Spielserie 1982/83


Auch die Saison 1982/83 wurde wieder mit dem traditionellen Waldfest im August eröffnet. FESTAVO Manfred Lüling hatte in der Vorbereitung, sowie in der Abwicklung alle Hände voll zu tun und hätte eigentlich 3 Hände gebraucht (die 3. evtl. für einen "Lord-Glimmstengel"). Auf dem rechten Bild: Peter Fuchs und Ernst Bohl, sowie in der Mitte Michael Keil aus Grevenbroich, der heutige Geschäftsführer des Westdeutschen Tischtennisverbandes und Schiedsrichter des DTTB. Auf unser Seite: SPIELBETRIEB | Spielregeln, beantwortet er heute Fragen rund um den Wettspielbetrieb, die von vielen Tischtennisspielern aus ganz Deutschland gestellt werden (entnommen der offiziellen Zeitschrift des DTTB).


Auf diesem Bild vom Waldfest sind zu erkennen (v.l.) Dieter Croll, Peter Fuchs, Norbert Buntenbruch, Peter Schaub, Klaus Guth und Bernd Hempel, wobei vom Erst- und Viertgenannten später noch einmal bedauerlicher Weise zu lesen sein wird.


Am 30. September 1982 war es dann soweit, gut vorbereitet durch die deutschen Hochschulmeisterschaften 1981, sowie den Verbandspokalendspielen nur 5 Monate zuvor, stand die Tischtennisabteilung vor seiner größten Herausvorderung in ihrer bisherigen Vereinsgeschichte. Wir bekamen den Zuspruch des DTTB, einen Spieltag des Deutschland-Grand-Prix auszurichten. Dazu kam uns die neu erbaute Rundsporthalle, die hiermit sozusagen sportlich eingeweiht wurde, gerade recht.
Die gesamte Elite der eurpäischen Spitzenklasse im Herrentischtennis nahm an diesem Wettbewerb teil. Nicht nur sportlich war diese Veranstaltung ein richtiger Leckerbissen. In den Pausen gab z.B. die Deutsche Spitzenband "Münchner Freihheit" ihre Hits zum besten.


Die neue Rundsporthalle in Baunatal


Eine lange Schlange bildete sich am Eingangsbereich

Die "Münchner Freiheit" sorgte für die Stimmung

Mario Schmidt übergab an jeden der 8 Teilnehmer
einen Eintracht-Wimpel als Andenken

Die Stars des Abends waren:
Engelbert Hüging vom TTC Jülich aus Deutschland

Lagerfeld aus Schweden

Gabor Gergely aus Ungarn

Michael Plum vom TTC Jülich aus Deutschland

Josef Dvoracek aus der Tchecheslovakei

Dragutin Surbek aus Jugoslawien

Molnar aus Ungarn

Unter dem Strich war diese Großveranstaltung ein voller Erfolg und unsere Abteilung wurde von allen Offiziellen des DTTB für die Organisation sehr gelobt. Fast jede(r) Aktive der Abteilung war vor, während und nach der Veranstaltung mehr, oder weniger im Einsatz.
     

v.l.: Franz Klein, Georg-Hermann Mihr, Frank Bachmann, Peter Fuchs, Jörg Bachmann und MF Wilfried Tonn

 

In der Saison 1982/83 gingen wieder einmal 9 Herren-, 3 Damen-, 1 Jugend- und 2 Schülermannschaften an den Start, wobei mit den beiden 15jährigen Zwillingen Frank und Jörg Bachmann unsere 2 damals größten Talente bereits in der 1. Herren (Bild links) in der Gruppenliga als Stammspieler im hinteren Paarkreuz erfolgreich eingesetzt wurden.
Frank und Jörg schafften die Teilnahme an den Hessischen-Jugendmeisterschaften, wo sie in der Vorrunde nur ganz knapp an der Finalrunde der besten 16 scheiterten. Im Doppel allerdings konnten sie mit dem 3. Platz das begehrte Treppchen erklimmen.

Den in den letzten Jahren zu verzeichnenden Aufschwung setzte in der lfd. Saison die 3. Herrenmannschaft mit dem Aufstieg in die Bezirksklasse fort. Im Bild v.l.: G. Markert, W. Koch, K. Weber, K. Trott, K. Morbach und H. Schmidt.
 

Peter Schaub
 

Dieter Croll

Am 23.11.1982 verstarb unser junges Mitglied Peter Schaub, mit gerade einmal 26 Lebensjahren. Nach einer Fußoperation im April d.J. erlitt Peter eine Embolie, an der er für uns alle Unfassbar sterben musste. 1970 kam Peter als 14jähriger zum Tischtennis und spielte bis 1973 in unser Jugendmannschaft. Danach spielte er bis zu seinem Unfall in der 2., 3. und 4. Herrenmannschaft.
Noch hatte die Abteilung den unfassbaren Tod von Peter Schaub nicht verkraftet, da wurde sie von einem erneuten schweren Verlust getroffen. Nur 7 Monate später, am 26.06.1983 verstarb nach langer unheilbarer Krebskrankheit Dieter Croll. Das Tischtennisspielen lernte Dieter in Niedervellmar. 1974 kam Dieter durch seine Heirat mit Jutta Wagener nach Großenritte. Nicht nur in unser Abteilung, wo er sich sofort engagierte und es bis zum 2. Abteilungsleiter brachte, sondern auch als Klassenleiter arbeitete er sich von der untersten Kreisklasse bis zur Landesliga nach oben.


Peter Schaub und Dieter Croll werden alle Mitglieder unser Abteilung, die sie kannten, nie vergessen und in ewiger Erinnerung behalten.

Tischtennis Baunatal - Geschichte HISORIE | 1981/82

< zurück
nach oben

Wichtiger Hinweis: Im Falle von Domainstreitigkeiten, urheberrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder ähnlichen Problemen im Zusammenhang mit unserer Website, bitte wir Sie, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten, bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns, wird im Sinne der Schadenminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
Veröffentlichungen von Deinen Bildern, auf unser Website unerwünscht? ... dann bitte hier klicken

Diese Seite wurde am Sonntag, 31.07.2016 4:24 aktualisiert | © Webmaster: Norbert Buntenbruch Email an Webmaster, mit nur 1 Klick | Impressum | Kontakt