederlage leer ausging.

Verbandsliga Damen
TTC Albungen - GSV III 8 : 4

Eine Julia Ruhnau ist zu wenig, um mit der U21-Mannschaft des GSV Eintracht Baunatal in der Damen-Verbandsliga gegen die vor ihr befindlichen Teams bezwingen zu können. So auch bei der 8:4 Niederlage beim TTC Albungen, wo die achtzehnjährige mit drei Einzelerfolgen und einem Doppelsieg mit Madeleine Buntenbruch für die Eintracht punkten konnte.

GSV III - TTC Richelsdorf 8 : 4
Besser machte es das Perspektiv-Team des GSV im Kellerduell gegen die Gäste vom TTC Richelsdorf. Mit 8:4 erspielte sich die Eintracht in ihrem letzten Vorrundenspiel den zweiten Saisonsieg und belegt bei nur noch vier Punkten Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz den achten Rang. Einmal mehr war Julia Ruhnau die beste Eintrachtakteurin mit drei Einzel- und einem Doppelerfolg mit Sonja Bonn. Katharina Farber machte mit zwei Einzelerfolgen ihr bestes Saisonspiel und Bonn, sowie Laura Grede trugen mit je einem Einzelsieg zum Gesamterfolg bei.

2. Kreisklasse Herren
FSK Vollmarshausen II - GSV V 6 : 9

Anfangs merkte man der Mannschaft gegen den Verfolger die Niederlagen aus den beiden letzten Spielen an (4:5 Rückstand nach dem 1. Durchgang), doch die Mannschaft befreite sich. Am Ende avancierte Tobias Kilian mit seinem Siegpunkt zum Matchwinner.
Punkte: Buntenbruch/Wagner,A., Norbert Buntenbruch (2), Kurt Weber, Andreas Wagner (2), Daniel Barth (2) und Tobias Kilian.

FSK Lohfelden V - GSV VI 9 : 0
Beim Tabellenführer war die Sechste ohne Chance.

Kreisklasse Schüler
GSV II - TuSpo Rengershausen I 6 : 4

Punkte: Bartelmei/Kilicaslan, A., Milbrandt/Kilicaslan, E., Tim Milbrandt (2), Fabian Grobecker (2).

3. Kreisklasse Schüler (Pokal)
SV Kaufungen II - GSV II 4 : 0

 

Bezirksliga Herren
TSV Wenigenhasung - GSV I 9 : 6
TSV Immenhausen - GSV I 9 : 1

Dieses Wochenende war für uns kein schönes. Am Samstag ging es nach Wenigenhasungen. Nachdem wir gleich zu Beginn alle drei Doppel verloren, liefen wir erst mal hinterher. Martin Krug konnte gegen Lars Pflüger leider keinen Punkt holen, worauf sich der Abstand auf 4:0 vergrößerte. Erst Matthias Mihr konnte einen Punkt für die Eintracht einspielen und damit ein wenig das Eis brechen.
Im Anschluss lief es aber dennoch nichtmehr so gut, woraufhin wir nach einen 9:6 vom Tisch gingen. > hier bitte Bild 2 einfügen < Am Sonntag hatten wir uns fest vorgenommen, dass die Doppel anders laufen sollten. Doch die Realität sah anders aus. Nachdem wir auch wieder alle drei Doppel verloren hatten, konnte unser vorderes und mittleres Paarkreuz den Immenhausenern nichts entgegen setzen. Lediglich Uli Kempe holte den einzigen Punkt gegen Dornemann. Und somit verabschiedeten wir uns auch in Immenhausen mit einem 9:1 . Unser nächstes und letztes Spiel in dieser Vorrunde findet am Freitag den 30.11.12 in der Langenbergschule in Großenritte um 20:00 Uhr gegen SV Nothfelden statt. (S.K.)

GSV I - TTC Weser-Diemel 9 : 2
Ohne Probleme blieben beide Punkte in Großenritte. Bereits mit dem Gewinn aller Eingangsdoppel wurde der Grundstein gelegt (Mihr/Dietrich, Krug/Jentsch, Kramm/Kempe), in den Einzeln siegten Mihr, Krug, Jentsch, Kramm, Kempe und Dietrich.

GSV I - FSK Lohfelden I 9 : 5
Gegen den alten Rivalen aus dem Altkreis musste sich Mannschaft schon strecken, um den Sieg sicher zu stellen, doch letztlich ungefährdet.
Punkte: Mihr/Dietrich, Kramm/Tonn, Matthias Mihr, Meik Jentsch (2) Stefan Kramm (2), Wilfried Tonn und Patrick Dietrich.

Kreisliga Herren
SV Kaufungen I - GSV II 6 : 9

Beim Tabellenvierten siegte die 2. Mannschaft am Ende verdient, doch dem Tabellenstand gemäß entwickelte sich eine spannenden Partie, in der sich zunächst keine Mannschaft absetzen konnte. Der 3. Tabellenplatz ist somit für den GSV zur Halbserie gesichert.
Punkte: Schneider/Talmon, Tonn/Schramm, Sven Schneider (2), Wilfried Tonn, Reinhold Höhn, Ralph Herbold, Andre Talmon und Alexander Schramm.

1. Kreisklasse Herren
Dynamo Windrad I - GSV III 3 : 9

Bei den Kasselern ließ die 3. Mannschaft nichts anbrennen.
Punkte: Lemmer/Hansen, Schmidt/Hartmann, Peter Fuchs (2), Heinz Schmidt, Willi Günther (2), Jens Hansen, Erwin Hartmann.

GSV III - TSV Heckershausen II 9 : 1

Ein ungefährdeter Sieg durch Fuchs/Günther, Schmidt/Hartmann, Fuchs (2), Lemmer, Günther, Schmidt, J. Hansen und Hartmann.


nach oben

11. Spielwoche

2. Bundesliga Damen
NSU Neckarsulm - GSV I 4 : 6
TTG Bingen-Sarmsheim II - GSV I 5 : 5

Berichte siehe hier

Bezirksliga Herren
KSV Auedamm I - GSV I 9 : 7

Im Duell der Tabellennachbarn schenkten sich beide Teams nichts; keines konnte sich absetzen. Bei 7:8 Rückstand ging leider das Spitzendoppel an die Gastgeber, so dass die Eintracht nach drei Stunden mit leeren Händen nach Hause fahren musste. Letztlich entscheidend war neben dem Fehlen von Stammspieler Matthias Mihr, dass von vier Doppeln nur eines auf der Habenseite verbucht wurde.
Punkte: Kramm/Dietrich, Martin Krug, Ulrich Kempe (2), Stefan Kramm, Patrick Dietrich (2).

Kreisliga Herren
GSV II - FT 1897 Kassel Niederzwehren 9:3

Gegen die Gäste aus Kassel/Niederzwehren konnte durch die zweite Herren ein in der Höhe nicht erwartete Sieg errungen werden.
Es spielten: Schneider/Talmon (1), Herbold/Höhn, Tonn/Günther (1), Schneider (2), Herbold (2), Tonn (1), Talmon (1) Höhn (1), Günther.

GSV II - KSV Auedamm III 9 : 1
Ebenso wurde gegen die 3. Vertretung des KSV Auedamm ein ungefährdeter Sieg eingespielt.
Punkte: Schneider/Talmon, Tonn/von Bose, Sven Schneider (2), Ralph Herbold, Wilfried Tonn, Andre Talmon, Matthias von Bose und Reinhold Höhn.

1. Kreisklasse Herren
GSV III - TSV Guntershausen I 9 : 4

Im Stadtderby hatte die 3. Mannschaft einen blendenden Start und ging mit 6:1 in Führung, bevor die nicht aufgebenden Gäste auf 4:6 verkürzen konnten. Doch anschließend endeten sämtliche Einzel zu Gunsten des GSV zum doppelten Punktgewinn.
Punkte: Fuchs/Günther, Schmidt/Hartmann, Peter Fuchs, Rudolf Lemmer (2), Willi Günther (2) und Heinz Schmidt (2).

GSV III - TSV Heiligenrode II 9 : 7

Das Top-Spiel der beiden bisher verlustpunktfreien Teams hielt, was es versprach: hochklassige Matches und Spannung pur. Keiner der Mannschaften gelang es, sich abzusetzen. Doch nach dem letzten Einzel des Abends lag die Eintracht mit 8:7 in Führung; im Schlussdoppel hatten die Gäste die Möglichkeit zum Ausgleich, doch das Doppel 1 des GSV, Fuchs/Günther, behielt die Nerven und besiegte das Gäste-Spitzendoppel im entscheidenden 5. Satz (11:8) zum umjubelten Sieg der Mannschaft. Damit übernahm die Dritte die alleinige Tabellenführung vor Heiligenrode mit nunmehr 16:0 Punkten!
Punkte: Fuchs/Günther (2), Peter Fuchs, Rudolf Lemmer (2), Willi Günther (2), Heinz Schmidt, Erwin Hartmann.

Kreisliga Schüler
TSV Hümme II - GSV I 3 : 7

Punkte: Tschunichin/Galic, Dennis Tschunichin (3), Tilen Galic (2) und Lisa Steinberg.

OSC Vellmar I - GSV I 3 : 7
Punkte: Tschunichin/Galic, Steinberg/Hornung, Dennis Tschunichin (2), Lisa Steinberg (2) und Pascal Hornung.

 

Hessenliga Damen
TTC Altenstadt - GSV II 3 : 9

Einen Riesenschritt Richtung Meisterschaft in der Damen-Hessenliga machte die Zweitliga-Reserve des GSV Eintracht Baunatal durch einen überraschend deutlichen 8:3 Erfolg gegen den Verfolger TTC Altenstadt. Beide Teams hatten vor der Spitzenbegegnung noch eine weiße Weste und lagen Punktgleich an der Spitze.
Mit den beiden Doppelerfolgen von Stirbyte/Grede und Neumann/Iermeichuk, sowie den Einzelsiegen im Spitzenpaarkreuz von Viktorija Stirbyte und Lidiia Iermeichuk ging die Eintracht gleich mit 4:0 in Führung. Im hinteren Paarkreuz unterlag Gabriele Neumann ebenso in drei Sätzen, wie Sarah Grede die Oberhand gegen Alessa Weitzel behalten konnte.
Etwas überraschend musste dann Stirbyte im Spitzeneinzel im Entscheidungssatz ihre erste Saisonniederlage einstecken, ehe Iermeichuk und Grede durch feine Siege den alten Abstand wieder herstellten. Gabriele Neumann verletzte sich in ihrer zweiten Partie und musste am Ende kampflos abgeben. Mit einem deutlichen 3:0 Erfolg stellte Stirbyte in ihrer dritten Einzelbegegnung den 8:3 Sieg für die Baunataler sicher.

Verbandsliga Damen
MTV Unterrieden - GSV III 8 : 5
GSV III - TTC Bottenhorn 0 : 8

Den Damen des GSV Eintracht Baunatal III gehen in der Verbandsliga so langsam die Spielerinnen aus. Mussten sie bei der Auswärtsbegegnung beim MTV Unterrieden bei der dann doch noch knappen 5:8 Niederlage einmal und beim Heimspiel gegen den TTC Bottenhorn bei der 0:8 Schlappe sogar schon zweimal auf Spielerinnen aus der vierten Mannschaft zurück greifen. Die fünf überraschenden Punkte in Unterrieden sicherten sich zweimal Katharina Farber und je einmal Sonja Bonn, Laura Grede und Ersatzspielerin Karin Lange.

3. Kreisklasse Herren
GSV VI - TuSpo Rengershausen IV 9 : 6

In dieser Vorrunde gelingt es der 6. Mannschaft endlich, die guten Leistungen in zählbare Punkte einzuspielen, so auch im Stadtderby gegen die Rengershäuser. Am Erfolg war die gesamte Mannschaft beteiligt: Neben dem Doppel Eskuche/Fanasch siegten in den Einzeln Matthias Schade, Wilfried Rudolph (2), Gerhard Eskuche, Volker Hansen, Hans-Werner Becker und Siegfried Fanasch (2).

GSV VI - SVH VI 3 : 9
Gegen die bisher verlustpunktfreien Harleshäuser stand die 6. Mannschaft auf verlorenem Posten. Die drei Siegpunkte erspielten das Doppel Rudolph/Hansen sowie im mittleren Paarkreuz Gerhard Eskuche und Volker Hansen.

GSV V - SVH Kassel VI 2 : 9
Auch das 2. Spitzenspiel in Folge endete für die 5. Mannschaft mit einer enttäuschenden Niederlage, diesmal gegen die Oldies vom SVH. K. Weber musste leider verletzungsbedingt beide Spiele abgeben, so dass die Mannschaft im Endergebnis unter Wert geschlagen wurde. Bereits gewonnene bzw. erfolgversprechende Begegnungen kamen dadurch nicht mehr in die Wertung. Die verlorenen Partien waren durchweg umkämpft, insgesamt ein Abend den man schnell vergessen sollte. Die beiden Punkte spielten das Doppel Buntenbruch/A. Wagner und Andreas Wagner im Einzel ein.


nach oben

10. Spielwoche

Bezirksliga Herren
TSV Hümme - GSV 9 : 7

Am heutigen Sonntag ging es früh nach Hümme. Bei der Begrüßung wurden wir nochmals darauf hingewiesen, dass im letzten Jahr beide Partien an Hümme gingen. Irgendwie schien das den Spielverlauf auch zu beeinflussen. Nach den Doppeln lagen wir mit 0:3 hinten. Martin und Meik waren am nächsten dran am Sieg, konnten aber eine 10:8-Führung im dritten Satz nicht nutzen. Martin verlor darauf gegen Huth und als Matthias dann im Fünften 9:11 gegen Rubisch verloren hatte, stand es 0:5.
Meik, Stefan (Fünfte 9) und Patrick konnten dann erstmal auf 3:5 verkürzen und es sah wieder etwas besser aus. Da Uli aber den ersten Durchgang mit einer Niederlage gegen Groß mit 9:11 im Fünften abschloss, zogen die Gastgeber nach dem ersten Durchgang wieder mit 6:3 davon.
Während Matthias nach Abwehr von zwei Matchbällen Spitzenspieler Huth noch mit 13:11 im Fünften bezwingen konnte, blieb Martin in seinem zweiten Einzel chancenlos. Zwischenstand: 4:7. Meik konnte auch seinen zweiten Punkt gegen Mader beisteuern, Stefan verlor gegen Fischer nach drei knappen Sätzen im Vierten deutlich. Uli und Patrick konnten mit zwei Siegen nochmal auf 7:8 verkürzen. Im Schlussdoppel unterlagen dann Matthias und Patrick mit 1:3 gegen das Spitzendoppel der Gastgeber. Damit stand ie erste Niederlage der Saison fest. Resümee am Ende: 0:4 im Doppel und Stefan und Uli haben ihr erstes Spiel verloren.

Kreisliga Herren
PSV GW-Kassel - GSV II 3 : 9

Mit einem schönen 9:3-Erfolg beim PSV Grün-Weiß-Kassel kehrte die 2. Herrenmannschaft zurück. Zwei Eingangsdoppel und fünf Einzelerfolge brachten das 7:2 im ersten Durchgang. Nach 2 weiteren Einzelsiegen war der Endstand sichergestellt. Ganz so souverän wie das Endergebnis anmutet war die gesamte Begegnung jedoch nicht. Zwar endeten von den 12 Spielen vier bereits nach den 3. Satz, jedoch 6 nach dem 4. und zwei gingen über die volle Distanz von 5 Sätzen. Trotz des doch klaren Ergebnisses, eine in vielen Phasen umkämpfte und spannende Partie.
Es spielten: Herbold/Höhn (1), Schneider/Talmon (1), Tonn/Rudolph, Schneider (2), Herbold (1), Tonn (2), Talmon (1), Höhn (1), Rudolph.

1. Kreisklasse Herren
TSV Ihringshausen IV - GSV III 5 : 9

Die Dritte machte es sich selbst nicht einfach, denn nach den Eingangsdoppeln lag sie plötzlich mit 0 : 3 zurück! Diesen Rückstand galt es erst einmal aufzuholen, doch das gelang in den Einzeln aufgrund der individuellen Stärken in eindrucksvoller Manier. Über die Spielstände 4:3, 7:4, 7:5 wurden sodann auch die beiden Siegpunkte zum 9:5 eingefahren.
Punkte: Rudolf Lemmer (2), Peter Fuchs (2), Erwin Hartmann (2), Willi Günther und Jens Hansen (2).

 
 

2. Kreisklasse Herren
GSV IV - TuSpo Rengershausen III 9 : 4

Auch ohne Stammspieler Engel fuhr die 4. Mannschaft gegen den Stadtrivalen einen relativ ungefährdeten Sieg ein. Die Doppel Delpho/Weide und Dorschner/Guth sorgten für die 2:1 Führung und in den Einzeln erspielten Eric Delpho, Alexander Schramm im vorderen Paarkreuz, in der stark aufspielenden Mitte Stefan Dorschner (2) und Thomas Weide (2) sowie hinten Klaus Guth den doppelten Punktgewinn.

GSV IV - TSV Heiligenrode IV 9 : 5
Die 4. Mannschaft ließ auch mit Ersatzgestellung gegen die Gäste aus Heiligenrode nichts anbrennen und siegte verdient. Neben den Doppeln Delpho/Weide und Dorschner/Guth punkteten in den Einzeln Eric Delpho (2), Alexander Schramm, Thomas Weide (Bild), Stefan Dorschner (2) und Klaus Guth.

GSV IV - TuSpo Waldau II 9 : 0
Gegner nicht angetreten.

3. Kreisklasse Herren
FSK Lohfelden V - GSV V 9 : 3

Im Spitzenspiel dieser Spielklasse standen sich zwei bisher verlustpunktfreie Teams gegenüber. Wer eine spannende Partie erwartet hatte, wurde enttäuscht, zu deutlich war die Überlegenheit der Gastgeber. Lediglich drei Siegpunkte durch das Doppel 3, Barth/Kilian, sowie Norbert Buntenbruch gegen Wenderoth und den stark aufspielenden "Ersatzmann" Matthias Schade konnten auf der Habenseite verbucht werden.

TSV Heckershausen IV - GSV VI 9 : 7
Mit dem knappsten Ergebnis verlor die 6. Mannschaft nach gutem Spiel unglücklich bei den Ahnatalern. Bei 7:6 Führung lag ein Punktgewinn in der Luft, doch leider gingen beide Matches im hinteren Paarkreuz als auch das entscheidende Schlussdoppel (Rudolph/Hansen in umkämpften knappen Sätzen 1:3) an die Gastgeber zu deren Sieg. Stark präsentierte sich vor allem das vordere Paarkreuz (Rudolph, Schade) mit je zwei Siegen gegen Zündel und Duthe, zudem war Rudolph noch im Doppel zusammen mit Hansen erfolgreich.
Punkte: Rudolph/Hansen, Wilfried Rudolph (2), Matthias Schade (2) Gerhard Eskuche und Volker Hansen.


nach oben

9. Spielwoche

Verbandsliga Damen
GSV III - TSV Ihringshausen I 2 : 8

Leider schaffte es die dritte Damen in einem auf Augenhöhe geglaubten Nordhessenderby nicht, gegen die hoch motivierten Fuldatalerinnen mitzuhalten.
Zwar konnten zu Beginn Ruhnau/Bonn durch einen Doppelerfolg ausgleichen, jedoch im weiteren Spielverlauf, in dem Julia Ruhnau wegen Magenkrämpfen den vorzeitigen Heimweg suchen musste, vermochte es nur noch Sonja Bonn in der dann folgenden Aussichtslosigkeit auf einen Punktgewinn, einen Einzelsieg beizusteuern.

2. Kreisklasse Herren
TSV Ihringshausen V - GSV IV 9 : 7

Ohne gleich drei Stammspieler fing sich die 4. Mannschaft bei den Fuldatalern die erste Saisonniederlage ein. Nach umkämpften Spielen, allein fünf gingen in den Entscheidungssatz, hätte es fast noch zum Remis gereicht, doch Doppel 1, Schramm/Engel, hatte im letzten Spiel eine unglückliche Fünf-Satz-Niederlage hinzunehmen (8:11 5. Satz). Entscheidend, dass an Pos. 4-6 sämtliche Einzel den Gastgebern überlassen werden mussten.
Punkte: Guth/A. Wagner, Schramm/Engel, Matthias Engel (2), Alexander Schramm (2) und Klaus Guth.

HTC Landwehrhagen I - GSV IV (Pokal) 2 : 4
Die weite Anreise hat sich gelohnt, denn die Vierte zog mit diesem Erfolg in die 2. Pokalrunde ein. Alexander Schramm (2), Thomas Weide sowie beide zusammen im Doppel erspielten den Sieg.

 

Bezirksliga Herren
GSV I - TTC Calden - Westuffeln I 9 : 6

Am Samstag, 13.10., hatte man Calden-Westuffeln zu Gast. In einer umkämpften Partie blieben am Ende beide Punkte in Großenritte. Nach zwei Doppeln (Mihr/Dietrich, Kempe/Herbold) siegten in den Einzeln Matthias Mihr (2) an Brett 1, in der Mitte Meik Jentsch (2) und Ulrich Kempe (2) sowie Ralph Herbold im hinteren Paarkreuz. In der Tabelle ist die Mannschaft zur Zeit auf Platz 5 platziert mit guten 8:2 Punkten.

1. Kreisklasse Herren
GSV III - Dynamo Windrad I (Pokal) 4 : 3

Es wurde unerwartet knapp in diesem Spiel, doch schließlich erspielte Rudolf Lemmer den erwarteten Siegpunkt deutlich in drei Sätzen. Die drei weiteren Siege gingen auf das Konto von Peter Fuchs und Heinz Schmidt (2).

3. Kreisklasse Herren
GSV V - TuSpo Rengershausen IV 9 : 0

Die Gäste konnten leider mit nur vier Spielern antreten, so dass das erwartete spannende Match ausblieb. Neben drei kampflosen Punkten siegten die Doppel Buntenbruch/A. Wagner, Markert/Weber sowie in den Einzeln Gerhard Markert, Norbert Buntenbruch, Kurt Weber und Andreas Wagner.

Kreisliga Schüler
TSV Heiligenrode II - GSV I 0 : 10

Punkte: Tschunichin/Galic, Lisa Steinberg (2), Dennis Tschunichin (3), Tilen Galic (2) und Pascal Hornung (2).


nach oben

8. Spielwoche

Verbandsliga Damen
GSV III - TSV Ihringshausen I 2 : 8

Leider schaffte es die dritte Damen in einem auf Augenhöhe geglaubten Nordhessenderby nicht, gegen die hoch motivierten Fuldatalerinnen mitzuhalten.
Zwar konnten zu Beginn Ruhnau/Bonn durch einen Doppelerfolg ausgleichen, jedoch im weiteren Spielverlauf, in dem Julia Ruhnau wegen Magenkrämpfen den vorzeitigen Heimweg suchen musste, vermochte es nur noch Sonja Bonn in der dann folgenden Aussichtslosigkeit auf einen Punktgewinn, einen Einzelsieg beizusteuern.

2. Kreisklasse Herren
TSV Ihringshausen V - GSV IV 9 : 7

Ohne gleich drei Stammspieler fing sich die 4. Mannschaft bei den Fuldatalern die erste Saisonniederlage ein. Nach umkämpften Spielen, allein fünf gingen in den Entscheidungssatz, hätte es fast noch zum Remis gereicht, doch Doppel 1, Schramm/Engel, hatte im letzten Spiel eine unglückliche Fünf-Satz-Niederlage hinzunehmen (8:11 5. Satz). Entscheidend, dass an Pos. 4-6 sämtliche Einzel den Gastgebern überlassen werden mussten.
Punkte: Guth/A. Wagner, Schramm/Engel, Matthias Engel (2), Alexander Schramm (2) und Klaus Guth.

HTC Landwehrhagen I - GSV IV (Pokal) 2 : 4
Die weite Anreise hat sich gelohnt, denn die Vierte zog mit diesem Erfolg in die 2. Pokalrunde ein. Alexander Schramm (2), Thomas Weide sowie beide zusammen im Doppel erspielten den Sieg.

 

Bezirksliga Herren
GSV I - TTC Calden - Westuffeln I 9 : 6

Am Samstag, 13.10., hatte man Calden-Westuffeln zu Gast. In einer umkämpften Partie blieben am Ende beide Punkte in Großenritte. Nach zwei Doppeln (Mihr/Dietrich, Kempe/Herbold) siegten in den Einzeln Matthias Mihr (2) an Brett 1, in der Mitte Meik Jentsch (2) und Ulrich Kempe (2) sowie Ralph Herbold im hinteren Paarkreuz. In der Tabelle ist die Mannschaft zur Zeit auf Platz 5 platziert mit guten 8:2 Punkten.

1. Kreisklasse Herren
GSV III - Dynamo Windrad I (Pokal) 4 : 3

Es wurde unerwartet knapp in diesem Spiel, doch schließlich erspielte Rudolf Lemmer den erwarteten Siegpunkt deutlich in drei Sätzen. Die drei weiteren Siege gingen auf das Konto von Peter Fuchs und Heinz Schmidt (2).

3. Kreisklasse Herren
GSV V - TuSpo Rengershausen IV 9 : 0

Die Gäste konnten leider mit nur vier Spielern antreten, so dass das erwartete spannende Match ausblieb. Neben drei kampflosen Punkten siegten die Doppel Buntenbruch/A. Wagner, Markert/Weber sowie in den Einzeln Gerhard Markert, Norbert Buntenbruch, Kurt Weber und Andreas Wagner.

Kreisliga Schüler
TSV Heiligenrode II - GSV I 0 : 10

Punkte: Tschunichin/Galic, Lisa Steinberg (2), Dennis Tschunichin (3), Tilen Galic (2) und Pascal Hornung (2).


nach oben

7. Spielwoche

Bezirksliga Herren
GSV - TSV Hümme 9 : 7

Am heutigen Sonntag, 21. Oktober ging es früh nach Hümme. Bei der Begrüßung wurden wir nochmals darauf hingewiesen, dass im letzten Jahr beide Partien an Hümme gingen. Irgendwie schien das den Spielverlauf auch zu beeinflussen.
Nach den Doppeln lagen wir mit 0:3 hinten. Martin und Meik waren am nächsten dran am Sieg, konnten aber eine 10:8-Führung im dritten Satz nicht nutzen. Martin verlor darauf gegen Huth und als Matthias dann im Fünften 9:11 gegen Rubisch verloren hatte, stand es 0:5. Meik, Stefan (im Fünften 11:9) und Patrick konnten dann erstmal auf 3:5 verkürzen und es sah wieder etwas besser aus. Da Uli aber den ersten Durchgang mit einer Niederlage gegen Groß mit 9:11 im Fünften abschloss, zogen die Gastgeber nach dem ersten Durchgang wieder mit 6:3 davon.
Während Matthias nach Abwehr von zwei Matchbällen Spitzenspieler Huth noch mit 13:11 im Fünften bezwingen konnte, blieb Martin in seinem zweiten Einzel chancenlos. Zwischenstand: 4:7. Meik konnte auch seinen zweiten Punkt gegen Mader beisteuern, Stefan verlor jedoch gegen Fischer nach drei knappen Sätzen im Vierten deutlich. Uli und Patrick konnten mit zwei Siegen nochmal auf 7:8 verkürzen.
Im Schlussdoppel unterlagen dann Matthias und Patrick mit 1:3 gegen das Spitzendoppel der Gastgeber. Damit stand die erste Niederlage der Saison fest. Weiter geht es am 3.11. um 19:00 beim SV Auedamm.
Resümee am Ende: 0:4 im Doppel. Mannschaft, Stefan und Uli haben ihr erstes Spiel verloren. (UK)

 
 
Kreisliga Herren
GSV II - TSV Heckershausen I 9 : 2


Der Erfolg gegen das bisher sieglose Tabellenschlusslicht wurde ohne Probleme herausgespielt: Schneider/Talmon, Tonn/Höhn, Sven Schneider (2), Ralph Herbold (2), Wilfried Tonn, Andre Talmon, Reinhold Höhn. (RaHe)

3. Kreisklasse Herren
GSV V - TSV 1907 Sielen II (Pokal) 4 : 0

Gegner nicht angetreten.

GSV V - TSV Rothwesten II 9 : 5

Die beiden Siegpunkte blieben zwar relativ ungefährdet in Großenritte, die Gäste wussten aber durchaus in einigen Matches zu überzeugen. Insbesondere war deren Nr. 1, Pforr, heute nicht zu bezwingen.

Punkte: Buntenbruch/Weber, Barth/Kilian, Norbert Buntenbruch, Kurt Weber, Adreano Gück, Helmut Wagner (2) und Daniel Barth (2).


nach oben

6. Spielwoche

Hessenliga - Damen
VFL Verna-Allendorf - GSV II 1 : 8
Die Reserve des Zweitligisten GSV Eintracht Baunatal marschiert in der Damenhessenliga mit nun 14:0 Punkten weiterhin ganz vorne weg und ließ in ihrer Auswärtsbegegnung mit einem 8:1 Erfolg auch beim Abstiegsbedrohten VFL Verna Allendorf nichts anbrennen.
Dabei hatte die Eintracht zu Beginn eine brenzlige Situation zu überstehen, denn sowohl Stirbyte/Grede, als auch Iermeichuk/Neumann musste jeweils über einen Entscheidungssatz zum Erfolg kommen, den jedoch die Baunatalerinnen jeweils hauchzart mit 11:9 für sich entscheiden konnten. Danach schien der Widerstand der Gastgeberinnen gebrochen und sowohl Viktorija Stirbyte mit ihrem 15. Saisonsieg und Lidiia Iermeichuk als auch Sarah Grede überließen den Frielendorferinnen mit je zwei Einzelerfolgen keinen einzigen Satzgewinn. Mannschaftskapitän Gabriele Neumann hatte gegen die stark aufspielende Nißalla nicht den Hauch einer Chance auf auch nur einen Satzgewinn und musste mit ihrer fünften Saisonniederlage den Gastgebern den verdienten Ehrenpunkt überlassen.

Verbandsliga - Damen
GSV III - TSV Wetterburg 8 : 4

Endlich! Nach drei Saisonauftaktniederlagen gelang es der dritten Damenmannschaft des GSV Eintracht Baunatal mit 8:4 den ersten Saisonsieg in der Verbandsliga gegen den TSV Wetterburg einzufahren und den Gästen die rote Laterne in der Tabelle zu übergeben.
Zwar musste die Eintracht auch diesmal wieder auf ihre Topspielerin Burdasova verzichten, jedoch eine bestens aufgelegte Julia Ruhnau mit drei Einzel und einem Doppelerfolg mit Jennifer Seifert, als auch die gut aufgelegte Laura Grede mit zwei und Jennifer Seifert sowie Sonja Bonn mit je einem Einzelerfolg machten den verdienten Sieg für das junge Baunataler Team perfekt.

Bezirksklasse Damen
GSV IV - TSV Hombressen I 8 : 5

Die Gästemannschaft konnte leider mit nur drei Spielerinnen antreten, so dass bereits vier Punkte kampflos auf das Eintracht-Konto gebucht wurden. Die weiteren Siege erspielten Karin Lange (2), Martina Schmitt sowie eine weitere Spielerin. Mit 10:2 Punkten belegt die Mannschaft derzeit den 1. Tabellenplatz.

 

Bezirksliga Herren Pokal
GSV I - FSK Lohfelden I 3 : 4

Gegen den alten Rivalen zog die 1. Herrenmannschaft im Pokal diesmal den kürzeren und schied damit bereits in der 1. Runde aus. Die drei Siege von Matthias Mihr, Stefan Kramm und dem Doppel Kempe/Kramm reichten leider nicht.

 
1. Kreisklasse Herren
SVH Kassel IV - GSV III 7 : 9

Beim bisher verlustpunktfreien SVH konnte sich die 3. Mannschaft mit dem knappsten Ergebnis durchsetzen und führt damit die Tabelle mit 10:0 Punkten an.
Nach schleppendem Beginn (1:3 Rückstand), lediglich Fuchs/Günther gestalteten ihr Doppel erfolgreich, folgten vier Siege in Folge zum 5:5 Zwischenstand. Die Partie blieb umkämpft, erst im Schlussdoppel gelang es dem Doppel 1, Fuchs/Günther, beide Punkte nach Großenritte zu holen. In den Einzeln überzeugten Heinz Schmidt (Bild) in der Mitte und Jens Hansen im hinteren Paarkreuz mit je zwei Siegen, die weiteren Zähler erspielten Peter Fuchs und Rudolf Lemmer an Brett 1 und 2.

3. Kreisklasse Herren
GSV V - SV Kaufungen V 9 : 0

Die Gäste hatten den Eintrachtlern wenig entgegen zu setzen, so dass in 1 ½ Stunden die Partie bei einem Satzverlust beendet war. Es punkteten die Doppel Buntenbruch/A. Wagner, Markert/Barth und Weber/H. Wagner sowie jeder Spieler im Einzel.

GSV VI - Spielverein 06 Kassel I 9 : 0
Gegner nicht angetreten.


nach oben

5. Spielwoche

Hessenliga - Damen
GSV II - TSV Eschwege 8 : 2

Keine schwere Aufgabe bestand für den ungeschlagenen Tabellenführer GSV Eintracht Baunatal II gegen den Aufsteiger und Abstiegskandidaten vom TSV Eschwege in der Damen-Hessenliga, der mit 8:2 auch deutlich auf die Heimreise geschickt wurde. Stirbyte/Grede, Iermeichuk/Neumann im Doppel und Viktorija Stirbyte im ersten Einzel brachten die Eintracht schnell mit 3:0 in Front, ehe Lidia Iermeichuk gegen die Spitzenspielerin der Gäste in 4 Sätzen ihre erste Saisonniederlage einstecken musste. Sarah Grede stellte im hinteren Paarkreuz mit ihrem Viersatzsieg den dreipunkte Abstand wieder her und mit dem gleichen Ergebnis musste Gabriele Neumann ihre vierte Saisonniederlage zum 4:2 Halbzeitstand einstecken. Im zweiten Durchgang ließen die Großenritter aber nichts mehr anbrennen. Sowohl Stirbyte, als auch Iermeichuk ließen in ihren beiden Dreisatzsiegen nicht mehr als jeweils 6 Punkte zu. Grede erhöhte in vier Sätzen auf 7:2, ehe Neumann in einem umkämpften äußerst engen Match den Siegpunkt im Entscheidungssatz perfekt machen konnte.

GSV II - TSV Freigericht 8 : 0
In dieser Höhe unerwartet bezwang der Tabellenführer GSV Eintracht Baunatal den TSC Freigericht mit 8:0 und ist damit weiterhin voll auf Meisterschaftskurs in der Damen-Hessenliga. In nur 75 Spielminuten wurden die Gäste regelrecht überrollt und lediglich Neumann/Iermeichuk im Doppel und Viktorija Stirbyte im Einzel mussten je einmal in den vierten Satz. Alle weiteren einseitigen Begegnungen von Grede/Iermeichuk, Lidiia Iermeichuk 2, Viktorija Stirbyte, Sarah Grede und Gabriele Neumann gingen in drei Sätzen an die Eintracht.

 

 

Herren - Kreisliga
SV KS-Nordshausen - GSV II 3 : 9

Am Montag, 01.10.2012 musste die Zweite in Nordshausen antreten. Bereits nach den Doppeln war klar, dass durch die Nordhäuser nicht viel Gegenwehr zu erwarten war und so konnten wir nach zwei Stunden die Siegpunkte mit nach Baunatal nehmen. Es spielten: Schneider/Talmon (1), Herbold/Höhn (1), Tonn/Günther (1), Schneider (2), Herbold (1), Tonn (2), Talmon (1), Höhn, Günther. (rahe)

Kreisliga Schüler
GSV I - FSK Lohfelden I 5 : 5

Den ersten Punktverlust nach den beiden Saisonauftakterfolgen musste die 1. Schüler an eigenen Tischen gegen den FSK Lohfelden hinnehmen. Die Punkte holten: Dennis Tschunichin und Tilen Galic je 2, sowie Lisa Steinberg 1.

3. Kreisklasse Schüler
KSV Baunatal II - GSV II 1 : 9

Die 2. Schüler konnte dagegen beim Schlusslicht und Nachbarn KSV Baunatal II den ersten Sieg einfahren und deutlich gewinnen. Die Punkte errangen: Bartelmei/ A. Kilicaslan, E. Kilicaslan/Milbrandt, Sarah Bartelmei 2, Tim Milbrandt 2, Enes Kilicaslan 2 und Fabian Grobecker 1.


nach oben

4. Spielwoche

Damen - Hessenliga
TTC Schönstadt - GSV II 1 : 8

Den vierten Sieg im vierten Spiel erzielte die Reserve des GSV Eintracht Baunatal in der Damen-Hessenliga mit 8:1 beim TTC Schönstadt und baut seine Tabellenführung damit aus.



Sowohl Stirbyte/Grede als auch Iermeichuk/Neumann stießen bei ihren 3:1 Doppelerfolgen auf wenig Gegenwehr. Die Baunataler Spitzenspielerinnen Viktorija Stirbyte und Lidiia Iermeichuk bauten die Führung auf 4:0 aus, ehe Gabriele Neumann den Gastgeberinnen den Ehrenpunkt überlassen musste. Das Großenritte Nachwuchstalent Sarah Grede zweimal und noch einmal Stirbyte und Iermeichuk machten den verdienten Baunataler Sieg perfekt.

 

Herren - Kreisliga
GSV II - TSG Wellerode 3 : 9

Am heutigen Abend trafen wir auf den Tabellennachbarn aus Wellerode. Die Gäste konnten in Bestbesetzung antreten, wogegen wir auf unsere Nr.5, M. von Bose, verzichten mussten. Für Ihn spielte N. Buntenbruch. Danke, Norbert!
Zum Spiel: Bei der Begrüßung rechneten beide Mannschaften damit, dass diese Partie wahrscheinlich sehr knapp ausgehen würde. Leider hatte sich diese Prognose sehr bald erledigt. Von den 3 Eingangs-doppeln konnten lediglich S. Schneider/A. Talmon Ihre Partie gewinnen. So gerieten wir mit 1:2 in Rückstand. In den Einzeln sollte es nicht besser werden. Aus dem ersten Durchgang konnte nur S. Schneider als Sieger von der Platte gehen. Die anderen Spiele gingen mehr oder weniger deutlich an die Söhrewalder. Zur "Halbzeit" stand es also 7:2 für Wellerode. Im 2.Durchgang unterlag S. Schneider knapp in 4 Sätzen am gegnerischen Spitzenspieler A. Otto. R. Herbold konnte im Gegenzug gegen S. Wagner gewinnen. Mit seiner Niederlage gegen H. Kinzl gab W. Tonn den 9.Punkt an Wellerode ab. Somit stand nach knapp 2 ½ Stunden Spielzeit der Sieg für Wellerode fest. Beim abschließenden Bierchen ließ man dann den Spielverlauf noch einmal Revue passieren. Beide Mannschaften waren sichtlich über das Ergebnis erstaunt. Der Grund dafür war wohl der, dass wir teilweise unter unseren Möglichkeiten blieben. Letztendlich ging der Sieg, auch in dieser Höhe, verdient an die Söhrewalder. Es bleibt zu hoffen, dass wir am kommenden Montag gegen Nordshausen wieder "Normalform" abrufen können und mit einem Sieg den Anschluss an die Tabellenspitze halten können.
Die Punkte: S. Schneider/A. Talmon, S. Schneider, R. Herbold je 1 (ReHö)


nach oben

3. Spielwoche

2. Bundesliga - Damen
GSV - TV Busenbach 4 : 6
Bericht siehe hier

Hessenliga Damen
KSG Haunedorf - GSV II 6 : 8
Der GSV Eintracht Baunatal musste mit seiner zweiten Mannschaft Ersatzgeschwächt bis zum letzten und entscheidenden Ballwechsel zittern um bei der KSG Haunedorf einen knappen 8:6 Sieg in der Hessenliga einzufahren. Für die zu den HTTV TOP10 kurzfristig nachnominierte Nr. 3 Sarah Grede rückte die Nr. 7 der dritten Mannschaft, die eigene Schwester Laura Grede, in das Team, da die Dritte gleichzeitig eine Begegnung auszutragen hatte. Die beiden Spitzenspielerinnen der Eintracht Viktirija Stirbyte und Lidiia Iermeichuk zeichneten sich durch je drei Einzel- und einen gemeinsamen Doppelerfolg schon allein für sieben Siegpunkte für die Eintracht aus, wobei Iermeichuk nach 0:2 Satzrückstand und anschl. Satzstand von 4:8 ihr gesamtes Können aufbieten musste, um letztendlich im Entscheidungssatz noch zu punkten. Den noch fehlenden achten Punkt erkämpfte sich einmal mehr die Mannschaftsführerin Gabriele Neumann mit einem Viersatzsieg zum umjubelnden Gesamterfolg.

GSV II - NSC Watzenborn-Steinberg III 8 : 1
Wesentlich leichter verlief dagegen die zweite Wochenendbegegnung gegen den NSC Watzenborn-Stbg. III, welche mit einem deutlichen 8:1 Sieg für die Eintracht endete. Für Sarah Grede ging in dieser Partie Julia Ruhnau die Nr. 2 aus der Dritten an die Tische, wo sie gleich zu Beginn mit Viktorija Stirbyte auch zu einem Viersatzsieg kommen konnte. Iermeichuk/Neumann erhöhten mit einem Dreisatzerfolg auf 2:0. In den folgenden Einzelbegegnungen machte es Lidiia Iermeichuk wieder einmal spannend um in ihrer ersten Begegnung im fünften Satz zu siegen. Beim Stand von 5:0 musste Julia Ruhnau trotz großer kämpferischer Leistung ihrer Gegnerin nach vier Sätzen zum Ehrenpunkt der Gäste gratulieren. Viktorija Stirbyte mit einem Vier- und einem Dreisatzsieg und Iermeichuk in ihrer zweiten Begegnung mit einem klaren Dreisatzsieg, sowie Gabriele Neumann's doppelte Dreisatzerfolge beendeten die nur 95-Minütige Partie.

Verbandsliga Damen
GSV III - TTV Weiterode 3 : 8
Die Dritte Damen des GSV Eintracht Baunatal tut sich weiterhin schwer, ohne ihre Spitzenspielerin in der Verbandsliga zu punkten. Gegen den Aufsteiger TTV Weiterode musste mit 3:8 die zweite Saisonniederlage eingesteckt werden. Bis zum 2:3 hielte die junge GSV-Garde durch Julia Ruhnau und Jennifer Seifert mit zwei Viersatzsiegen die Partie noch offen. In der Folgezeit konnte jedoch beim Stande von 2:7 nur noch Sonja Bonn ebenfalls mit einem Viersatzsieg Ergebniskosmetik betreiben.

GSV III - 1. TTV Richtsberg 2 : 8
Auch im zweiten Wochenendspiel gegen den 1. TTV Richtsberg war der GSV beim 2:8 chancenlos auf einen Punktgewinn. Lediglich Julia Ruhnau vermochte es je einen Viersatzsieg im Einzel und Doppel mit Sonja Bonn für die Eintracht zu erspielen. Glücklos waren dagegen die beiden Niederlagen von Sonja Bonn und Ersatzspielerin Karin Lange im Entscheidungssatz.

Bezirksklasse Damen
GSV IV - TuS 1908 Meimbressen I 8 : 5

Gegen die im letzten Jahr vorn platzierten Gäste kamen die Eintracht-Damen zu einem nicht unbedingt erwarteten glatten Sieg, zu dem jede Spielerin beitrug. So kann es weiter gehen!
Punkte: Karin Lange (2), Brigitte Seling (2), Martina Schmitt (2) sowie zwei weitere Einzel.

Tuspo Rengershausen II - GSV IV 8 : 5
Bereits im nächsten Spiel gegen den Stadtrivalen setzte es leider eine Niederlage, so dass man auf den Boden der Realität zurück geführt wurde. Bei 5:4 Führung sah alles noch gut aus, doch anschließend gingen vier Spiele in Folge zum Sieg für die Gastgeberinnen.
Punkte: Lange/Partnerin, Karin Lange, Martina Schmitt sowie 2 weitere Einzel.

2. Kreisklasse Herren
GSV V - TSV Heckershausen IV 9 : 1
Die Gäste waren zwar durch das Fehlen ihrer Nr. 1 geschwächt, doch wurde ein so glatter Erfolg nicht erwartet. Der Grundstein wurde bereits durch den Gewinn sämtlicher Doppel (Markert/Buntenbruch, Wagner/Wagner, Barth/Kilian) gelegt, in den Einzeln punkteten Gerhard Markert (2), Norbert Buntenbruch, Helmut Wagner, Daniel Barth und Tobias Kilian.

Kreisliga Schüler
GSV I - TSV Heiligenrode 6 : 4

Punkte: Tschurnichin/Galic, Lisa Steinberg (2), Dennis Tschurnichin, Tilen Galic.

3. Kreisklasse Schüler
TTC Elgershausen III - GSV II 7 : 3
GSV II - TTC Habichtswald 5 : 5

Punkte: Bartelmei, Sarah/Kilicaslan, Abdulkadir, Milbrandt, Tim/Kilicaslan, Enes; Enes Kilicaslan (4), Sarah Bartelmei (2

 

Bezirksliga Herren
GSV I - TSG Sandershausen II 9 : 7

Das heutige Spiel versprach bereits im Vorfeld viel Spannung, da die Begegnungen gegen Sandershausen in der Vergangenheit oft einen knappen Ausgang gefunden haben.
Matthias und Patrick konnten das Eingangsdoppel gegen Peiker/Schuwirth nicht gewinnen und mussten den Gästen zu deren 3:0 Sieg gratulieren. Krug/Jentsch, die heute das erste Mal zusammen ein Doppel stellten, verloren ihr Doppel mit 1:3 Sätzen, nun war es an Kramm/Kempe, den Anschluss zu wahren. Dies taten sie auch und gewannen das Doppel mit 11:5 im Entscheidungssatz.
Mihr machte im Anschluss kurzen Prozess mit Lange und gewann klar 3:0. Krug hatte im Anschluss gegen Peiker nach fünf Sätzen das Nachsehen, ebenso Jentsch, der gegen Gering 1:3 unterlegen war. Kramm konnte anschließend gegen Schuwirth nach tollem Spiel mit 3:0 Sätzen als Sieger den Tisch verlassen, auch Kempe gewann in fünf Sätzen gegen Hamberger. Das letzte Spiel im ersten Durchgang ging an die Gäste, da Dietrich 3:0 gegen Bürger. Nach dem ersten Durchgang stand es 4:5, es sollte auch spannend weitergehen.
Matthias, der heute in überragender Form war, konnte sich im anschließenden Spiel glatt mit 3:0 gegen Peiker durchsetzen, Krug hatte wieder im 5. Satz das Nachsehen und musste Lange gratulieren. Jentsch bekam es in der folgenden Begegnung mit Schuwirth zu tun, konnte aber leider dessen 3:1 Sieg nicht verhindern. Nun wollte Stefan, der sich heute in absolut guter Form präsentierte, für die Eintracht punkten. Er spielte gegen Gering und gewann klar mit 3:0. Kempe ließ im Anschluss gegen Bürger nichts anbrennen und konnte souverän und ebenfalls mit 3:0 gewinnen. Zwischenstand vor den letzten beiden Spielen 7:7. Was nun folgte, kann man schwierig beschrieben. Dietrich musste im letzten Einzel des heutigen Tages gegen Hamberger antreten. Der erste Satz ging mit 13:11 knapp an Hamberger. In der Halle war es während des gesamten Spieles still, jeder Punkt wurde mit Beifall gefeiert und Patrick tat sein Übriges und gewann die nächsten beiden Sätze. Der vierte Satz ging wieder knapp mit 11:9 an Hamberger. Im Entscheidungssatz durfen wir den besten Patrick seit langem sehen. Einfach jeder Ball gelang, Hamberger spielte fast alles zurück, doch Patrick hatte immer die bessere Antwort, sodass am Ende die Höchststrafe von 11:0 Punkten mit einem 3:2 Sieg für Dietrich einherging. Mihr/Dietrich spielten im Schlussdoppel gegen Peiker/Schuwirth. Beide unserer Männer waren in Topform, Patrick konnte an die herausragende Leistung im Einzel anknüpfen und so konnte das Schlussdoppel mit 3:0 klar auf der Haben-Seite verbucht werden. Der 9:7 Sieg wurde anschließend in gewohnter Runde genossen, es war ein erfolgreicher Abend.
Die Punkte im Einzelnen:Mihr/Dietrich, Kramm/Kempe, Mihr(2), Kramm(2), Kempe(2) Dietrich. (MK)

Kreisliga Herren
GSV II -SVH Kassel III 8 : 8

Heute wurde wahrscheinlich eher ein Punkt abgegeben als gewonnen, denn bei 8:5 Führung blieben noch drei Spiele zum Siegpunkt, doch keines konnte genutzt werden. Nach 4:2 Führung kamen die Gäste auf und gingen ihrerseits mit 5: 4 in Führung, diese konterte der GSV mit vier Siegen in Folge zum 8:5. Am Ende hatte man mit einem Remis zufrieden zu sein. In den Einzeln blieben mit je zwei Siegen Sven Schneider und Wilfried Tonn ungeschlagen, die weiteren Punkte gingen auf das Konto von Ralph Herbold, Andre Talmon sowie den Doppeln Schneider/Herbold und Talmon/Höhn.

TSV Ihringshausen III - GSV II 7 : 9
Mit dem Gewinn von zwei Eingangsdoppeln und den folgenden beiden Einzeln, geht
die Eintracht erst einmal deutlich mit 4:1 in Führung. So hätte es weitergehen können, ging es aber nicht. In der Folge wechselten sich Siege und Niederlagen ab, mit leichten Vorteilen in den Einzeln für Ihringshausen, die bis vor dem abschließenden Schlussdoppel auf 7:8 herankamen. Nun mussten Schneider/Talmon gewinnen, um die Partie erfolgreich nach Hause zu bringen.
Die gewannen dann auch klar in 3 Sätzen. Ein schöner Erfolg gegen eine starke Mannschaft.
Es spielten: Schneider/Talmon (2), Tonn/von Bose; Höhn/Günther (1), Schneider (2),
Tonn (1), Talmon (1), von Bose, Höhn (1), Günther (1).

Kreisliga Herren
Pokal
GSV II - TTC Weser - Diemel II 4 : 0

Am Montag, 10.09.2012, musste die 2.Herren im Pokal gegen die 2.Mannschaft aus Bad Karlshafen vom TTC Weser-Diemel antreten.
Nach der langen Anreise hatten unsere Gegner nichts entgegenzusetzen und mussten mit einer klaren Niederlage von 0:4 wieder auf die Heimreise gehen.
Es spielten: Schneider, Herbold, Talmon und das Doppel Schneider/Herbold.

1. Kreisklasse Herren
GSV III - KSV Baunatal III 9 : 1

Im Stadtderby war die Überlegenheit der Eintracht unübersehbar, so dass ein klarer Sieg heraussprang.
Punkte: Fuchs/Günther, Lemmer/Haust, Schmidt/Hartmann, Peter Fuchs (2), Rudolf Lemmer, Willi Günther, Heinz Schmidt und Erwin Hartmann.


nach oben

2. Spielwoche

2. Bundesliga - Damen
TTF Frankenthal - GSV 0 : 6
Bericht siehe hier

Verbandsliga - Damen
SV Rennertehausen - GSV III 8 : 2


Der Neuling GSV Eintracht Baunatal III, der ohne seine Nr. 1 und 4 ersatzgeschwächt beim SV Rennertehausen in der Damen-Verbandsliga anzutreten hatte, war trotz einiger knapper Satzausgänge doch mehr oder weniger Chancenlos und konnte lediglich zwei Zähler von Julia Ruhnau gegen Spitzenspielerin Melanie Landau in fünf und Sonja Bonn gegen Jessica Engelbrecht in drei Sätzen, bei der 2:8 Niederlage für die Eintracht auf der Habenseite verbuchen.

 

3. Kreisklasse Herren
GSV V - GSV VI 9 : 3

Der 5. Mannschaft gelang im Vereinsderby zwar der erwartete Sieg, doch die 6. Mannschaft hielt dagegen. Sie wurde am Ende etwas unter Wert geschlagen, denn einige Partien mehr hätten zu Gunsten der Sechsten ausgehen können.
Punkte: GSV V: Markert/Buntenbruch, Wagner/Wagner, Gerhard Markert (2), Norbert Buntenbruch (2), Andreas Wagner (2), Helmut Wagner.
GSV VI: Eskuche/Borneis, Gerhard Eskuche, Hans-Werner Becker.

GSV VI - FSK Vollmarshausen II 5 : 9
Bei den Söhrewäldern zeigte die Sechste zwar gute Matches, doch es reichte leider nicht zum zählbaren Erfolg. Die Punkte erspielten das Doppel Schade/Rudolph sowie Gerhard Eskuche (2) und Franz Szeltner.

2. Kreisklasse Herren
GSV IV - HSC Landwehrhagen 9 : 7

Die Gäste erwiesen sich als der erwartet starke Gegner, gegen den der Spielausgang offen war, zumal K. Guth durch F. Szeltner ersetzt werden musste. Im Spielverlauf gelang es nach 2:1 Führung in den Doppeln keinem der beiden Teams, sich abzusetzen. Am Ende des 2. Durchgangs hatte die Eintracht den einen Punkt Vorsprung gehalten (8:7), so dass im Schlussdoppel die Chance zum Sieg bestand. Doppel 1, Delpho/Weide, machte es spannend: Nach fünf äußerst knappen Sätzen (11:7, 11:8, 9:11, 9:11, 11:8) gelang der umjubelte Siegpunkt. Herausragend präsentierte sich im vorderen Paarkreuz Alexander Schramm mit zwei Einzelsiegen gegen die starken Beer und Dr. Jahn, dazu ein Doppel zusammen mit Engel. Auch Matthias Engel glänzte an Brett 5 mit zwei Einzelerfolgen. Die weiteren Punkte erspielten, nicht unbedingt erwartet, das Doppel Dorschner/F. Szeltner sowie in den Enzeln Thomas Weide und Stefan Dorschner.

1. Spielwoche

2. Bundesliga - Damen
TSV Schwabhausen GSV 6 : 2
Bericht siehe hier

Hessenliga - Damen
GSV II - Kasseler Spvgg. Auedamm 8 : 0


Gleich zum Saisonauftakt in der Damen Hessenliga stand das Derby zwischen der Kasseler Spvgg. Auedamm II und dem GSV Eintracht Baunatal II auf dem Spielplan, welches die Zweitliga-Reserve der Eintracht mit einem 8:0 Kantersieg für sich entscheiden und damit gleich die Tabellenführung übernehmen konnte.
Beide Teams konnten zwar nicht in Bestbesetzung antreten, dennoch zeigten die Akteurinnen ihren Anhängern z.T. hervorragende Ballwechsel. Um ein Haar wären die Gastgeberinnen gar mit 2:0 in Führung gegangen, doch der Favorit aus Baunatal konnte beide Eingangsdoppel im 5. Satz noch knapp für sich entscheiden.
Danach lief für die Kasselerinnen nicht mehr viel zusammen und nur noch Giebl konnte der Baunataler Spitzenspielerin Stirbyte in einen Entscheidungssatz zwingen.
Die Punkte für Baunatal erspielten Stirbyte/Grede 1, Ruhnau/Neumann 1, Viktorija Stirbyte 2, Sarah Grede 2, Gabriele Neumann 1 und Julia Ruhnau 1.

Bezirksklasse Damen
TSV Ihringshausen III - GSV IV 1 : 8


Bei den an heimischen Platten mit nur drei Spielerinnen antretenden Fuldatalerinnen kam die jetzt 4. Damenmannschaft zu einem ungefährdeten Erfolg. Neben zwei kampflosen Punkten führten die Siege von Brigitte Seling (2), Karin Lange (2), Martina Schmitt sowie einer weiteren Spielerin (2) zum erfolgreichen Saisonstart.

GSV IV - TSG Sandershausen I 8 : 5

Gegen die Damen aus Sandershausen sah es zunächst nicht gut aus: Die Mannschaft geriet mit 3 : 5 in Rückstand, bevor fünf Spiele in Folge den doppelten Punktgewinn doch noch sicher stellten.
Punkte: Seling/Schmitt, Karin Lange (2), Brigitte Seling, Martina Schmitt sowie drei weitere Einzel.

1. Kreisklasse Herren
GSV IV - KSV Auedamm IV 9 : 7


Schon zum Saisonstart hatte die 3. Mannschaft über die volle Distanz zu gehen. In dem sehr ausgeglichenen Match gelang es keiner Mannschaft, sich abzusetzen. Schließlich hatte im letzten Spiel Doppel 1, Fuchs/Günther, die Möglichkeit, zwei Punkte für Großenritte zu sichern, was auch in 3 :1 Sätzen gelang. Erfolgreichster Spieler war Peter Fuchs mit zwei Einzelsiegen als auch zwei Siegen im Doppel mit Günther. Die weiteren Punkte erspielten Doppel Hansen/Buntenbruch, in den Einzeln Willi Günther, Heinz Schmidt (2) und Jens Hansen.

 

Bezirksliga - Herren
GSV - TSV Heiligenrode 9 : 5


Das erste Serienspiel in veränderter Besetzung fand gegen Heiligenrode in Sandershausen statt. Die Halle in Heiligenrode war gesperrt, so dass der Saisonauftakt für beide Mannschaften ein Auswärtsspiel war.
Mit den zwei neuen Mitspielern Meik Jentsch und Ulrich Kempe und Ralf als Ersatz für Martin war die Doppelaufstellung völlig frei. Daher spielten Matthias Mihr und Stefan Kramm als Doppel 1 , Meik Jentsch und Patrick Dietrich als Doppel 2 und Uli Kempe mit Ralf Herbold als dritte Doppelpaarung.
Zum Auftakt vergaben Mihr/Kramm leider 2 Matchbälle und Jentsch/Dietrich mussten sich dem starken Doppel 1 der Gastgeber ebenfalls geschlagen geben. Den wichtigen ersten Punkt holten Kempe/Herbold nach sicherem fünften Satz.
Bei den Einzeln war vorne erwartungsgemäß wenig drin, so konnte trotz gutem Spiel von Mihr und Jentsch kein Punkt hinzugewonnen werden. Spielstand vier zu eins für Heiligenrode.
Das mittlere und hintere Paarkreutz konnte jedoch nach starken Spielen vier Punkte holen! Spielstand nach dem erste Durchgang vier zu fünf für die Eintracht!
Mihr konnte vorne nach kuriosem Spiel (6:11,11:6.8:11,11:2 und 3:11) einen Punkt gegen Graf beisteuern während Jentsch gegen Fred Stiebich das Nachsehen hatte. Im weiteren Verlauf gaben Kramm, Kempe und Dietrich keinen weiteren Punkt mehr ab, was zum Endstand von neun zu fünf für die Eintracht führte.
Fazit: Ein gewonnenes Spiel durch ein starkes zweites (Kramm/Kempe) und drittes (Dietrich/Herbold) Paarkreuz!

2. Kreisklasse Herren
GSV IV - TSV Oberzwehren II 9 : 1
TSG Wellerode II - GSV IV 3 : 9


Die zurückgestufte Vierte etablierte sich in der für sie neuen Spielklasse mit zwei Siegen und meldete damit ihre Ansprüche an. In beiden Spielen wurden die Punkte ungefährdet eingefahren. Erfolgreichster Spieler war Eric Delpho mit vier Einzelerfolgen und zwei Siegen im Doppel zusammen mit Weide.
Punkte: Delpho/Weide (2), Schramm/Engel, Dorschner/Guth (2), Eric Delpho (4), Alexander Schramm (3), Stefan Dorschner (2), Matthias Engel, Klaus Guth (2) und Thomas Weide.

3. Kreisklasse Herren
GSV V - Spielverein 06 Kassel-R. I 9 : 5


Die ebenfalls herabgestufte Fünfte tat sich zunächst schwer gegen die Gäste aus Kassel. Die Partie war lange Zeit umkämpft und ausgeglichen, doch schließlich konnte man sich nach drei Stunden Spieldauer doch relativ ungefährdet durchsetzen.
Punkte: Wagner/Wagner, Gerhard Markert (2), Norbert Buntenbruch, Andreas Wagner (2), Helmut Wagner (2) und Daniel Barth.


 

Zum Archiv der Spielberichte aus vergangenen Serien geht es hier


< zurück
nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Sonntag, 31.07.2016 4:24 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick | Impressum | Kontakt