Saison / Spielberichte / 2014/2015

  Die letzten Spielberichte der Saison

Bezirksklasse Herren
GSV II - TSG Kassel I                         9: 4

Die 2. Mannschaft beendete die Saison gegen den Absteiger mit einem ungefährdeten Sieg. In der Abschlusstabelle belegt sie einen guten 4. Platz mit 25 : 15 Punkten.
Punkte: Schneider/Herbold, Tonn/Talmon, Sven Schneider, Ralph Herbold, (2), Peter Fuchs (2), Andre Talmon und Wilfried Tonn.

Kreisliga Damen
GSV II - TSG Wattenbach II             2 : 8

Gegen den Tabellennachbarn war offenbar zum Saisonschluss die Luft raus, es gab eine deutliche Niederlage. Lediglich Karin Lange und Martina Schmitt durften sich über Einzelsiege freuen. Die Mannschaft schließt die Saison im Mittelfeld (6.) ab.

2. Kreisklasse Herren
KSV Auedamm VI - GSV V                 9 : 4

Im Kellerderby gelang der 5. Mannschaft leider nicht der erhoffte Punktgewinn gegen die hochmotivierten Gastgeber. Zwar war nach den Eingangsdoppeln (1:2 nach Sieg durch Wagner/Eskuche) noch alles möglich, doch in den Einzeln setzten sich schließlich überwiegend die Kasseler durch. Wie so oft in dieser Saison gingen die entscheidenden 5-Satz-Spiele sämtlich verloren, Siegpunkte erspielten lediglich der souverän aufspielende Gerhard Markert an Brett 1 sowie Wilfried Rudolph im hinteren Paarkreuz.

Kreisliga Schüler
VfB Eberschütz 06/20 - GSV II        7 : 3

Bei den hinter den Großenrittern platzierten Gastgebern musste sich die Mannschaft diesmal geschlagen geben, es punkteten Pascal Hornung (2) und Philipp Kermer. Die Mannschaft beendet die Saison auf einem sehr guten 2. Tabellenplatz mit 28 : 8 Punkten.

  Spielberichte der 16. Kalenderwoche

Oberliga Damen
GSV II - TLV Eichenzell                          8 : 5

Nach drei Spielen ohne ihre Beste, die auch alle drei verloren gingen, konnte der GSV Eintracht Baunatal zum Saisonabschluss wieder einmal in Bestbesetzung antreten. Dabei gab es einen verdienten 8:5 Sieg gegen den Absteiger TLV Eichenzell. Ekaterina Moor und Sarah-Carina Grede holten dabei alleine sieben der acht Punkte. Dem gewonnenen Eingangsdoppel ließen sie jeweils drei deutliche Einzelsiege folgen. Zunächst ging das hintere Paarkreuz mit Julia Ruhnau und Gabriele Neumann leer aus, wobei Ruhnau gegen die Nr. 3 eine 2:1 Satzführung noch im Entscheidungssatz abgeben musste. Wesentlich besser machte sie es dann im dritten und entscheidenden Spiel gegen die Spitzenspielerin der Gäste Jennifer Kirst. Mit beherztem und Spiel und mutigen Angriffsbällen setzte sich die Baunatalerin im Entscheidungssatz deutlich durch und sicherte der Eintracht damit den verdienten Gesamterfolg.

Bezirksoberliga Herren
GSV I - VfL Marburg I                            3 : 9

Die Gäste aus Mittelhessen zeigten sich überlegen, auf Seiten der Eintracht konnte lediglich Peter Lemmer seine Spiele, zwei Einzel und mit Matthias Mihr im Doppel, erfolgreich gestalten.

2. Kreisklassse Herren
GSV V - Tuspo Kassel-Waldau III      7 : 9

Schade, ein Unentschieden wäre gegen die mit nur fünf Spielern erschienenen Gäste möglich gewesen. Der Überraschungssieg aus der Vorrunde konnte nicht wiederholt werden. Entscheidend war die Bilanz von 1:3 in den vier 5-Satz-Spielen, im Schlussdoppel schließlich hatten die Eintrachtler (Markert/Wagner) keine Chance (0:3). Die vier erspielten Siege durch Markert/Wagner im Eingangsdoppel sowie Gerhard Markert, Hans-Werner Becker und Gerhard Eskuche in den Einzeln waren neben den drei kampflosen Punkten zu wenig.

 

Kreisliga Damen
SC Niestetal V - GSV III                        4 : 6

Beim Tabellenschlusslicht geriet der Sieg niemals in Gefahr, im letzten Spiel verkürzten die Gastberinnen noch einmal auf 4: 6. Die Punkte für den GSV erspielten das Doppel Lange/Partnerin, in den Einzeln die stark aufspielende Karin Lange drei Mal, Ingrid Ewald sowie eine weitere Spielerin.

Tuspo Rengershausen II - GSV III     9 : 1
Beim verlustpunktfreien Spitzenreiter gelang Karin Lange lediglich der Ehrenzähler. Die deutliche Überlegenheit des Stadtrivalen ist anzuerkennen.

 

  Spielberichte der 14. und 15. Kalenderwoche

1. Kreisklasse Herren
GSV III - TSV Ehringen I                           9 : 2
Gegen die mit nur vier Spielern antretenden Gäste hatte die 3. Mannschaft erwartungsgemäß wenig Probleme. Im vorderen Paarkreuz waren die Gäste gut besetzt und erspielten dort ihre beiden Zähler. Für die Eintrachtler punkteten die Doppel Günther/Schmidt, Höhn/Schramm, in den Einzeln Reinhold Höhn, Willi Günther, Heinz Schmidt und Alexander Schramm; 3 Spiele kampflos.

GSV III - TSV Breitenbach IV                  9 : 0
Auch bei den Schauenburgern fehlte ein Mitspieler. Die bereits vorher als Meister und Aufsteiger feststehende Dritte ließ auch zum Saisonschluss nichts mehr anbrennen.
Punkte: Günther/Schmidt, Höhn/Schramm, Reinhold Höhn, Willi Günther, Heinz Schmidt, Alexander Schramm, Andreas Wagner sowie 2 Spiele kampflos.

Bild: Willi freut sich über den schnellen Sieg / Foto: Mengel

 

2. Kreisklasse Herren
GSV V - FSV Dörnhagen I                         1 : 9
Mit diesem deutliche Ergebnis wurde die 5. Mannschaft unter Wert geschlagen, immerhin gingen fünf Partien mehr oder weniger unglücklich im Entscheidungssatz verloren. Den Ehrenzähler spielte Hans-Werner Becker ein.

SVH Kassel VII - GSV V                            9 : 4
Bereits nach den Eingangsdoppeln lagen die Großenritter mit 0 : 3 zurück, dies war gegen die nach hinten ausgeglichen besetzten Gastgeber nicht mehr aufzuholen. Es siegten in den Einzeln Gerhard Markert, Helmut Wagner (2) und Tobias Kilian.

  Spielberichte der 13. Kalenderwoche

Oberliga Damen
GSV II -
NSC Watzenborn-Stbg. II      2 : 8
Die höchste Saisonniederlage musste der GSV Eintracht Baunatal gegen die Bundesligareserve des NSC Watzenborn Stbg. einstecken. In nur 90 Minuten brachten die Gäste dem GSV mit 2:8 die höchste Saisonniederlage bei.
Weiterhin ohne ihre Spitzenspielerin Ekaterina Moor hielt die Eintracht bis zum 2:2 durch Grede/Ruhnau im Doppel und Sarah Grede gegen die Nr. 2 Müller zu Beginn noch gut dagegen. Doch dann lief nichts mehr zusammen und außer zwei Satzgewinne durch Grede und Ruhnau im zweiten Durchgang gingen alle weiteren Begegnungen deutlich an die Gäste.

 

Bezirksklasse Herren
GSV II - SVH Kassel IV                          5 : 9
Verfolger SVH holte leider beide Punkte aus Großenritte, so dass die Teams dadurch die Tabellenplätze tauschen: Die Kasseler besetzen nun den 2. Tabellenplatz (24:14), der zur Relegation berechtigt, die Eintrachtler belegen Platz 3 (23: 13). Es punkteten das Doppel Schneider/Herbold sowie in den Einzeln Peter Fuchs, Rudolf Lemmer, Andre Talmon und Wilfried Tonn.

 

3. Herren vorzeitig Meister!
1. Kreisklasse Herren
TSV Breuna III - GSV III                       3 : 9
In Breuna gelang der Mannschaft der erwartete Sieg, wenn auch bei drei Gegenzählern. Das Team begann verschlafen, so dass zwei Doppel an die Gastgeber gingen, lediglich Günther/Schmidt behielten die Oberhand. In den Einzeln zeigte sich die Eintracht überlegen, lediglich A. Wagner unterlag nach fünf Sätzen. Es punkteten Reinhold Höhn (2), Willi Günther (2), Heinz Schmidt (2), Alexander Schramm und Matthias Engel.

TSV Eintracht Naumburg III - GSV III 4 : 9
Nach dem Sieg am Vorabend in Breuna war der 3. Herren der Meistertitel nur noch theoretisch zu nehmen. Dennoch fuhr man mit gemischten Gefühlen nach Naumburg. H. Schmidt musste kurzfristig passen und Ersatz/Aufrücken machten etwas unsicher. Naumburg hatte Großes in dieser Saison vor und knabberte noch an der deutlichen Vorserienniederlage. Chancen hatten sie zwar keine mehr - aber sie versprachen ein heißes Rückspiel! Und das wurde es auch!! Die ersten beiden Doppel endeten fast zeitgleich - und beide 11:9 im 5. Satz. Günther/Guth mit Sieg, Höhn/Schramm mit Niederlage. Die Emotionen waren geweckt. Engel/Wagner gewannen 11:3, ebenfalls in Satz 5. W. Günther dann ohne Chance gegen den heiß gelaufenen Dux. R. Höhn klasse gegen Cheffe Groß. M. Engel 1:3 unterlegen im Duell mit Jakob. A. Schramm entnervte Bandurski mit 3x 11:9 - und das war der Auftakt einer irren Serie bis zum Schluß.

K. Guth nach 2x 10:12 mit dem Rücken zur Wand, schlussendlich aber toller Sieger gegen Derix. Die leichteste Aufgabe hatte A. Wagner mit 3:0 im Match gegen den Naumburger Ersatzmann Hofmann. Die restlichen vier Einzel gingen ausnahmslos über super spannende fünf Sätze. R. Höhn 11:8 im Spitzeneinzel gegen Dux, W. Günther 9:11 gegen Groß und A. Schramm 11:7 gegen Jakob. Der Schlusspunkt blieb M. Engel vorbehalten. Überraschend sein Sieg mit 13:11 im Duell mit Bandurski (nach 0:2).
Solche Spiele machen Laune. Davon darf es gern mehr geben!

Zu krass leider das Leistungsgefälle in der Spielklasse. Das ist jetzt zwei Spieltage vor Serienende die Meisterschaft. Wahnsinn und eine irre Teamleistung.

Prima das anschließende gemütliche Beisammensein (Foto) mit dem sehr sympathischen Naumburger Team... (mengel)

 

Kreisklasse Herren
TTC Habichtswald I - GSV IV                    9 : 2
Beim verlustpunktfreien Spitzenreiter blieben die Großenritter ohne Chance. Ausgerechnet den Ersatzspielern Lange/Rudolph, Doppel 3, sowie Karin Lange gelangen die Ehrenzähler im letzten Saisonspiel der 4. Herren.

  Spielberichte der 12. Kalenderwoche

Oberliga Damen
GSV II - DJK SG Blau-Weiß Lahr         5 : 8

Ohne ihre Spitzenspielerin Ekaterina Moor stand die Eintracht gegen den abstiegsgefährdeten DJK SG Blau-Weiß Lahr von Beginn an auf verlorenem Posten. Nachdem beide Doppel zum 0:2 an die Gäste gingen - Grede/Ruhnau nach einer 2:1 Satzführung und 3 Matchbällen im vierten Satz, im Entscheidungssatz (8:11) - schien sich die Ausgangslage nicht gerade zu verbessern. Sarah-Carina Grede erfüllte ihre Pflichtausgabe und bezwang die Nr. 2 glatt in drei Sätzen und Gabriele Neumann behielt in ihrer ersten Begegnung im hinteren Paarkreuz die Oberhand. Für die Überraschung sorgte jedoch die aufgerückte Julia Ruhnau, die im vorderen Paarkreuz beide Spitzenspielerinnen niederkämpfen konnte, womit die Partie beim 3:2 Zwischenstand wieder offen war.
Den möglichen Punktgewinn verspielten im weiteren Spielverlauf jedoch dann überraschend Grede gegen die Nr. 1 (11:13 ) im Entscheidungssatz und Ruhnau in ihrem dritten Spiel gegen die Nr. vier. Auch Neumann brachte eine 2:1 Satzführung in ihrem zweiten Einzel nicht durch, sodass nur noch Grede in ihrem dritten Spiel den fünften Punkt für die Eintracht beisteuern konnte.

 

Bezirksoberliga Herren
TSV Breitenbach - GSV                        9 : 2

Beim noch um den Relegationsplatz um den Aufstieg fighteten TSV Breitenbach gab es für die Mannen um Matthias Mihr nichts zu holen. Dietrich mit Reservespieler Talmon entschieden zunächst ihr Doppel knapp in fünf Sätzen für sich und Mihr konnte die Eintracht mit einem 3:0 Satzsieg gegen Schmidt-Hosse zum 2:3 noch im Spiel halten. Doch der erhoffte Ruck ging nicht durch die Mannschaft und alle weiteren Spiele - außer Dietrich gegen Kalem mit einer Fünfsatzniederlage - gingen in nur drei Sätzen an den Favoriten.

GSV - TSV Ihringshausen II                0 : 9
Trotz intensiver Gegenwehr musste die Eintracht eine bittere Schlappe hinnehmen. Nur drei der neun Begegnungen wurden in drei Sätzen abgegeben. Sechs Spiele gingen über vier- und eins durch Meik Jentsch, nach einer 2:1 Satzführung über fünf Sätze, womit die Eintracht zumindest einen Ehrenzähler verdient gehabt hätte.

 

2. Kreisklasse Herren
TSV Oberzwehren I - GSV   IV            5 : 9

Mit einem 9:5 Sieg gegen den direkten Verfolger konnte die 4. Herren ihren vierten Tabellenplatz verteidigen. Nach einem holprigen Start (1:2 nach den Doppeln), wo nur Hartmann/Buntenbruch das Spitzendoppel in drei Sätzen bezwingen konnte und der unglücklichen Fünfsatzniederlage durch Hansen nach 2:1 Satzführung, deutete noch nichts auf einen Sieg hin. Mit Hartmann Vorne und Guth mit zwei sowie Buntenbruch mit einem Sieg in der Mitte, sowie der vollen Punktausbeute im hinteren Paarkreuz durch Weber und Reservespielerin Lange machte die Vierte ihren elften Saisonsieg perfekt.

 

Bezirksoberliga Jugend
GSV - TTC Lüdersdorf                            8 : 2

Im Spiel drei gegen drei ist die 1. Schüler der Eintracht in der BOL kaum zu bezwingen. Mit dem widergenesenen Dennis Tschunichin und Anton Giese hat der GSV die wohl stärksten beiden Spieler der Liga aufzubieten. Beide holten auch mit dem Doppelsieg, sowie ihren sechs Einzelerfolgen sieben der acht Punkte. Erfreulich, dass auch Tilen Galic neben den einzigen beiden Punktverlusten einen weiteren Sieg besteuern konnte.

SC RW Riebelsdorf II - GSV                  3 : 7
Und ewig grüßt das Murmeltier

Beim SC RW Riebelsdorf trat die Eintracht einmal mehr nur mit ihren beiden Spitzenspielern an. Wie gewohnt blieben beide sowohl im Doppel, als auch in den Einzeln unbesiegt, womit dem gastgebenden bisherigen Tabellenführer nur die drei kampflos erzielten Spiele als Punktelieferanten übrig blieben.

 

Kreisliga Schüler
GSV II - TTC Elgershausen                  5 : 5
GSV II - TSV Ihringshausen                7 : 3
 
Leider muss die zweite Schüler den Rest der Rückrunde ohne ihren Spitzenspieler Tim Milbrandt (aus gesundheitlichen Gründen) bestreiten und wird am Ende die Meisterschaft wohl noch knapp aus den Händen geben müssen.
Um so erfreulicher, dass gegen den Tabellendritten Elgershausen ein Punkt gerettet werden konnte und Ihringshausen nur zwei Stunden später sogar besiegt werden konnte. Vielleicht reicht es am Ende ja noch zur Vizemeisterschaft.
Die Punkte aus beiden Begegnungen erzielten: Hornung/Kermer (1), Hornung/Bartelmei (1), Pascal Hornung (5), Sarah Bartelmei (2) und Philipp Kermer (3).

Spielberichte der 11. Kalenderwoche

Bezirksoberliga Jugend
SV BW  Vierbach - GSV                      5 : 5

Durch den überraschenden Doppelverlust (Tschunichin/Giese) in vier Sätzen, musste sich die 1. Schüler wie schon in der Vorrunde am Ende mit einer Punkteteilung gegen den direkten Kontrahenten um Platz 4 zufrieden geben. Alle 5 ausgespielten Einzelerfolge von Dennis Tschunichin und Anton Giese reichten für einen Sieg nicht aus, wobei Schneider und Galic ohne einen Satzerfolg blieben.

 

Kreisliga Schüler
SV Kaufungen - GSV  II                     5 : 5

Auch die 2. Schüler musste sich mit einer Punkteteilung in Kaufungen zufrieden geben. Ohne ihren Besten Tim Milbrandt, dem wir eine gute und rasche Genesung wünschen, wäre für das Team dennoch ein Sieg verdient gewesen. Alle drei Fünfsatzspiele (Hornung//Kermer und zweimal Bartelmei) gingen glücklich an die Gastgeber. Für Baunatal waren Pascal Hornung dreimal, sowie Sarah Bartelmei und Philipp Kermer je einmal erfolgreich.

 

2. Kreisklasse Herren
SV Helsa I - GSV V                            9 : 1

Beim Tabellenführer war erwartungsgemäß nichts zu holen. Hans-Werner Becker spielte mit guter Leistung im hinteren Paarkreuz in fünf Sätzen den Ehrenzähler ein. Weitere Punkte wären durch das Doppel 3, Becker/Borneis, sowie H. Wagner möglich gewesen, doch gingen die Entscheidungssätze leider knapp an Helsa.

Spielberichte der 10. Kalenderwoche

Bezirksoberliga Herren
GSV I - SC Niestetal I                          2 : 9
Die 1. Herrenmanschaft blieb gegen die im Mittelfeld platzierten Niestetaler chancenlos. Lediglich Patrick Dietrich und Matthias Mihr durften die Ehrenzähler einspielen.

 

Bezirksklasse Herren
FSK Lohfelden II - GSV II                   5 : 9
Zunächst war die Partie umkämpft: Nach 1:2 in den Doppeln (Schneider/Herbold) gelangen Schneider und Herbold im vorderen Paarkreuz zwei Siege zum 3:3 Ausgleich. Nun zogen die Eintrachtler durch vier Siege in Folge (Fuchs, Höhn, Talmon, Schneider) auf 7:3 davon. Zwei Einzel gingen zwar noch an die Gastgeber, doch Fuchs und Talmon machten den Sack zu, die beiden Punkte gingen nach Baunatal. Die Mannschaft behauptet damit weiter mit einem Punkt Vorsprung den 2. Tabellenplatz, der zur Relegation berechtigt.

 

2. Kreisklasse Herren
GSV IV - TSV Naumburg V                 9 : 2
Gegen das Schlusslicht Naumburg landete die Mannschaft einen klaren Sieg. Es punkteten in den Doppeln Hansen/Guth und Hartmann/Buntenbruch, in den Einzeln Jens Hansen (2), Erwin Hartmann (2), Norbert Buntenbruch, Klaus Guth und Kurt Weber.

 

KSV Baunatal III - GSV IV                 3 : 9
Wie geht das denn?
Im Derby der beiden Baunataler Vereine KSV und Eintracht hat jeder KSV Spieler ein Spiel gewonnen. Auf der Eintracht Seite konnten die Spieler von eins bis drei 6 und von vier bis sechs nochmal 3 Einzel für sich entscheiden und somit kein Einzel verlieren.
Die Lösung: Alle drei Doppel gingen an die Gastgeber vom KSV zum 0:3 Rückstand und alle anschl. Einzel gingen an die Eintracht. Das war ja ein merkwürdiges Derby.
Die Punkte: Erwin, Jens und Norbert (je 2), Klaus, Kurt und Matthias (je 1).(nb)

 

TSV Ihringshausen VI - GSV V           9 : 5
Ja, da wäre wohl in Stammbesetzung was möglich gewesen, doch Verletzungen bzw. berufliche Anforderungen verhindern dies leider immer mal wieder. So reichte es bei den Fuldatalern nur zu einem guten Ergebnis. Außer den Doppeln Markert/Wagner, Rudolph/Borneis punkteten Gerhard Markert, Helmut Wagner und Hans-Werner Becker.

Spielberichte der 9. Kalenderwoche

Kreisliga - Damen
GSV III - Tuspo Rengershausen  I              3 : 7

26.02.15 Leider mit nur drei Spielerinnen (Karin Lange, Gabi und Martina Schmitt) musste die 3. Damen gegen den Tabellenführer antreten., wobei jede Akteurin eine Begegnung für sich entscheiden konnten.

 

1. Kreisklasse - Herren
SV Balhorn II - GSV III                                 4 : 9

27.02.15 Wenn drei Mannschaften (3., 4. und 5.) zeitgleich an die Tische gehen müssen und die Eintracht unter einer massiven Krankheitswelle zu leiden hat, ist es natürlich sehr schwer, alle drei Teams mit sechs Spielern antreten zu lassen. So hatte Pressewart und MF der 5. Helmut Wagner sich bis eine Stunde vor Spielbeginn die Finger wund telefoniert um dies für alle drei Mannschaften möglich zu machen. Für die verhinderten Alex Schramm und Mengel sprangen Nobu aus der 4. und Löwe aus der 5. ein. Da es zum Tabellenschlusslicht ging, sollte auch dies kein großes Problem für den Tabellenführer werden.
So entwickelte sich eine Begegnung, in der man zeitweise das Gefühl hatte der SV wolle unbedingt das Match gewinnen. Obwohl sie alles gaben und jeder Punktgewinn lautstark umjubelt wurde, waren jedoch nicht mehr als die vier Punkte (alle im Entscheidungssatz) für den Gastgeber drin. Nachdem Günther/Schmidt, Wagner/Becker, Reinhold Höhn (2), Willi Günther, Heinz Schmidt (2), Andreas Wagner und Norbert Buntenbruch nach zwischenzeitlichem 4:4 die neun Siegpunkte nach gut 2 Std. eingespielt hatten gab es noch einen kleinen Imbiss, von Holger Grede zu seinem Geburtstag gleich im Anschluss in der Sporthalle spendiert.

 

2. Kreisklasse - Herren
GSV V - PSV G.-W. Kassel II                        4 : 9

27.02.15 Für den in die Dritte abgestellten Löwe spielte H.-J. Borneis und G. Markert machte seinen ersten Rückrundeneinsatz. Trotzdem konnte das Team nur durch Rudolph/Borneis, Gerhard Markert (2) und Helmut Wagner viermal punkten, wobei nach zwischenzeitlichem und hoffnungsvollem 3:3, zwei Begegnungen durch Wilfried Rudolph und Gerhard Eskuche erst im 5. Satz abgegeben werden mussten.

FT Kassel-Niederzwehren IV - GSV IV      9 : 4
27.02.15 Nachdem Matthias Schade beruflich in Moskau verweilte und Nobu kurzfristig in der Dritten aushelfen musste (siehe Bericht der Dritten gegen Balhorn), trat die 4. Herren mit einem Mixed-Team an. Im hinteren Paarkreuz spielten dankenswerterweise Karin Lange (ganz kurzfristig) und Gabi. Kurt musste in die Mitte aufrücken, und so waren am Ende nicht mehr als die vier eingespielten Punkte von Klaus Guth (2), Kurt Weber und Karin Lange zu holen.

 

Oberliga - Damen
SV Darmstadt 98 - GSV Eintracht II         8 : 0 
(NA)
28.02.15 Da das Spitzenpaarkreuz (Ekaterina in Russland wegen Passangelegenheiten und Sarah mit einer kurzfristigen schweren Grippe) nicht zur Verfügung stand, musste die Auswärtsbegegnung beim Tabellenzweiten leider abgesagt werden. Siehe auch Artikel in der HNA hier ...

 

Bezirksoberliga - Herren
TTC Burghasungen - GSV                           9 : 1

28.02.15 Nach der Niederlage in Ederbergland scheint der Ligaerhalt in weite Ferne gerückt zu sein. Rein rechnerisch sind es zwar nur 4 Punkte bis zum Relegationsplatz, jedoch in Anbetracht der Schwere des Restprogramms wäre es schon mehr als eine große Überraschung, wenn dies noch gepackt werden sollte. Aber da man bekanntlich schon Pferde hat ko... gesehen, sollten die Mannen um Matthias Mihr nichts unversucht lassen. Sicherlich war die Erste vom TTC Burghasungen als unbezwungener Tabellenführer nicht der passende Gegner dieses Ziel zu realisieren. Den Ehrenpunkt erspielte das Duo Mihr/Kramm.

 

Bezirksklasse
TTC Elgershausen I - GSV II                     9 : 3

01.03.15 Gegen den augenscheinlichen Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga wehrte sich das Team tapfer, wurde aber viermal im Entscheidungssatz dafür nicht belohnt und verließ als unterlegene den Tisch. So blieb es Schneider/Fuchs im Doppel, sowie Rudolf Lemmer und Peter Fuchs in den Einzeln vorbehalten die drei Punkte für die Eintracht zu erringen.

Spielberichte der 8. Kalenderwoche

Bezirksoberliga Herren
TTC Ederbergland - GSV                 9 : 5
Bei dem Konkurrenten um die Abstiegsplätze hatte sich die 1. Herren nach dem 9:6 Vorrundensieg sicherlich etwas ausgerechnet. Doch nach den Doppeln (Punkt: P. Lemmer/Dietrich) und den ersten Einzeln im vorderen Paarkreuz lag das Team bereits mit 1:4 zurück. Der Rückstand konnte leider nicht mehr aufgeholt werden. In den Einzeln überzeugte Ulrich Kempe mit zwei Siegen an Brett 3, die beiden weiteren Sieg von Stefan Kramm und Maik Jentsch reichten leider nicht zum zählbaren Erfolg.

 

Bezirksklasse Herren
GSV II - SC Niestetal III                  9 : 2
Gegen die mit nur vier Spielern angereisten Gäste hatte die 2. Mannschaft leichtes Spiel. Schneider/Herbold punkteten in den Doppeln, Sven Schneider (2), Ralph Herbold (2) und Peter Fuchs in den Einzel, 3 Spiele gingen kampflos an die Eintracht.

 

Kreisliga Damen
TSV Breitenbach I - GSV III           5 : 5
In Breitenbach konnte die Mannschaft nicht an die Vorrunde anknüpfen (8:2 Erfolg). Nach 4:5 Rückstand durfte man am Ende froh sein, wenigstens durch Martina Schmitts Sieg einen Punkt gerettet zu haben. Die weiteren Punkte spielten Karin Lange (2), Ingrid Ewald sowie eine weitere Spielerin ein.

 

1. Kreisklasse Herren
KSV Baunatal II - GSV III               4 : 9
Im Spitzenspiel hatte die Eintracht den besseren Start und legte dadurch den Grundstein zum Sieg. 3:0 in den Doppeln ( Höhn/Hartmann, Günther/Schmidt, Engel/A. Wagner) und zwei Siege im vorderen Paarkreuz (Günther, Höhn) führten zum 5:0 Zwischenstand. Der KSV kämpfte sich aber mit vier folgenden Siegen an Brett 3-6 auf 5:4 heran. Doch im 2. Durchgang ließen die Großenritter nichts mehr anbrennen und spielten die beiden Siegpunkte durch Höhn, Günther, Schmidt und Engel ein. Die Mannschaft führt damit weiterhin die Tabelle unangefochten mit 26:0 Punkten vor dem KSV (22:6) an.

 

2. Kreisklasse Herren
GSV IV - TTC Elgershausen III      0 : 9
Wenn auch vier Begegnungen (Weber/Fuchs, Hartmann, Buntenbruch und Guth) erst im Entscheidungssatz verloren gingen, kam die 4. Herren im ALL5-Derby doch stark unter die Räder. In nicht einmal zwei Stunden bezog das Team eine bittere Schlappe.

Bezirksoberliga Jugend
SC Niestetal II - GSV                      5 : 5
SC Niestetal I - GSV                        6 : 4

Verletzungs- und Krankheitsbedingt musste die 1. Schüler ohne ihre Nr. 2 und 3 gleich zweimal nur zu Zweit antreten. So konnte im ersten Spiel durch Anton Giese und Tilen Galic wenigstens noch ein Remis gerettet werden. Beim zweiten Spiel waren nicht mehr als die vier Punkte drin.

Durchwachsene Spielwoche

Bezirksklasse Herren
TuSpo Rengershausen I - GSV II                8 : 8
TSG Wellerode I - GSV II                              9 : 3
Beide Gegner sind im Mittelfeld platziert und konnten in der Vorrunde bezwungen werden, wenn auch Rengershausen nur knapp mit 9:6. So ist das Unentschieden im Stadtderby immer noch im Bereich der möglichen Spielausgänge anzusiedeln. Doch die deutliche Niederlage in Wellerode kam völlig überraschend.

In Rengershausen lag man nach den Doppeln 1:2 zurück (Punkt durch Tonn/Talmon). In der spannenden Partie gelang es keiner der Mannschaften sich abzusetzen, Einzelsiege durften Schneider, Talmon, R. Lemmer (2), Herbold und Fuchs verbuchen: 7:8 vor dem Schlussdoppel, das Schneider/Herbold sicher mit 3:0 zum Unentschieden gewannen.

In Wellerode hatte die Mannschaft einen rabenschwarzen Start: Nach dem Verlust aller Doppel und der drei Einzel an Pos. 1-3 stand es 0:6 gegen die Eintracht, bevor Fuchs den 1. Siegpunkt schaffte. Zwei weitere Siege folgten noch durch Talmon und Herbold.

 

Kreisliga Damen
TuS Meimbressen I - GSV III                        7 : 3
Der Punktgewinn aus der Vorrunde konnte leider diesmal nicht wiederholt werden gegen die mittlerweile mit vorn platzierten Gastgeberinnen. Drei Siege spielten das Doppel Lange/Partnerin sowie die gut aufgelegte Martina Schmitt (2) in ihren Einzeln ein.

 

1. Kreisklasse Herren
GSV III - TSV Niederelsungen II                   9 : 1
Keine Blöße gab sich die 3. Mannschaft vor dem Spitzenspiel gegen den KSV Baunatal gegen die Gäste aus dem Altkreis Wolfhagen. Lediglich Doppel 2 wurde abgegeben. Es punkteten: Günther/Schmidt, Engel/Wagner, Reinhold Höhn (2), Willi Günther, Heinz Schmidt, Alexander Schramm, Matthias Engel und Andreas Wagner.

 

2. Kreisklasse Herren
GSV IV - Tuspo Rengershausen IV               9 : 5
Schwerer als erwartet tat sich die 4. Herren zu Beginn im Stadtderby gegen die Vierte vom Tuspo Rengershausen, die gegenüber der Hinrunde (9:1) mit Pfaff an Pos. 2 in einer verbesserten Formation in Großenritte aufliefen und somit im vorderen Paarkreuz der Eintracht drei Spiele abknüpfen konnte. Lediglich Hansen in einem äußerst sehenswerten Match gegen Kubitzek behielt in den Spitzenbegegnungen in vier Sätzen die Oberhand. Zu Beginn überzeugten die beiden Doppel Hansen/Guth und Weber/Schade zur 2:1 Führung. In der Mitte konnten durch Guth (2) und Buntenbruch drei weitere Partien zu Gunsten des GSV entschieden werden. Unbezwungen blieb das dritte Paarkreuz mit Weber (2) und Schade, die dann am Ende auch den verdienten Erfolg der Eintracht perfekt machten.

1. Herren setzt ein Lebenszeichen

Bezirksoberliga Herren
TTC Burghasungen 2- GSV                   6 : 9
TTC Hofgeismar 2- GSV                        9 : 4

Zum fälligen Serienspiel erschien die Eintracht beim Tabellen 6.sten zum ersten Mal in der Rückrunde mit kompletter Mannschaft. Nach den Eingangsdoppeln, wo nur Mihr/Kramm gegen Fürsch/Linker mit 3:1 siegen konnten stand es insgesamt 1:2. Im Vorderen Paarkreuz setzte sich sowohl Matthias Mihr gegen Christoph Rettberg als auch Peter Lemmer gegen Tobias Rettberg mit 3:1 durch. Im mittleren Paarkreuz konnte sich nur Uli Kempe gegen Hoffmann in 3:0 Sätzen durchsetzten. Stefan Kramm musste sich leider im 5.ten Satz nach 11:7 seinem Gegner Fürsch geschlagen geben. Somit lag die Eintracht mit 4:3 in Führung. Im hinteren Paarkreuz konnte sich nur Meik Jentsch gegen Linker in 3 Sätzen durchsetzten. Geschlagen geben musste sich auch Patrick Dietrich, der Faber 3:0 unterlag.
Im zweiten Durchgang konnten Mihr und Lemmer wieder für die Eintracht punkten. In der Mitte punktete auch Kempe. Den letzten Punkt zum zweiten Sieg in dieser Saison holte Patrick Dietrich für die Eintracht. Somit punktete die Eintracht mit 9:6 gegen Burghasungen II.

Am nächsten Morgen stand die gleiche Mannschaft wie vom Vortag in Hofgeismar am Tisch.
An diesem Morgen konnte nur das Doppel Lemmer/ Dietrich gegen Wagner/ Attendorn, sowie die Einzel Mihr gegen Wetterich, Lemmer gegen Beer und nochmals Lemmer gegen Wetterich für die Eintracht punkten. Nach dieser schwachen Leistung gab sich die Eintracht mit 4:9 geschlagen.

Das nächste Heimspiel der Eintracht ist am 07.03.2015 um 19:00 Uhr in der Langenberg-Sporthalle statt. Über zahlreiche Zuschauer freut sich die Mannschaft.

 

Bezirksklasse Herren
GSV II - KSV Auedamm II                   9 : 2
Die 2. Herrenmannschaft festigte mit dem Sieg ihren 2. Tabellenplatz. Am Erfolg war die gesamte Mannschaft beteiligt, lediglich im 1. Durchgang gingen die beiden Partien im vorderen Paarkreuz an die Gäste aus Kassel.
Punkte: Schneider/Herbold, Fuchs/Lemmer, Tonn/Talmon, Peter Fuchs, Wilfried Tonn, Rudolf Lemmer und Andre Talmon.

 

Kreisliga Damen
FSV Dörnhagen I - GSV III                  5 : 5
Bei den im hinteren Tabellenfeld platzierten Gastgeberinnen ließ die 3. Damenvertretung nach 5:2 Führung nicht erwartet doch noch einen Punkt liegen. Es siegten Lange/Partnerin, Karin Lange, Martina Schmitt, Ingrid Ewald sowie ein weiteres Einzel.

1. Kreisklasse Herren
TSV Wenigenhasungen IV - GSV III  1 : 9
Die Wenigenhasunger hatten den Großenrittern wenig entgegen zu setzen. Es punkteten die Doppel Höhn/Schramm, Günther/Schmidt und Engel/A. Wagner sowie in den Einzeln Reinhold Höhn (2), Willi Günther, Heinz Schmidt, Alexander Schramm und Matthias Engel.

 

2. Kreisklasse Herren
TSG 1887 Kassel III - GSV IV            9 : 7
Eine bittere Niederlage musste die 4. Herren zum Rückrundenauftakt beim Tabellendrittletzten einstecken. Die mangelnde Spielpraxis von dem einen oder anderen Spieler (12 Wochen kein Racket gesehen) kosteten dem Tabellenvierten beide Punkte, was sich insbesondere durch eine mangelnde 1:3 Ausbeute in den Doppeln bemerkbar machte. Nach schlechtem Start (1:4 und 3:6 im ersten Durchgang) konnte das Team zwar noch einmal zum 7:7 ausgleichen, doch das letzte Einzel und das Schlussdoppel gingen dann enttäuschend an die Hausherren.
Punkte: Hartmann/Buntenbruch, Hansen, Hartmann, Buntenbruch (2), Guth, Weber.

2. Damen schlägt Tabellenzweiten

Die Südhessen vom TTC Lampertheim mussten als Tabellenzweiter der Damen-Oberliga am Wochenende gleich doppelt in Nordhessen antreten. Dabei bezogen die Gäste beim Tabellenspitzenreiter SC Niestetal beim 8:2 für den SC mächtig Prügel und mussten sich nur ein Tag später auch in GSV Eintracht Baunatal beim 8:5 für den GSV die zweite Schlappe abholen, womit sie den Relegationsplatz zum Aufstieg vorerst einmal verlassen mussten.

Der deutliche Sieg der Niestetalerinnen, der zunächst etwas holprig begann (...)
Die Eintracht kam da schon besser aus den Startlöchern, wobei lediglich Ruhnau/Neumann sich im Entscheidungssatz geschlagen geben mussten und Grede/Moor im Doppel, sowie beide in den direkt darauf folgenden Einzeln und Julia Ruhnau brachten die VW-Städter mit 4:1 in Front. Den Dreipunktevorsprung verteidigte die Eintracht durch die weiteren Erfolge von Sarah Grede und Gabriele Neumann, sowie zweimal von Ekaterina Moor dann bis zum Ende, sodass der neunte Saisonsieg für die Eintracht eingefahren werden konnte. Fotos vom Spiel (von Joba) in der Fotogalerie hier

 

Bezirksoberliga Herren
TTC Anzefahr I - GSV I                              9 : 0

Bei den vorn platzierten Gastgebern blieb die 1. Herren chancenlos. U. Kempe und P. Dietrich schafften in ihren Einzeln den 5. Satz, blieben aber schließlich ohne Zähler.

 

2. Kreisklasse Herren
GSV IV - TTC Habichtswald II                  9 : 0
(kampflos)

 

Kreisliga Schüler
PSV G.-W. Kassel - GSV II                        2 : 8
Tuspo Rengershausen - GSV                   4 : 6
GSV - SC Niestetal III                               7 : 3

Zum Auftakt der Rückrunde setzte die 2. Schülermannschaft ihre Erfolgsserie fort und holte mit den drei Erfolgen den 12. Saisonsieg und verteidigt die Tabellenspitze. Die Punkte in allen drei Begegnungen erspielten: Milbrandt/Hornung (3), Bartelmei/Kermer (1)  Tim Milbrandt (6), Pascal Hornung (3).Sarah Bartelmei (5) und Philipp Kermer (3).

 

Bezirksoberliga Jugend
GSV - 1. TTV Richtsberg                          7 : 3

Mit diesem tollen Sieg durch Dennis Tschunichin und Anton Giese im Doppel und Einzel (je 3) gegen den Spitzenreiter verbessern sich die "Eintracht-Jungs" auf den 3. Tabellenplatz

 

Hartes Wochenende für die Oberliga-Damen

Oberliga Damen
TTC Langen II - GSV  8 : 5
SC Niestetal - GSV  7 : 7
GSV II - 1. TTV Richtsberg   6 : 8

Die in weiß gehaltenen Stirnseiten der Turnhalle in Sandershausen lassen den Spielort noch ein bisschen größer erscheinen. Trotzdem ist es eng. Wenige Klappstühle sind aufgebaut, ansonsten bieten Holzbänke Platz für die etwa 50 Zuschauer, die sich heute das Derby in der Tischtennis-Oberliga zwischen Tabellenführer Niestetal und Eintracht Baunatal anschauen wollen (davon aus Baunatal 1). Und eines vorweg: ein dreieinhalbstündiges Duell mit einem 7:7 am Ende hatten nur die wenigsten erwartet.

Um 11 Uhr geht es los. Die beiden Tischtennisplatten mit dem nötigen Platz drumherum füllen die Grundschulturnhalle fast komplett aus. Für Vanessa Rölke wirkt das Licht noch ein bisschen greller, als für alle anderen. Sie kommt gerade aus der zwölfstündigen Nachtschicht im ambulanten Pflegedienst. "Ich habe nur eine Stunde geschlafen, und die Augen fühlen sich echt trocken an. Der Kaffee ist heute mein bester Freund", sagt die Niestetalerin. 2:3 im Doppel, zweimal 0:3 im Einzel - "meine Reaktionsschnelligkeit ist sonst besser", sagt Vanessa Rölke, deren großer Auftritt noch kommen soll. (... weiterlesen)

 

 

Kreisliga Damen
GSV III - TSV Wenigenhasungen I  3 : 7
Gegen den Tabellennachbarn geriet man, in dieser Höhe überraschend (Vorrunde: 6:4 Erfolg!), auf die Verliererstraße. Lediglich drei Spiele konnten durch Martina Schmitt (2) und Laura Grede siegreich gestaltet werden.

 

2. Kreisklasse Herren
GSV V - SV Kaufungen IV  4 : 9
OSC Vellmar II - GSV V   9 : 2
Beide Wochenspiele endeten mit ähnlichen Ergebnissen wie in der Vorrunde. Gegen Kaufungen waren das Doppel Wagner/Eskuche, in den Einzeln Helmut Wagner sowie der im vorderen Paarkreuz mit zwei Siegen stark aufspielende Tobias Kilian erfolgreich. In Vellmar punkteten das Doppel 3, Rudolph/Becker, sowie im Einzel an Brett 3 Adreano Gück.

 

1. Schüler revanchiert sich zum Rückrundenauftakt gegen Todenhausen

Oberliga Damen
SG DJK Hattersheim - GSV II  4 : 8 
(VR 0:8)
GSV II - TTC Salmünster  8 : 2
  (8:3)

Die zweite Damenmannschaft des GSV Eintracht Baunatal startet mit zwei Siegen erfolgreich in die Rückrunde der Damen Oberliga. Nach dem 8:4 Erfolg beim Tabellenschlusslicht SG DJK Hattersheim konnte nur ein Tag später auch der TTC Salmünster mit 8:2 deutlich bezwungen werden.

Nach einem 0:2 Rückstand in Hattersheim, wo neben Ruhnau/Neumann auch Grede/Moor (ehem. Burdasova) überraschend ihre erste Doppelniederlage der Saison hinnehmen mussten, glichen Sarah Grede und Ekaterina Moor die Partie wieder aus. Im Anschluss unterlagen nur noch Julia Ruhnau und Gabriele Neumann gegen die starke Jessica Pietsch, sodass Grede (2), Moor (1) Ruhnau (2) und Neumann (1) den ungefährdeten Gesamterfolg komplett machten.

Der Tabellensechste aus Salmünster konnte nur drei Spielerinnen in Baunatal aufbieten, sodass die Eintracht neben drei kampflosen Spielen durch die erspielten Erfolge von Grede/Moor (1), Sarah Grede (1), Ekaterina Moor (2) und Julia Ruhnau (1), ihren achten Saisonsieg erzielen konnten.

( Für ihren Aufstieg in die Oberliga in 2014 wurde die 2. Damen auf dem Neujahrsempfang am 02.01.15 von der Eintracht geehrt. Foto hier )

 

Bezirksoberliga Jugend
GSV - FSK Lohfelden 6 : 4 
(7:3)
GSV - TTC Todenhausen 8 : 2 
(3:7)

Nachdem in der Vorrunde in Todenhausen noch ohne Anton Giese eine klare 3:7 Niederlage hingenommen werden musste, konnten sich die Jungs diesmal komplett mit einem 8:2 Sieg sehr erfolgreich revanchieren. Tschunichin/Giese, Dennis Tschunichin (2), Anton Giese (2), Tilen Galic (2) und Jan Schneider waren dabei erfolgreich.

Nur ein paar Stunden zuvor wurde im Derby der FSK Lohfelden mit 6:4 bezwungen. Die sechs Erfolge teilten sich die beiden Topspieler Dennis Tschunichin und Anton Giese in allen gewonnenen Einzeln und in dem gemeinsamen Doppel.

 

Bezirksoberliga Herren
GSV I - TTV Richtsberg III  2 : 9  (7:9)
War die 1. Mannschaft in der Vorrunde knapp am Punktgewinn (7:9), verlief die Partie diesmal eindeutig zu Gunsten der Gäste aus Richtsberg. Drei Doppelniederlagen zu Beginn zerstörten bereits die Hoffnung auf ein gutes Ergebnis. In den Einzeln blieben lediglich Stefan Kramm an Brett 2 und Patrick Dietrich in der Mitte erfolgreich.

 

Bezirksklasse Herren
GSV II - Tuspo Waldau I  8 : 8  
(9:6)
Die 2. Herrenmannschaft erlebte gleich zum Rückrundenstart ein spannendes Match mit einem Remis am Ende, das aber nach einem 6 : 8 Rückstand als Erfolg zu werten ist. Andre Talmon sowie Schneider/Herbold im Schlussdoppel sicherten den Punkt. Der Vorrundenerfolg konnte zwar nicht wiederholt werden, doch darf man zufrieden sein, den Verfolger auf Distanz gehalten zu haben. Sven Schneider an Pos. 1 sowie Andre Talmon im hinteren Paarkreuz überzeugten mit je zwei Einzelerfolgen, Sven war zudem noch mit Herbold zwei Mal im Doppel erfolgreich.
Punkte: Schneider/Herbold (2), Schneider (2), Fuchs, R. Lemmer, Talmon (2).

 

Kreisliga Damen
GSV III - SV Helsa   4 : 6 
(5:5)
Leider konnte nicht wie in der Vorrunde gepunktet werden. Der Spielverlauf bot zu keiner Zeit die Chance hierauf. Nach 2:6 Rückstand gelang Martina Schmitt und einer weiteren Spielerin lediglich eine Resultatsverbesserung. Die beiden anderen Siege hatten zuvor das Doppel Seling/Schmitt sowie Karin Lange eingespielt.

 

1. Kreisklasse Herren
GSV III - TSV Eintracht Naumburg IV  9 : 0 
(9:3)
Selbst gegen den Tabellenvierten gelang der 3. Herren ein klarer Sieg, was die Leistungsdifferenzen in dieser neu zusammengestellten ("Wolfhager"-) Spielklasse aufzeigt. Lediglich zwei Gegner können als gleichwertig eingeschätzt werden.
Punkte: Günther/Schmidt, Höhn/Schramm, Engel/A. Wagner.

Nach dem Spiel gab es für alle 12 Akteure eine reichhaltig gedeckte (Tischtenns-) Tafel

Die letzten Begegnungen der Vorrunde

Bezirksklasse Herren
GSV II - OSC Vellmar I             9 : 4
TSG Kassel I - GSV II                5 : 9
Beide Wochenspiele gegen Mannschaften aus dem hinteren Mittelfeld gingen am Ende ungefährdet an die Eintrachtler, die die Vorrunde als Aufsteiger auf einem hervorragenden 2. Tabellenplatz mit 15:5 Punkten hinter Spitzenreiter Elgershausen abschließt, Ergebnis einer phantastischen Mannschaftsleistung.
Punkte: gegen OSC Schneider/Herbold, Fuchs/Lemmer, Tonn/Talmon, Schneider (2), Herbold, R. Lemmer, Talmon, Tonn,
gegen TSG Schneider/Herbold, Tonn/Talmon, Schneider, Herbold, Fuchs (2), Talmon, R. Lemmer (2).

 

Kreisliga Damen
GSV III - Tuspo Rengershausen II   5 : 5
Gegen den Stadt- und Tabellennachbarn endete die umkämpfte Partie mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Die Punkte erspielten für die Eintracht Karin Lange (2), Martina Schmitt, Ingrid Ewald und eine weitere Akteurin.

 

2. Kreisklasse Herren
GSV IV - TTC Habichtswald I        6 : 9
Der verlustpunktfreie Tabellenführer aus Habichtswals ließ sich letztlich die Butter nicht vom Brot nehmen und entführte beide Punkte aus Großenritte. Es fing eigentlich gut an mit zwei Doppelsiegen durch Weber/Hartmann und Schade/Partner, doch in den Einzeln folgten lediglich drei Erfolge von Norbert Buntenbruch in der Mitte, Matthias Schade an Brett 5 und einem weiteren Mitspieler. Die Mannschaft belegt nach der Vorrunde den 4. Tabellenplatz mit 12:6 Punkten.

 

2. Kreisklasse Herren
GSV V - SVH Kassel VII                  2 : 9
GSV V - TSV Ihringshausen VI      3 : 9
Wenig erfolgreich agiert weiterhin die 5. Mannschaft in dieser Spielklasse. Die Siege erspielten gegen SVH Eskuche/Becker und Helmut Wagner, gegen TSV Gück/Wagner, Gerhard Eskuche und Hans-Werner Becker.

2. Schüler belegt 3. Platz auf der Kreispokalendrunde

Oberliga Damen
TTC Salmünster - GSV II              3 : 8
1. TTV Richtsberg - GSV II           8 : 5

Zum Abschluss der Vorrunde konnte der GSV Eintracht Baunatal II beim direkten Verfolger TTC Salmünster einen deutlichen 8:3 Sieg verbuchen. Im zweiten Wochenendspiel unterlag die Eintracht beim Herbstvizemeister 1. TTV Richtsberg mit 5:8 und überwintert mit 13:7 Punkten auf einem guten 5. Tabellenplatz. In Salmünster ging lediglich die Nr. 4 der Eintracht Gabriele Neumann leer aus, sodass es Grede/Burdasova (1) im Doppel, sowie Sarah Grede (3), Ekaterina Burdasova (2) und Julia Ruhnau (2) in den Einzeln vorbehalten blieb, die Siegpunkte für den GSV einzuspielen.

Wesentlich schwerer gestaltete sich die Partie beim Aufstiegs-Mitfavoriten in Richtsberg. Das hintere Paarkreuz mit Ruhnau und Neumann ging diesmal im Doppel und den Einzeln völlig leer aus, sodass nur Grede/Burdasova (1) im Doppel, sowie Sarah Grede und Ekaterina Burdasova (je 2) in den Einzelbegegnungen fünfmal für die VW-Städter punkten konnten.

 

Bezirksoberliga Herren
VFL Marburg - GSV I                 8 : 8

Das Letzte Spiel in der Vorrunde fand in Marburg statt. Der Gastgeber Marburg ist ein Tabellennachbar - es versprach ein spannendes Spiel zu werden.
Die Eingangsdoppel liefen leider komplett an der Eintracht vorbei, es wurden nur einzelne Sätze gewonnen. Am besten schlugen sich unsere Ersatzleute - Danke an Ralph und Rudolf für ihren Einsatz, die es bis in den 5. Satz geschafft hatten. 0:3 Rückstand nach den Doppeln ist wahrlich kein guter Auftakt.
Großenritte gab sich aber nicht geschlagen sondern kämpfte! Vorne konnten Kempe und Mihr ihre Spiele gewinnen, in der Mitte musste sich Jentsch nach knappen Sätzen geschlagen geben und Kramm holte nach tollem Spiel unseren 3. Punkt. Hinten wurden leider beide Punkte abgegeben, was zum 6:3 Zwischenstand führte. Im zweiten Durchgang konnte im vorderen Paarkreuz nur Mihr, nach knappem Spiel, einen Punkt holen. Die Mitte machte es besser und gewann beide Spiele! Stand 7:5 für Marburg. In den letzten beiden Einzeln sorgte Lemmer für den nötigen Punktgewinn, der uns ins Schlussdoppel brachte. Das Schlussdoppel konnten wir mit 3:0 klar für uns entscheiden und haben damit einen Punkt aus Marburg entführt.
Damit ist die Vorrunde beendet und nach vielen Spielen, die wir nicht komplett bestreiten konnten, bleiben leider nur wenige Punkte für den Klassenerhalt über. Ziel für die Rückrunde muss es sein die wichtigen Spiele mit der kompletten Mannschaft zu bestreiten.

 

Bezirksklasse Herren
GSV II - Tuspo Rengershausen I      9 : 6

Im Stadtderby boten die Gäste aus Rengershausen den Großenrittern lange Zeit Paroli: Nach 1:2 Doppelrückstand (Schneider/Herbold für den GSV) war die spannende Partie zunächst ausgeglichen und umkämpft bis zum Zwischenstand von 6:6. Erst die letzten drei Partien fuhren den Eintracht-Zug auf die Siegerstrecke. Matchwinner waren die in den Einzeln stark aufspielenden Wilfried Tonn an Brett 4 und Andre Talmon an Brett 6, die je zwei Siege sicher stellten. Die weiteren Punkte erspielten Sven Schneider, Ralph Herbold, Peter Fuchs und Rudolf Lemmer.

 

Kreisliga Damen
GSV III - SC Niestetal V            10 : 0

Die Gegnerinnen sind nicht angetreten.

 

1. Kreisklasse Herren
TSV Breitenbach IV - GSV III       3 : 9

Die 3. Mannschaft beendete damit bereits die Vorrunde ungeschlagen mift 18:0 Punkten, also gute Aussichten für die Rückrunde im neuen Jahr. Es punkteten die Doppel Höhn/Schramm, Günther/Schmidt und Engel/Wagner, A. sowie in den Einzeln Willi Günther, Reinhold Höhn, Alexander Schramm, Heinz Schmidt (2) und Matthias Engel.

 

2. Kreisklasse Herren
FSV Dörnhagen I - GSV V             9 : 2

Bei den Fuldabrückern war die 5. Mannschaft ohne Chance. Die beiden Ehrenzähler erspielten in der Mitte Jürgen Borneis und im hinteren Paarkreuz Hans-Werner Becker.

 

Bezirksoberliga Jugend
FSK Lohfelden - GSV                  3 : 7
1. TTV Richtsberg - GSV             4 : 6

Wieder mit dem genesenen Anton Giese wurde bei den Lohfeldenern ein verdienter Sieg eingespielt.
Die Punkte holten: Giese/Tschunichin im Doppel, sowie, Dennis Tschunichin und Anton Giese mit je drei Einzelerfolgen.

Die 1. Schüler brachte es zum Ende der Vorrunde fertig, mit nur zwei Spielern beim Tabellenführer und Herbstmeister TTV Richtsberg mit 6:4 dem Gegner die erste Saisonniederlage beizubringen. Neben den drei kampflosen Punkten, gab nur Anton Giese das Spitzenspiel gegen Böth in drei Sätzen ab. Dennis Tschunichin dagegen brachte dem gleichen Spieler die dritte Saisonniederlage bei, sodass er selbst mit 25:1 Spielen zum besten Vorrundenspieler der Liga avancierte. Punkte: Tschunichin/Giese 1, Tschunichin 3 und Giese 2.

 

Eintracht auf dem Treppchen
Kreisliga Schüler (Pokalendrunde)
GSV II - TSV Ihringshausen I         2 : 4
GSV II - PSV G.-W. Kassel I         4 : 2

Pascal Hornung und Sarah Bartelmei brachten die Eintrachtler, die ohne ihren "Besten" Tim Milbrandt antreten mussten, im Halbfinale der Kreispokalendrunde zunächst hoffnungsvoll mit 2:1 in Führung. Doch folgten sodann nur noch Siege für die Gäste aus Fuldatal, sodass die Eintracht im kleinen Finale gegen den PSV G-W. Kassel anterten musten. Nach ausgeglichenem Start durch Hornung im Einzel und Hornung/Kermer im Doppel zum 2:2, ließen erneut Pascal Hornung und Philipp Kermer nichts mehr anbrennen und machten den 4:2 Sieg perfekt, sodass das Team mit dem 3. Platz noch auf das Siegerpodest steigen konnte. Gratulation!

Schwarzes Wochenende für den Eintracht Nachwuchs

2. Damen holt Remis beim Spitzenreiter

Oberliga Damen
TTC Lampertheim I - GSV II                 7 : 7

 

Ein Tschunichin ist zu wenig für die 1. Schüler

Bezirksoberliga Jugend
GSV I - SC Niestetal II                       3 : 7
GSV I - SC Niestetal I                        4 : 6
TTC Todenhaisen - GSV                        7 : 3

Ohne ihren "Besten" Anton Giese musste die 1. Schüler ihre erste Saisonniederlage einstecken und das gleich dreifach innerhalb von nur 2 Tagen gegen die Gäste aus Niestetal und beim Tabellenzweiten Todenhausen. Die Punkte gegen SC II: Dennis Tschunichin (3), gegen SC I: Schneider/Milbrandt, Jan Schneider, Dennis Tschunichin und Tilen Galic (je 1)und in Todenhausen: Wieder dreimal Dennis Tschunichin.

 

Kreisliga Schüler
GSV II - VFB Eberschütz I                    3 : 7

Völlig überraschend musste die 2. Schüler in ihrem letzten Vorrundenspiel beim Tabellenachten die erste Saisonniederlage einstecken. Dennoch wird das Team mit 16:2 Punkten verdienter Herbstmeister. Die Punkte erspielten Sarah Bartelmei, Philipp Kermer und Tim Milbrandt.

 

Bezirksoberliga Herren
GSV I - TTC Burghasungen I                   3 : 9

Gegen den Tabellenführer war die 1. Herrenmannschaft ohne Chance, Punkte müssen gegen andere Gegner eingefahren werden. Die drei Punkte erspielten im vorderen Paarkreuz der stark aufspielende Matthias Mihr an Brett 1 mit zwei Einzelsiegen sowie Uli Kempe.

 

Bezirksklasse Herren
KSV Auedamm III - GSV II                    2 : 9

Die 2. Mannschaft entführte bei den Kasselern ohne Probleme beide Punkte nach Großenritte. Sie rangiert damit auf einem guten 3. Tabellenplatz mit 11:5 Punkten. Es siegten die Doppel Herbold/Höhn, Fuchs/Lemmer sowie in den Einzeln Sven Schneider (2), Ralph Herbold (2), Wilfried Tonn, Reinhold Höhn und Rudolf Lemmer.

 

Kreisliga Damen
GSV III - TSV Breitenbach I                   8 : 2

Die 3. Damen erspielte sich einen ungefährdeten Sieg beim Ortsnachbarn in Schauenburg und gestaltete damit ihr Punktekonto positiv auf 8:6 (4. Platz). Es überragte Karin Lange mit drei Siegen, die weiteren Zähler spielten Martina Schmitt, Ingrid Ewald sowie eine weitere Spielerin (2) ein.

 

2. Kreisklasse Herren
GSV V - KSV Auedamm VI                      6 : 9

Mit Erwartungen auf Punkte war die Mannschaft in diese Partie gegen das Tabellenschlusslicht gegangen, um so enttäuschender der Ausgang. Sah es zu Beginn nach dem Gewinn zweier Doppel (Markert/Wagner, Eskuche/Becker) und dem 1. Einzel durch Markert zur 3:1 Führung noch gut aus, dämpften vier Niederlagen in Folge die Hoffnungen, im 1. Durchgang punktete noch Hans-Werner Becker an Brett 6, Zwischenstand 4:5. Im 2. Durchgang konnten leider nur noch 2 Spiele erfolgreich gestaltet werden (Markert, H. Wagner), so dass das bereits begonnene Schlussdoppel nicht mehr ausgespielt wurde. Ärgerlich, denn vier (!) knapp verlorene 5-Satz-Spiele hätten durchaus auch zu Gunsten der Eintracht enden können.

1. Herren bleibt vom Pech verfolgt

Bezirksoberliga Herren
TSV Ihringshausen II - GSV I 9 : 7
 
Bei den im Mittelfeld platzierten Gastgebern zeigte die Mannschaft zum wiederholten Mal, dass sie in der Spielklasse mithalten kann. Doch endete das Spiel leider ohne zählbare Ausbeute, so dass man auf dem Abstiegsplatz verbleibt. Erfolgversprechend begannen die Eingangdoppel mit zwei Siegen durch Lemmer/Dietrich und Kempe/Jentsch. Im vorderen Paarkreuz holten Peter Lemmer (2) und Matthias Mihr drei Punkte, Ulrich Kempe und Maik Jentsch zwei weitere zum 7:8. So hatte das Doppel 1, Lemmer/Mihr, die Chance, ein Unentschieden zu sichern, verlor aber leider unglücklich im 5. Satz mit 10:12!

GSV I - TSV Breitenbach II 3 : 9  
Gegen den Tabellenzweiten aus Schauenburg waren die Eintrachtler schließlich ohne Chance. Mihr/Kramm im Doppel sowie Stefan Kramm und Maik Jentsch spielten die Siege ein.

 

Kreisliga Damen
TSG Wattenbach II - GSV III 6 : 4
Beim Tabellennachbarn wäre sicher ein Remis machbar gewesen, doch hatte I. Ewald in ihrem 2. Einzel nicht das nötige Quentchen Glück auf ihrer Seite, sie unterlag im 5. Satz mit 9:11. Die vier Punkte spielten Karin Lange (2), Ingrid Ewald und Martina Schmitt ein.

 

Kreisliga Herren
SVH Kassel IV - GSV II 9 : 7
Die Partie gegen den Verfolger begann ausgesprochen schlecht: Sämtliche drei Eingangsdoppel gingen an die Gastgeber, ebenso das erste Einzel. So lief die Mannschaft anschließend ständig diesem Rückstand hinterher (0:4, 2:6), um am Ende doch noch auf 7:8 zu verkürzen. Im abschließenden Doppel hatte das Team die Gelegenheit, wenigstens das Remis zu schaffen. Doch es sollte an diesem Tag nicht sein, Schneider/Herbold verloren nach 3 ½ Stunden Gesamtspielzeit im 5. Satz mit 7:11. So fuhren die Eintrachtler leider mit leeren Händen nach Hause.
Punkte: Sven Schneider, Ralph Herbold, Peter Fuchs (2), Rudolf Lemmer (2), Andre Talmon.

 

1. Kreisklasse Herren
TSV Ehringen I - GSV III 3 : 9
Die Ehringer waren im vorderen Paarkreuz gut besetzt und holten hier in Einzel und Doppel auch ihre Punkte. Doch war letztlich der Erfolg der Eintrachtler in keiner Phase gefährdet. Paroli bot der stark aufspielende Willi Günther mit zwei 5-Satz-Erfolgen an Brett 2. Es siegten ferner die Doppel Günther/Schramm, Engel/Wagner, sowie in den Einzeln Alexander Schramm, Heinz Schmidt (2), Matthias Engel, Andreas Wagner. Die Mannschaft holte sich damit vorzeitig die Herbstmeisterschaft.

 

2. Kreisklasse Herren Gr. 4
GSV IV - TSV Oberzwehren I 9 : 1
Die vierte Mannschaft hatte mit den Gästen aus Zwehren keine Probleme. Es punkteten die Doppel Hansen/Guth, Hartmann/Buntenbruch, Weber/Schade sowie in den Einzeln Jens Hansen (2), Erwin Hartmann, Klaus Guth, Norbert Buntenbruch und Matthias Schade.

 

2. Kreisklasse Herren Gr. 2
GSV V - OSC Vellmar II 1 : 9
Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer reichte es leider nur zum Ehrenzähler durch Helmut Wagner.

Endlich die ersten Punkte für die 1. und 5. Herren

Oberliga Damen
TLV Eichenzell - GSV II           8 : 6
GSV II - TTC Langen              8 : 4
GSV II - Darmstadt 98            3 : 8

Die Lilien waren eine Nummer zu groß für die Eintracht
2. Damen holt 4:2 Punkte am Wochenende

 

Bezirksoberliga Herren
GSV I - TTC Ederbergland I               9 : 6
 
Wenn die Mannschaft in stärkster Besetzung antreten kann, fährt sie auch in dieser Spielklasse die notwendigen Punkte ein; so gegen die ebenso im hinteren Tabellendrittel platzierten Gäste aus Ederbergland. Nach 1 : 2 in den Doppeln verlief der 1. Durchgang furios: Sämtliche Einzel konnten gewonnen werden zur 7 : 2 Führung! Der 2. Durchgang verlief weniger erfolgreich, doch machten im hinteren Paarkreuz Dietrich und Jentsch den Sack zu und sicherten die ersten Punkte für das Eintracht-Team, die Belohnung einer geschlossenen Mannschaftsleistung.
Punkte: Mihr/Kramm, Peter Lemmer, Matthias Mihr, Ulrich Kempe, Stefan Kramm, Patrick Dietrich (2) und Maik Jentsch (2).

SC Niestetal I - GSV I                     9 : 5
In Niestetal (Zusammenschluss der Vereine Sandershausen und Heiligenrode) reichte ein überragender Peter Lemmer mit zwei Einzelsiegen und auch erfolgreich mit Dietrich im Doppel nicht aus, um ein zählbares Mannschaftsergebnis zu vermelden. Denn daneben konnten nur noch Ulrich Kempe und Stefan Kramm gegen D. Gricksch punkten.

 

Bezirksklasse Damen
GSV III - TuS Meimbressen I              5 : 5
Dieses Remis ist unbedingt als Erfolg zu werten, denn die Eintracht knöpfte dem Tabellenführer den ersten Punkt ab! Die Grundlage legte die starke Gabi Neumann mit allein drei Einzelsiegen. Laura Grede sowie eine weitere Spielerin sorgten für die restlichen Punkte. Im letzten Einzel hätte theoretisch sogar die Möglichkeit zum Sieg bestanden, doch dieses ging glatt an die Gäste.

 

Bezirksklasse Herren
GSV II - FSK Lohfelden II                 9 : 5
Beide Teams lagen bisher gleichauf in der Tabelle, dementsprechend waren die Partien umkämpft - mit erfolgreichem Ausgang für die Eintracht. Neben den Doppeln Schneider/Herbold, Tonn/Talmon siegten Sven Schneider (2), Ralph Herbold, Wilfreid Tonn (2) und Rudolf Lemmer (2). Die Mannschaft rangiert nunmehr als Aufsteiger mit guten 9 : 3 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz.

 

1. Kreisklasse Herren
GSV III - TSV Eintracht Naumburg III    9 : 6
Die Gäste reisten ebenso ohne Verlustpunkt an nach erst drei Spielen gegen schwächere Kontrahenten - waren dementsprechend schwer in ihrer Leistungsstärke einzuschätzen. Sie erwiesen sich sodann als Gegner auf Augenhöhe, der erhebliche Gegenwehr leistete. Nach 1 : 2 Rückstand (Günther/Schmidt) wurden die Einzel an Pos. 1-5 gewonnen (Höhn, Günther, Schmidt, Schramm, Engel), Zwischenstand nach dem 1. Durchgang 6 : 2, es sah nach einem glatten Erfolg aus. Doch im 2. Durchgang konterten die Gäste, siegten einmal im vordern Paarkreuz (der starke Höhn für die Eintracht) und doppelt in der Mitte: 7 : 5. Nun folgten zur Erleichterung zwei Siege an Brett 5 und 6 durch Engel und A. Wagner zum Sieg, das Schlussdoppel konnte glücklicherweise vermieden werden.

 

2. Kreisklasse Herren
TTC Habichtswald II - GSV IV              1 : 9
Beim Tabellenschlusslicht siegte die 4. Mannschaft standesgemäß, lediglich Eingangsdoppel 3 musste nach fünf Sätzen den Gastgebern zum Ehrenpunkt überlassen werden. Immerhin gingen vier Spiele über fünf Gewinnsätze, davon drei knapp für die Eintracht.
Es punkteten die Doppel Hartmann/Buntenbruch, Hansen/Guth, in den Einzeln Jens Hansen (2), Erwin Hartmann, Klaus Guth, Kurt Weber, Norbert Buntenbruch und Matthias Schade.

Tuspo Rengershausen IV - GSV IV           1 : 9
Mit demselben Ergebnis kehrte die Mannschaft vom Samstagspiel aus Rengershausen zurück, in der Höhe schon überraschend, denn die Stadtnachbarn rangieren im Mittelfeld der Tabelle. Die Siegpunkte sind mit denen aus dem Spiel gegen Habichtswald identisch. Die Mannschaft liegt jetzt auf dem 3. Tabellenplatz mit 10 : 4 Punkten.

 

Tuspo Waldau III - GSV V                   6 : 9
Ohne zwei Stammspieler hatte die Mannschaft sich in Waldau eigentlich nicht viel ausgerechnet. Doch das Spiel begann erfreulich mit zwei Doppelsiegen (Rudolph/Borneis, Eskuche/Becker) und sollte sich auch dementsprechend fortsetzen: Im vorderen Paarkreuz gelangen sogar drei nicht unbedingt erwartete Siege gegen die für diese Spielklasse stark besetzten Gastgeber (Helmut Wagner 2, Tobias Kilian), in der Mitte punktete Gerhard Eskuche und an Brett 5 und 6 sicherten der gut aufgelegte Hans-Werner Becker (2) und JürgenBorneis den Erfolg. Entscheidend, dass von sechs Fünf-Satz-Spielen vier von den Eintrachtlern gewonnen wurden.

 

SV Kaufungen IV - GSV V                     9 : 3
Wiederum nicht in Bestbesetzung antretend musste sich die Mannschaft in Kaufungen dagegen klar geschlagen geben. Lediglich Gerhard Markert, Helmut Wagner sowie das Doppel Markert/Wagner punkteten für die Großenritter.

 

Bezirksoberliga Jugend
GSV I - TTC Burghasungen                     8 : 2

Weiterhin ungeschlagen bleibt die 1. Schüler auch in ihrem fünften Saisonspiel beim 8:2 Erfolg gegen den Tabellenletzten TTC Burghasungen. Auch ohne ihren "Besten" Anton Giese ließen die Eintrachtler durch Tschunichin/Galic, Dennis Tschunichin (3), Jan Schneider und Tilen Galic (je 2) nichts anbrennen.

 

Kreisliga Schüler
TSV Ihringshausen - GSV                     0 : 10

Gastgeber nicht angetreten.

In 11 Spielen 8 Siege bei nur 3 Niederlagen

Oberliga Damen
GSV II - SC Niestetal                6 : 8
Die Eintracht verwertet ihre Chancen nicht

DJK Blau-Weiß Lahr - GSV II        2 : 8
Nach der knappen Niederlage gegen Niestatal machten es die Baunataler nur einen Tag später mit einem 8:2 Sieg bei der DJK Blau-Weiß Lahr schon wesentlich besser. Nach ausgeglichenem Doppel - Sieg durch Grede/Burdasova und knappe Fünfsatzniederlage durch Ruhnau/Neumann - ließ die Eintracht in den Einzelbegegnungen nichts mehr anbrennen. Den glatten Erfolgen von Sarah Grede, Katja Burdasova und Julia Ruhnau (je 2) stand nur noch eine Niederlage von Gabriele Neumann gegenüber, die jedoch beim Stande von 7:2 den Matchball für die Eintracht zum deutlichen Gesamtsieg verwertete.

 

Bezirksoberliga Herren
GSV - TTC Ederbergland              9 : 6
Endlich der erste Sieg
Bericht folgt

 

Bezirksklasse Herren
SC Niestetal III - GSV II            7 : 9
Was für ein kurioser Spielverlauf. Niestetal trat wohl erstmalig mit der stärksten Mannschaft an. So gingen auch gleich alle drei Eingangsdoppel verloren. Tonn/Talmon gaben dabei eine 8:4 Führung im 5. Satz aus der Hand und verloren ohne weiteren Punktgewinn zu 8. Und es ging weiter so. In den nachfolgenden Einzeln gelang nur Schneider ein Erfolg und man lag scheinbar aussichtslos mit 1:5 zurück.
Doch jetzt ging ein Ruck durch die Mannschaft und man schaffte das kleine Wunder von sieben Einzelsiegen am Stück. Plötzlich führte man mit 8:5, es fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg. Niestetal verkürzte nochmals auf 7:8, Lemmer musste sich in dieser Phase leider nach 2:0 Satzführung nach gutem Spiel noch mit 9:11 im 5.Satz unglücklich geschlagen geben. Überraschenderweise gewannen jetzt Schneider/Herbold das Abschlussdoppel relativ klar und sorgten für den nicht mehr erwarteten doppelten Punktgewinn.
Schneider/Herbold (1), Fuchs/Lemmer, Tonn/Talmon, Schneider (2), Herbold (1), Fuchs (2), Tonn (1), Lemmer (1),Talmon (1). (pf)

GSV II - TSG Wellerode III (Pokal)  1 : 4
Gegen die Söhrewälder gab es überraschend bereits frühzeitig das Pokalaus, hatte man doch noch kürzlich das Punktspiel klar mit 9:4 gewonnen. Lediglich Wilfried Tonn gelang der Ehrenzähler.

 

1. Kreisklasse Herren
GSV III - KSV Baunatal II            9 : 4
Am 27.10. standen sich die beiden diese Spielklasse beherrschenden Teams aus Baunatal gegenüber, beide bisher ohne Verlustpunkt! In den Eingangsdoppeln ging der KSV mit 2:1 in Führung, nur Doppel 1 der Eintracht , Günther/Schmidt, blieb erfolgreich. Der 1. Durchgang brachte ausgeglichene, umkämpfte Matches: Brachten Höhn, Schmidt und Schramm letztlich ungefährdet gegen Bepperling, Trieschmann, R. und Roemer ihre Spiele zur knappen 4:3 Führung nach Hause, waren die beiden Partien im hinteren Paarkreuz wohl vorentscheidend. Denn sowohl Engel als auch Wagner, A. gewannen äußerst knapp in je 5 Sätzen gegen Trieschmann, W. und Pfeiffer. Bei nunmehr 6:3 Zwischenstand ließen die Großenritter nichts mehr anbrennen: Günther, Schmidt und Schramm punkteten sicher zum Sieg. Der GSV übernimmt damit die Tabellenführung mit 8:0 Punkten vor dem KSV (8:2).

GSV III - SV Balhorn II             9 : 0
Balhorn erwies sich als Gegner, der eigentlich in dieser Spielklasse deplaziert ist: In gut einer Stunde war die Partie beendet, nur zwei Sätze wurden den Gästen überlassen.
Punkte: Günther/Schmidt, Höhn/Schramm, Engel/Wagner, A. sowie je ein Einzel.

TSV Niederelsungen II - GSV III    0 : 9
Etwas schwieriger wurde es in Niederelsungen, immerhin gingen drei Partien über fünf Sätze. Es punkteten dieselben Spieler wie gegen Balhorn.

 

2. Kreisklasse Herren
TTC Elgershausen III - GSV IV      9 : 7
Beim Tabellenzweiten gingen die Großenritter in den Doppeln zunächst mit 2:1 in Führung (Hansen/Guth, Weber/Wagner, H.). Im 1. Einzeldurchgang gewannen die Gastgeber die ersten vier Matches zur 5:2 Führung, die sie anschließend auf 8:4 ausbauen konnten. Drei Siege in den letzten Einzeln ließen die Aussicht auf ein Remis durch das Schlussdoppel zu, doch leider ging dieses mit 11:13 im 5. Satz verloren, so dass die Mannschaft nach großartigen Kampf und Spiel mit leeren Händen nach Hause fuhr.
Die Gastgeber waren an den Pos. 1-4 sehr stark besetzt, im hinteren Paarkreuz konnte die Eintracht voll punkten. Entscheidend war letztlich, dass von fünf Fünfsatzspielen vier knapp und teilweise unglücklich an die Schauenburger gingen: Allein drei gutklassige, spannende Fünfsatz-Spiele von E. Hartmann im vorderen Paarkreuz (im Doppel mit Buntenbruch) sowie natürlich das dramatische, auf hohem Niveau stehende Schlussdoppel Hansen/Guth gegen Frieling/Gunkel bei zwei vergebenen Spielbällen zum Unentschieden.
Punkte: Hansen/Guth, Weber/Wagner, Klaus Guth, Norbert Buntenbruch (2), Helmut Wagner (2).

GSV IV - KSV Baunatal III          9 : 5
Im Stadtderby sah es lange Zeit nicht nach einem so deutlichen Sieg für die Eintracht aus: Nach 2:1 Führung in den Doppeln ging es bis zum 5:5 ausgeglichen zu, bevor im Endspurt sämtliche vier Einzel erfolgreich abgeschlossen werden konnten.
Punkte: Hansen/Guth, Schade/Partner, Erwin Hartmann, Klaus Guth (2), Norbert Buntenbruch (2), Matthias Schade sowie ein weiteres Einzel.

 

Kreisliga Schüler
SC Niestetal III - GSV II          0 : 10
Mit dem siebten Sieg im siebten Spiel verteidigt die 2. Schüler die Tabellenführung in der Kreisliga. Lediglich drei Sätze gingen in den 10 Partien an den Tabellenletzten.
Punkte:
Milbrandt/Bartelmei, Sarah Bartelmei (3), Tim Milbrandt (3) und Philipp Kermer (3).

Mit kompletter Mannschaft könnte die 1. Herren schon 4 Punkte in der Tasche haben, aber so ...

Bezirksoberliga Herren
TTC Richtsberg III - GSV I   9 : 7
Beim TTC Richtsberg wäre mit dem nötigen Quentchen . ein Remis machbar gewesen, doch musste man am Ende der Cleverness der Gastgeber in dieser höheren Spielklasse Tribut zollen: Das Schlussdoppel ging leider in vier Sätzen verloren, so dass die Eintrachtler nach guter Leistung mit leeren Händen nach Hause fuhren. Nach 1:2 in den Eingangsdoppeln (Kempe/Jentsch) punkteten in den Einzeln die starken Matthias Mihr (2) an Brett 1 und Mike Jentsch (2) im mittleren Paarkreuz sowie Ulrich Kempe und Stefan Kramm.

GSV I - TTC Anzefahr I    1 : 9
Die Großenritter hatten in dieser Partie die deutliche Überlegenheit der Gäste anzuerkennen, Matthias Mihr erspielte den Ehrenzähler.

GSV I - TTC Eintr. Burgh. - Kirchhain I   6 : 9
Auch in der Partie am vergangenen Wochenende wäre ein Punkt möglich gewesen: So gingen die Eintachtler auch ohne P. Lemmer und Kempe sogar mit 6 : 4 in Führung, bevor anschließend sämtliche Matches den Gästen überlassen werden mussten. Matthias Mihr ist in dieser Spielklasse offenbar angekommen, auch die Anderen halten durchaus mit. Doch in den knappen Spielen wirkt sich das Fehlen des ein oder anderen Stammspielers, insbesondere durch das Aufrücken der Mitspieler, sofort im Endergebnis aus.
Punkte: Mihr/Kramm, Matthias Mihr (2), Patrick Dietrich, Maik Jentsch, Peter Fuchs.

 

Bezirksklasse Herren
GSV II - TTC Elgershausen I   6 : 9
Die starken Gäste aus Schauenburg, (man könnte schreiben "die Familie Oliv", sie stellte allein 3 Spieler) entführten leider beide Punkte nach Elgershausen. Vielleicht waren die Eingangsdoppel vorentscheidend, denn nur Schneider/Herbold durften punkten. In den Einzeln siegten der gewohnt starke Sven Schneider (2), Peter Fuchs, Rudolf Lemmer und Wilfried Tonn, was nicht zum zählbaren Erfolg reichte.

 

Bezirksoberliga Jugend
GSV I - TV 1920 Frankenhain I   7 : 3
Weiter unbesiegt bleibt die 1. Schüler in der Jugend-Bezirksoberliga mit einem 7:3 Erfolg gegen TV Frankenhain. Mit ihrem 9., 10. und 11. (Anton Giese) und 8. und 9. (Dennis Tschunichin) Einzelerfolg legten die noch unbezwungenen Nachwuchstalente der Eintracht einmal mehr den Grundstein zum verdienten Sieg. Beide gemeinsam auch im Doppel, sowie einmal Jan Schneider besorgten die noch fehlenden zwei Zähler.
Am 15.11. kommt es zum Gipfeltreffen: Erster gegen Zweiten beim 1. TTV Richtsberg, wo sicherlich eine Vorentscheidung für die Herbstmeisterschaft fallen wird.

Nachwuchs trumpft groß auf

Bezirksoberliga Jugend
GSV I - SC RW 1959 Richelsdorf II   8 : 2
1. Schüler in der Jugend-Bezirksoberliga marschiert Richtung Tabellenspitze
Weiter ungeschlagen blieb die 1. Schüler auch in ihrer dritten Begegnung gegen SC RW Riebelsdorf mit einem 8:2 Erfolg. Eine geschlossene Mannschaftsleistung brachte durch Giese/Tschunichin und Schneider/Galic im Doppel, sowie Anton Giese 2, Dennis Tschunichin 2, Jan Schneider 1 und Tilen Galic 1 in den Einzeln, den glatten Erfolg.

 

Kreisliga Schüler
TTC Elgershausen I - GSV I   4 : 6
GSV I - PSV Grün-Weiß Kassel I   8 : 2
 
2. Schüler verteidigt die Tabellenführung
Mit einem knappen 6:4 Erfolg gegen den TTC Elgershausen und einem 8:2 Sieg gegen PSV G.-W. Kassel erspielten sich unsere Nachwuchshoffnungen den sechsten Sieg im sechsten Spiel.
Tim Milbrandt und Pascal Hornung je mit vier, Sarah Bartelmei mit zwei und Philipp Kermer mit einem Einzelerfolg, sowie drei Doppelsiege bescherten unseren Kids den 10. und 12. Saisonpunkt.

 

Kreisliga Damen
SV Helsa I - GSV III  5 : 5
 
In Helsa erreichte die 3. Damenmannschaft durch einen Sieg im letzten Match ein verdientes Unentschieden nach ausgeglichenem Spiel. Es punkteten das Doppel Neumann/Partnerin sowie in den Einzeln Gabi Neumann, Karin Lange sowie eine weitere Spielerin (2).

 

1. Kreisklasse Herren
GSV III - TSV Breuna III 9 : 0
Die Gäste, zudem noch ersatzgeschwächt, hatten den Großenrittern nichts entgegen zu setzen. Lediglich zwei Spiele gingen über 4 Gewinnsätze.
Punkte: Günther/Schmidt, Höhn/Schramm, Engel/A. Wagner sowie je ein Einzel.

 

2. Kreisklasse Herren
GSV IV - TSG 1887 Kassel III 9 : 1
Keinerlei Probleme hatte die 4. Herren gegen eine stark dezimierte Mannschaft (ohne Nr. 1-3) aus Niederzwehren. Lediglich Weber/Becker überließen den überforderten Gästen den Ehrenpunkt, sodass alle weiteren Spiele meist sehr deutlich an die Eintracht gingen.
Punkte: Hansen/Guth, Hartmann/Buntenbruch (je1), Jens Hansen (2), Erwin Hartmann, Klaus Guth, Kurt Weber, Norbert Buntenbruch und Hans-Werner Becker (alle je 1).

GSV IV - TTC Elgershausen III (Pokal) 1 : 4
Durch die kurzfristigen gesundheitlichen Ausfälle von J. Hansen und K. Guth mussten K. Weber und N. Buntenbruch neben E. Hartmann in die Presche springen. Drei Matchbälle reichten Kurt nicht, um im dritten Satz die Partie gegen U. Manß für sich zu entscheiden. Auch Erwin unterlag gegen R. Gunkel nur knapp im Entscheidungssatz. So blieb es am Ende bei dem Ehrenpunkt von Norbert gegen Teddy Seehausen.

 

PSV Grün-Weiß Kassel II - GSV V 9 : 5
Ohne die etatmäßigen Spieler aus dem vorderen Paarkreuz gab es eine 5:9 Niederlage bei den schlagbaren Gastgebern in der Hupfeldschule. Das Doppel Eskuche/Becker sowie in den Einzeln Helmut Wagner (2), Gerhard Eskuche und Hans-Jürgen Borneis punkteten für die Eintracht.

Mit 12:2 Punkten wieder eine erfolgreiche Spielwoche

Bezirksklasse Herren
Tuspo Waldau I - GSV II  6 : 9
GSV II - TSG Wellerode I  9 : 4

An diesen Spieltagen musste man als Aufsteiger gleich gegen zwei der vermeintlich stärksten Mannschaften dieser neuen Spielklasse antreten. Da überraschte dann die volle Punktausbeute doch und man findet sich plötzlich in vordersten Tabellenregionen wieder.

Gegen Waldau rechnete sich die 2. Herren im Vorfeld schon Chancen aus. Über einen Zwischenstand von 3:3 gelang es dann auch, sich mit 3 Siegen in Folge abzusetzen und mit 6:3 in Führung zu gehen. Das vordere Paarkreuz konnte heute nicht so Akzente setzen wie gegen Auedamm und so konnte Waldau nochmals auf 5:6 verkürzen. Doch jetzt zeigte sich, dass man ab Position 3 einfach stärker besetzt war und so schaffte man den ersten doppelten Punktgewinn. Mit jeweils 2 Siegen glänzten an diesem Abend A. Talmon und P. Fuchs.
Schneider/Herbold (1) , Fuchs/Lemmer, Tonn/Talmon (1), Schneider (1), Herbold, Fuchs (2), Tonn (1), Lemmer (1), Talmon (2).

Regelrecht euphorisiert ging es dann am nächsten Abend gegen den vermeintlichen Meisterschaftsanwärter Wellerode. Nach der 2:1 Führung nach den Doppeln wusste man, auch in diesem Spiel war alles möglich. Schneider punktete klar gegen Schmid, Herbold verlor erst im 5. Satz gegen den stärksten Gästespieler Otto. Wieder konnte man sich jetzt ab Position 3 absetzen. 3 Siege in Folge durch Fuchs, Tonn und Lemmer sorgten für eine kaum möglich gehaltene 6:2 Führung. Insbesondere W. Tonn, beflügelt durch seinen neuen Schläger, zeigte eine beeindruckende Leistung und glänzte mit aggressivem Angriffspiel. Im vorderen Paarkreuz gewann jetzt Herbold souverän gegen Schmid und Schneider kämpfte Otto ( Vorhand Anti, Rückhand Noppe!) nieder. Für den jetzt noch fehlenden Punkt sorgte dann erneut Tonn. Eine kämpferisch und spielerisch tolle Leistung der Mannschaft, mit den an diesem Abend herausragenden Akteuren S. Schneider und W. Tonn.
Schneider/Herbold (1) , Fuchs/Lemmer , Tonn/Talmon (1), Schneider (2), Herbold (1), Fuchs (1), Tonn (2), Lemmer (1), Talmon. (pf) 

Kreisliga Damen
Tuspo Rengershausen I - GSV III  10 : 0
Ziemlich chancenlos war die 3. Damen im Stadtderby, es galt die spielerische Überlegenheit der Gastgeberinnen anzuerkennen. Im neuen Spielmodus bedeutete dies bis 10 durchzuhalten.

 

2. Kreisklasse Herren
TSV Eintracht Naumburg V - GSV IV   2 : 9
Den auch in der Höhe zu erwartenden 1. Sieg erspielte sich die 4. Herren bei ihrem zweiten Saisonauftritt. Für den Urlauber Matthias Schade reservierte Wilfried Rudolf, der sich einmal mehr völlig unnötig so unter Erfolgsdruck setzte, dass er sowohl sein Einzel als auch das Doppel mit Kurt Weber gegen eigentlich unterlegene Gastgeber jeweils im Entscheidungssatz abgeben musste. Bis auf das zweite Einzel von Erwin Hartmann, was er um einen Wimpernschlag im Entscheidungssatz für sich entscheiden konnte, gingen alle anderen Partien durch Hansen/Guth, Hartmann/Buntenbruch, Erwin Hartmann, Kurt Weber, Klaus Guth, Norbert Buntenbruch (alle je 1), sowie Jens Hansen (2) deutlich an die Eintracht.

TTC Habichtswald II - GSV V (Pokal)  1 : 4
Die 5. Mannschaft erreichte relativ problemlos die 2. Runde. Gerhard Markert (2), Helmut Wagner sowie das Doppel Markert/Kilian erspielten die Punkte. T. Kilians Sieg im 2. Einzel kam nicht mehr in die Wertung.

 

Kreisliga Schüler
SC Niestetal II - GSV II  4 : 6
Ohne die gesundheitlich angeschlagene Sarah Bartelmei gelang der 2. Schüler ein knapper, aber verdienter Sieg gegen den ebenfalls noch verlustpunktfreien SC Niestetal II. Lediglich der Spitzenspieler der Gastgeber Leon Graf konnte alle drei Eintrachtler besiegen. Neben den beiden überraschenden Erfolgen von Philipp Kermer, konnten sich Tim Milbrandt zweimal, Pascal Hornung und das Doppel Milbrandt/Hornung je einmal in die Siegerlisten eintragen.

SVH Kassel II - GSV II  3 : 7
Im vierten Spiel, den vierten Sieg konnte die 2. Schüler wiederum ohne Sarah beim SVH Kassel II erringen und sich mit 8:0 Punkten als einziges Team noch ohne Verlustpunkt an die Tabellenspitze setzen. In Harleshausen waren Tim Milbrandt und Pascal Hornung unbesiegbar und holten mit je drei Einzel- und einem Doppelerfolg alle sieben Zähler für die Eintracht.

Sehr erfolgreiche Woche für die Eintracht mit 13:1 Punkten

Eintracht Baunatal übernimmt mit einem 8:0 und 8:1 Sieg die Tabellenführung

Mit einem kampflosen und einem zum Teil geschenktem Sieg übernimmt die 2. Mannschaft des GSV Eintracht Baunatal die Tabellenführung in der Damen-Oberliga mit 4:0 Punkten.

Zum ersten Heimspiel der Baunatalerinnen trat der Gegner SG DJK Hattersheim erst gar nicht an. Alle Bemühungen der Südhessen waren vergebens, wenigstens drei Spielerinnen nach Nordhessen zu entsenden, sodass die Partie bereits eine Woche zuvor abgesagt werden musste und mit einem 8:0 für den GSV bewertet wurde.

Im zweiten Wochenendspiel traf die Eintracht beim NSC Watzenborn Stbg. II auf ein dezimiertes Quartett. Ohne ihre Etatmäßige Nr. drei und vier, wobei die Reservespielerin Zitzer verletzungsbedingt noch nicht einmal an die Tische gehen konnte, hatte der GSV beim 8:1 Sieg gegen die Bundesligareserve leichtes Spiel. Neben den drei kampflos erzielten Spielen konnten sich Grede/Burdasova im Doppel, sowie Yan Xu 2, Sarah Grede 1 und Katja Burdasova 1 mit lockeren Siegen durchsetzen.

 

Bezirksoberliga Jugend
GSV I - SV BW Vierbach 5 : 5
TTC Lüdersdorf - GSV  2 : 8

Einen unnötigen Punktverlust musste die 1. Schüler zum Saisonauftakt an eigenen Tischen hinnehmen. In Normalform präsentierten sich dabei Anton Giese und Dennis Tschunichin, die beide alle fünf Punkte für die Eintracht erspielten. Jan Schneider und Tilen Galic gingen leer aus. Besser machten es die Jungs nur einen Tag später beim 8:2 Erfolg beim TTC Lüdersdorf, wobei neben den Topspielern Giese und Tschunichin mit 7 Zählern auch Galic einmal erfolgreich war. Beide Teams traten mit nur 3 Spielern an.

 

Kreisliga Schüler
GSV II - Tuspo Rengershausen I   9 : 1
GSV II - SV Kaufungen I  8 : 2

Zwei deutliche Erfolge erzielte die zweite Schülermannschaft zum Saisonstart in der KL. Beim Kantersieg im Baunataler Derby konnte lediglich der Gästespieler Kolja Beck der Eintracht Parolie bieten. Ebenso knapp wie Tim Milbrandt ihn im Entscheidungssatz mit 11:8 bezwingen konnte, gab Pascal Hornung den Ehrenzähler an den Tuspo ab. Alle anderen Partien gingen durch Milbrandt/Hornung und Bartelmei/Kermer im Doppel, sowie Tim Milbrandt 2, Pascal Hornung 1, Sarah Bartelmei 2 und Phillip Kermer 2, deutlich an die Eintracht.

Nur wenige Stunden später wurden auch die Boys aus Kaufungen mit einer deutlichen Schlappe wieder nach Hause geschickt. Nur Sarah Bartelmei und Phillip Kermer hattten gegen die Nr. 3 im hinteren Paarkreuz knapp den kürzeren gezogen. Erfolgreich waren Kreismeister Tim Mibrandt und Pascal Hornung je zweimal, Sarah Bartelmei und Phillip Kermer je einmal, sowie alle vier mit zwei Zählern im Eingangsdoppel.

 

Kreisliga Damen
GSV III - FSV Dörnhagen I   6 : 4

Auf die zu erwartend schwere Gegenwehr des FSV traf die dritte Garnitur der Eintracht in ihrem zweiten Saisonspiel. Nach einem 2:4 Rückstand sah es zunächst nach einer Niederlage aus, ehe sich die Eintracht mit 4 Erfolgen am Ende doch noch knapp aber hoch verdient (21:16 Sätze) durchsetzen konnte. Die Punkte erspielten: Lange/Schmidt, Gabriele Neumann, Karin Lange und Martina Schmidt (je 1), sowie die Matchwinnerin Gabi mit zwei Zählern.

1. Herren mit Fehlstart zum Saisonauftakt

Bezirksoberliga Herren
GSV I - TTC Burghasungen II 3 : 9

Das erste Serienspiel in der Bezirksoberliga zeigte leider gleich was uns erwartet. Ganz schlicht: es kommt ein Ball mehr zurück! In den Doppeln konnten leider nur gewonnene Sätze auf der Habenseite verbucht werden. Kramm/Jentsch verloren knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz. Im vorderen Paarkreuz setzte sich Lemmer erwartungsgemäß klar durch, während Mihr viel zu nervös und überhastet spielte. In der Mitte und am hinteren Brett kam es zu spannenden Begegnungen und knappen Sätzen - aber leider nicht zu einem Punkt. So stand es nach dem ersten Durchgang 1:8. Im 2. Durchgang wurde die Klatsche etwas abgemildert. Lemmer und Mihr konnten je einen Punkt zum 3:9 Endstand beitragen. Fazit: Der Anfang ist gemacht und es ist noch Luft nach oben. (mm)

GSV I - TTC Hofgeismar II 7 : 9

Unser zweites Spiel gegen den bekannten Gegner Hofgeismar versprach spannend zu werden. Im Relegationsspiel trennte man sich 8:8.
Eine neue Doppelvariante wurde versucht und führte zu einer 2:1 Führung. Mihr/Kramm und Lemmer/Dietrich konnten ihre Spiele gewinnen. Vorne konnte sich Lemmer gut durchsetzen während Mihr nach 5 Sätzen seinem Gegner gratulieren musste. Die Mitte hatte leider das Nachsehen und gab beide Punkte ab. Das hintere Brett konnte 2 Punkte einfahren. Jentsch steigerte sich nach einem Fehlstart enorm und konnte Knittel nach 4 Sätzen bezwingen. Tonn hatte nach sehr spannenden und knappen Sätzen im Entscheidungssatz den besseren Schlag und holte den 5. Punkt zum 5:4 Zwischenstand. Lemmer wieder sicher mit einem Sieg und Mihr konnte eine 2:0 Satzführung nicht nach Hause bringen. Die Mitte ausgeglichen mit einem sicheren Sieg von Dietrich und eine Niederlage von Kramm wieder gegen Wagner, der heute anscheinend nicht zu bezwingen war. Das hintere Paarkreuz konnte seinen Erfolg aus dem ersten Durchgang leider nicht wiederholen und schickte uns mit 7:8 zum Abschlußdoppel. Dieses verloren Mihr und Kramm nach gutem 1. Satz und verdammt knapp verlorenem 4.Satz. Endstand war daher ein undankbares 7:9 - aber deutlicher Steigerung zum 1. Spiel! (mm)

 

Bezirksliga Herren
KSV Auedamm II - GSV II 8 : 8
 

Gleich zum Saisonauftakt ging die 2. Herren über die vollen Runden. Nach 1: 2 in den Doppeln konnte sich in den Einzeln keine der Mannschaften entscheidend absetzen. Bei 8:7 Führung hatte es das Spitzendoppel Schneider/Herbold in den Händen, beide Punkte nach Großenritte zu entführen, doch leider war man nach fünf umkämpften Sätzen unterlegen und hatte so den Gastgebern einen Punkt zu überlassen. Stark präsentierte sich das vordere Paarkreuz (Sven Schneider, Ralph Herbold) mit vier Einzelsiegen sowie einem Doppelerfolg. Die restlichen Punkte erspielten Peter Fuchs, Wilfried Tonn und Rudolf Lemmer.

 

1. Kreisklasse Herren
GSV III - TSV Wenigenhasungen IV 9 : 0
 

Wenig entgegen zu setzen hatten die Gäste aus dem Wolfhager Land. Es punkteten die Doppel Günther/Schmidt, Höhn/Schramm, Engel/A. Wagner sowie jeder Spieler ein Einzel.

Durchwachsener Saisonstart der Eintracht-Teams!

Kreisliga Damen
TSV Wenigenhasungen I - GSV III 4 : 6 

Die 3. Damenmannschaft durfte einen gelungenen Saisonstart vermelden. Beim alten Rivalen gelang es den Großenritterinnen diesmal, beide Punkte zu entführen. Dazu trugen im Doppel Neumann/Partnerin, in den Einzeln Gabi Neumann (2), Karin Lange, Ingrid Ewald sowie eine weitere Spielerin bei.

 

1. Kreisklasse Herren
TSV Eintracht Naumburg IV - GSV III 3 : 9
 

Gelungener Auftakt  in die neue Saison am Sonntag Morgen in Naumburg,gegen eine Mannschaft, gegen die noch nie gespielt wurde, in einer Gruppe, die für fast alle Spieler völlig neu war. Man war also gespannt.
Guter Start mit zwei Eingangsdoppeln, danach vier Einzelsiege in Folge, ehe der nächste Punkt an Naumburg ging. Nur noch ein Punktverlust und drei weitere Siege für die Eintracht beendeten diese erste Begegnung.
Es spielten: Günther/Schmidt (1), Höhn/Schramm, Wagner/Weber (1), Höhn (1), Günther (2), Schmidt (2), Schramm (1), Wagner A. (1), Weber. (rh) (Foto: as)


Die 3. Herrenmannschaft von links: Alexander Schramm, Reinhold Höhn, Willi Günther, Heinz Schmidt, Kurt Weber (Reserve) und Andreas Wagner. Es fehlte: Mengel

2. Kreisklasse Herren
GSV IV - FT Niederzwehren IV 6 : 9

Mit FTN stellte sich eine für diese Spielklasse sehr starke Mannschaft in Baunatal vor. Nach 1:2 in den Doppeln lief die Vierte diesem Rückstand erfolglos hinterher und musste sich am Ende geschlagen geben. Stark präsentierte sich zum Saisonstart Norbert Buntenbruch im hinteren Paarkreuz mit zwei Einzelsiegen, die weiteren Punkte steuerten das Doppel Hansen/Guth sowie in den Einzeln Jens Hansen, Erwin Hartmann und Klaus Guth bei.

 

2. Kreisklasse Herren
GSV V - SV Helsa I 2 : 9
 

Für die ebenso neu formierte 5. Mannschaft wird es auch als vorjähriger Meister und Aufsteiger nach Auflösung der 3. Kreisklassen eine schwere Saison in dieser neuen Spielklasse werden. Das zeigte sich gleich im Auftaktspiel gegen die Erste aus Helsa. Die Ehrenzähler erspielten Tobias Kilian an Brett 1 und Jürgen Borneis im hinteren Paarkreuz.

 

< zurück
nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Sonntag, 31.07.2016 4:24 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick | Impressum | Kontakt